Jetzt kostenlos testen

Vortex

Sprecher: Scott Brick
Serie: Spin, Titel 3
Spieldauer: 10 Std. und 27 Min.
4 out of 5 stars (5 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Vortex tells the story of Turk Findley, the protagonist introduced in Axis, who is transported 10,000 years into the future by the mysterious entities called “the Hypotheticals”. In this future, humanity exists on a chain of planets connected by Hypothetical gateways; but Earth itself is a dying world, effectively quarantined. Turk and his young friend Isaac Dvali are taken up by a community of fanatics who use them to enable a passage to the dying Earth, where they believe a prophecy of human/Hypothetical contact will be fulfilled. The prophecy is only partly true, however, and Turk must unravel the truth about the nature and purpose of the Hypotheticals before they carry him on a journey through warped time to the end of the universe itself. 

Vortex is thrilling and complex science-fiction novel from Hugo Award-winning author Robert Charles Wilson. 

©2011 Robert Charles Wilson (P)2011 Macmillan Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Vortex

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Guter dritter Teil

Scott Brick ist wohl der Chefsprecher dieses Verlages, und auch hier wieder macht er seinen Job ausnehmend gut. Damit werden einige Schwächen des Buches selbst wieder wett gemacht. Keine Ahnung, warum R. C. Wilson noch einen dritten Band schreiben musste, die ersten beiden hätten gelangt, es müssen nicht alle Fragen geklärt werden, ein wenig Mystery hätte bleiben können. Das Buch selbst ist deutlich komplexer als seine beiden Vorgänger, und durchaus interessant. gegen Ende gibt Wilson seiner wunderbaren Phantasie aber doch zu sehr freien Lauf, und es wird ein wenig konfus.