Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    David Winkler wächst in Anchorage, Alaska, auf, ein stiller Junge mit einer Vorliebe für Schnee und die Schönheit der Eiskristalle. Manchmal kann er Ereignisse sehen, bevor sie eintreten - ein Mann mit einer Hutschachtel wird von einem Bus angefahren werden, er wird sich in eine Frau in einem Supermarkt verlieben.

    Als David davon träumt, dass seine neugeborene Tochter in einer Flut ums Leben kommt, während er versucht sie zu retten, flieht er panisch aus Cleveland, wo die Familie inzwischen lebt. Kann er so den Lauf der Dinge ändern?Mittellos, allein und ohne Gewißheit, ob seine Tochter überlebt hat - der Ohio ist tatsächlich in Cleveland über die Ufer getreten -, wohnt Winkler auf einer karibischen Insel bei einem Ehepaar mit einer Tochter, die sich um ihn kümmern. Schließlich ist es die Tochter, die ihn in die Welt zurückholt, um nach den Menschen zu suchen, die er verlassen hat. 25 Jahre nach seiner Flucht kehrt Winkler zurück nach Amerika.

    Anthony Doerr ist nicht nur ein Autor mit einer meisterhaften Beobachtungsgabe für Menschen und ihre Empfindungen und mit einem ungewöhnlichen Mitgefühl für die menschliche Verletzlichkeit. Seine Beschreibungen der Natur, der Landschaft, des Wassers, der Gerüche und Farben sind von einer großen Magie und überwältigenden Schönheit.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2014 Verlag C.H.Beck oHG (P)2017 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu Winklers Traum vom Wasser

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      93
    • 4 Sterne
      52
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      12
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      122
    • 4 Sterne
      46
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      84
    • 4 Sterne
      44
    • 3 Sterne
      30
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      10

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Stroh zu Gold spinnen

    Die Lebensgeschichte von Herrn Winkler ist so unspektakulär wie unzählige andere auch auf dieser Welt. Jeder kämpft mit seinen Möglichkeiten und seinem Unvermögen so gut er eben kann. Dabei vergessen wir meist das entscheidende. Genau hinzuschauen, und das tut und beschreibt Anthony Doerr wirklich einzigartig. Seine Sprache, seine Zuwendung zu den einfachen, ja teils banalen Dingen des Lebens ist so präzise und bildhaft, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Anfangs denke ich noch, mensch Winkler, was für eine Pfeife bist du doch, aber das vergeht schnell und ich staune über die Beschreibungen seines Lebens, über sein Ringen, Ausharren, seine Liebe zum Schnee, und ganz unmerklich wird es in mir immer stiller, andächtiger, halte ich wieder und wieder den Atem an, lausche den Worten. Und mehr und mehr macht alles Sinn. Der Teufel steckt bekanntlich im Detail, bei Doerr vor allem auch Gott. Oder anders ausgedrückt, unser Sein. Nicht nur eine anrührende Geschichte wird erzählt, es ist vielmehr eine Aufforderung an all jene die sich einlassen können, wieder genauer hinzuschauen, Stille zu hören, sich von den kleinen Dingen des Lebens verzaubern zu lassen. Und so entsteht aus Stroh Gold und scheint in unser Leben. Wieder ein Meisterstück des Autors wie auch schon „Alles Licht das wir nicht sehen“, gelesen von Frank Arnold, der mit seiner konzentrierten Beiläufigkeit diesen Roman würdigt und adelt. Großes Kompliment!!!

    43 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • Jan
    • 25.03.2017

    Ganz seltenes Kleinod

    Winklers Traum vom Wasser ist in weiten Teilen tatsächlich eher ein Albtraum, als ein Traum. Zumindest für Winkler, der durch seine Träume in die Zukunft sieht.

    Dass eine solche Gabe mehr Fluch als Segen ist, erkennt Winkler zunächst ohne dabei auch den richtigen Weg des Umgangs mit seiner Fähigkeit zu entdecken.
    Und so gerät der Leser gemeinsam mit Winkler auf seinem Weg der Erkenntnis in immer filigranere Feinheiten des menschlichen Daseins. Entdeckt Abgründe, wo erst nur Gründe sind und Untiefen, gerade dort, wo das Leben eben noch profund erschien.

    Anthony Doerr ist ein hervorragender Beobachter der leisen Töne des Lebens, hat Sinn für Situationen, Charaktere und vor allem für die ganz alltägliche Tragik.

