Jetzt kostenlos testen

Was im Verborgenen liegt

Terminal 3, 9
Serie: Terminal 3, Titel 9
Spieldauer: 2 Std. und 29 Min.
4.5 out of 5 stars (79 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Eine ruhige Nacht im Terminal 3. Alles geht seinen gewohnten Gang, bis ein aufgeregter junger Mann Lennard Fanlay von einer erschreckenden Beobachtung erzählt. Duane Parker plagen hingegen ganz andere Sorgen: Er jagt einen Verräter in den Reihen der TSA. Und Karen Donovan bereitet sich im Airport Hotel auf die Ankunft des Birmanen vor. Doch dann kommt alles anders geplant...

Drei Menschen. Drei Schicksale. Eine Geschichte.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2013 Psychothriller GmbH (P)2015 Audible Studios

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    52
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    58
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    46
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schade....vorbei!

Tja, mehr als die Überschrift gibts auch nicht zu sagen. Ich würd mir wünschen, dass die Herren Menger und Beckmann weiter Geschichten um Terminal 3 an unser geneigtes Ohr bringen.
Alle 9 Folgen sind hörenswert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • MN
  • 16.03.2015

Super

großartig gesprochen, nach der ersten Folge kennt man die Personen und ihre Charaktere
einfach aber gut gemacht

hat habe mich über jeden Teil gefreut!

Empfehlenswert mit vernünftigem Preis.

Super, merci

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Der Mann der zu viel wusste

Durch einen Zufall bekommt ein Passagier mit wie sich die beiden asiatischen Piloten seines Fluges auf dem Weg zum Flieger miteinander unterhalten. Er glaubt dabei das Wort Bombe gehört zu haben, wendet sich an Lennard Fanlay und tritt damit eine Lawine los. Es beginnt eine spannende jagt nach der Bombe, dem Grund für ein Attentat und auf das vermeidliche Opfer. Diese Story bietet gute Unterhaltung und grandiose Spannung bis zum Schluss.

Das Buch ist durchweg spannen und unterhaltsam geschrieben. Erst kurz vor dem Ende wird die Geschichte aufgelöst. Bis dahin bleibt die Story spannend und es macht Spaß die eigenen Schlüsse und Vermutungen bestätigt bzw. vernichtet zu sehen. Dieser Teil ist ein Krimi wie er sein soll, unterhaltsam, spannend, undurchsichtig, verworren und mit interessanten Wendungen und Erkenntnissen.

Einziger Wermutstropfen sind die Erzähler. Detlef Bierstedt spricht Lennard Fanlay wie einem Roboter. Er hört sich schlimmer an als mein Navigationsgerät. Er schafft es leider nicht Emotionen und Gefühle in seine Stimme zu legen und so die von ihm gesprochenen Figuren mit Leben zu füllen. Er liest seinen Text nur vor, ohne ihn zu erleben. Detlev Bierstedt ist ein großartiger Sprecher, aber auch er kann sich noch Verbessern.
Mit der Wahl von Nils Nelleßen als Stimme für den TSA-Chef Duan Parker bin ich nicht zufrieden. Nils Nelleßen hört sich für einen reifen Mann wie Parker viel zu jung an.
Ulrike Kapfer hingegen macht ihren Job sehr gut und ich konnte bei ihr keine Schwächen feststellen.

Trotz meiner subjektiven Kritik betreffend der männlichen Sprecher ist dies ein sehr gutes Buch und ich kann es ihnen bedenkenlos empfehlen.

Zum Schluss bleibt mir nur zu hoffen, dass noch viele Teile von Terminal 3 folgen werden und der teuren Zuhörerschaft noch viele weitere Stunden mit guter und spannender Unterhaltung beschert werden.

Gute Unterhaltung!