    Mich hat er bereits durch "Alles Licht, das wir nicht sehen" ganz und gar als Fan gewonnen. "Winklers Traum vom Wasser" ist tatsächlich vorher geschrieben und erschienen, auch wenn das hier bei audible genau umgekehrt war, wie es ja auf dem deutschen Markt für ausländische Autoren oft der Fall ist. Trotzdem ist der Traum vom Wasser gerade wegen seines unprätentiösen, leisen Stils auch in dieser Reihenfolge eine würdige Fortsetzung.

    Und Frank Arnold? Ohnehin einer der besten Vorleser. Doch zu Doerrs Sprache und noch viel mehr zur Denkweise seiner Figuren mag ich mir gar niemand anders vorstellen. Ganz großes Kopfkino für Augen, Leib und Seele!!!

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    alles fließt

    das leben verläuft nicht gradlinig, nicht einmal chronologisch. in allem, was unsere gegenwart ausmacht, steckt stets ein mehr oder weniger großer funken der geschichte, aus der wir kommen. ein junge, der albträumt und erleben muss, dass sein traum wahr wird, wird immer angst vor diesen träumen haben und sein ganzes leben lang kämpfen, dass sie es nicht tun: wahr werden. und er wird auf gute träume hoffen, mindestens auf festen schlaf.

    dieses hoffen treibt winkler an den rand der zivilisation, wiederholt, wo er versucht, sich seiner geschichte zu stellen.

    es ist eine, wenn auch besondere, geschichte wie wir alle sie haben. eine von angst, feigheit, flucht und - wie wir alle während des lesens immer wieder hoffen - von vergebung.

    winklers introvertiertheit, die für menschen, die anderer menschen gedanken interessieren, sicher ihren reiz hat, ist gewiss nicht von interesse für action-freunde. sie erfordert ein sich-einlassen, vielleicht auch auf die eigenen dämonen. und beschenkt uns dafür mit der poesie des alltags. ("Ein Marienkäfer setzte sich auf das D in ihrem Namen.")

    ---------------------

    der sprecher: frank arnold, der mir bislang nicht auffiel, kristallisiert sich für mich als der perfekte leser für die besonderen bücher heraus. genau wie letzthin bei "Das perfekte Leben des William Sidis" trägt er auf eine einfühlsame, verständige art vor, die dieser art bücher mehr als gerecht wird.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Gut gelesen; Geschichte na ja

    Reicht längst nicht an "Alles Licht, das wir nicht sehen" heran.
    Bei seinem Talent hätte Anthony Doerr viel mehr aus der Geschichte machen können - schade.
    Frank Arnold list super.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wincklers Leben

    Die Geschichte ist sehr gut, der Sprecher erzählt angenehm, die Abhandlungen über das Wasser und den Schnee sind spannend und lehrreich. Die Biographie über die Hauptperson Winckler und sein Charakter finde ich zutiefst deprimierend, zum Ende hin richtet sich sein Schicksal zum besseren, wäre das nicht so gewesen, wäre mir die Schilderungen seines Lebens zu depressiv gewesen

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Der unsichtbaren Natur gewidmet

    Eine Geschichte, die den schwierigen Weg eines Mannes zeigt, der sich mit seinem besonderen Wahrnehmungsvermögen in seiner Familie und der Gesellschaft zurechtfinden lernt.
    Trotz - oder gerade wegen der vielen detaillierten Beschreibungen lässt die Geschichte viel Raum für eigene innere Welten.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langeweile auf hohem Niveau

    Die Idee der Geschichte fand ich interressant. Hervorragend gelesen. Allerdings sind mir die übergenauen Beschreibungen wirklich jeden Details ab der Mitte des Buches richtig auf die Nerven gegangen. Schade, beim Film würde man sagen man müsste nochmal einiges rausschneiden. Sehr langatmig. Nur etwas zum Einschlafen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    genau beobachtet

    langweilige Geschichte aber sehr interessante und detailreiche Beschreibung des Lebens und der Natur mit guten philosophischen Abwandlungen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Etwas anderes erwartet

    Erzähler angenehm aber er kann die Geschichte auch nicht verändern
    Inhalt zu abgehoben
    Lädt nicht ein bis zum Ende zu zuhören

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Berührend

    Sehr lang, teilweise traurig bis an die Schmerzgrenze und trotz der Länge nie langweilig. Mit viel Tiefgang. Die Begegnung von Vater und Tochter am Ende etwas zu klischeehaft. Ansonsten
    aber absolut empfehlenswert!

    1 Person fand das hilfreich