Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 21,95 € kaufen

Für 21,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Brüchige Seelen

    Was einmal kaputt ist, lässt sich nicht so leicht kitten. Porzellan, Seelenfrieden, Freundschaft - und Familienbande, die direkt ins Unglück führen. Nach dem Tod ihres Mentors Holger Palmgren hält Lisbeth Salander nichts mehr in Stockholm. Auf den Spuren ihrer persönlichen Nemesis, der verhassten Zwillingsschwester Camilla, reist sie einmal um die halbe Welt - und wird dabei selbst von dunklen Kräften gejagt. Ihr Kollege Mikael Blomkvist macht sich Sorgen um Lisbeth, die in Moskau einen gewagten Anschlag plant. Dabei vernachlässigt er seine eigene Sicherheit: Während einer rätselhaften Ermittlung wird der Journalist plötzlich entführt. Lisbeth heftet sich an seine Fersen - und die eines toten Obdachlosen, dessen Spuren bis auf den Mount Everest führen ... Der erfahrene Bergsteiger und Autor David Lagercrantz weiß, wovon er spricht, wenn er uns auf höchste Gipfel und in die tiefsten Abgründe der russischen Unterwelt schickt. Mit dem Segen von Stieg Larssons Familie schreibt er Lisbeth Salanders Geschichte fort, als hätte der Scandi-Noir-Virtuose nie den Laptop zugeklappt.

    Inhaltsangabe

    Ich werde die Jägerin sein und nicht die Gejagte.

    In Stockholm wird in der Kleidung eines ermordeten Obdachlosen die Nummer von Mikael Blomkvist gefunden. Als eine DNA-Analyse ergibt, dass der Obdachlose ein Super-Gen besaß, das nur in einer Ethnie in Nepal vorkommt, nimmt Blomkvist die Recherche auf. Lisbeth Salander hält sich unterdessen in Moskau auf, wo sie einen Anschlag auf ihre verhasste Schwester plant.

    Blomkvist bittet Salander um Unterstützung, und sie findet heraus, dass der Obdachlose an einer Mount-Everest-Expedition mit tödlichem Ausgang teilgenommen hatte. Blomkvist kontaktiert einen Überlebenden und verschwindet. Salander spürt, dass er in großer Gefahr schwebt und begibt sich auf die Suche.

    ©2019 David Lagercrantz / Random House Audio / Wilhelm Heyne Verlag. Übersetzung von Susanne Dahmann (P)2019 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Vernichtung

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      746
    • 4 Sterne
      401
    • 3 Sterne
      149
    • 2 Sterne
      41
    • 1 Stern
      32
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.007
    • 4 Sterne
      198
    • 3 Sterne
      46
    • 2 Sterne
      16
    • 1 Stern
      10
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      598
    • 4 Sterne
      381
    • 3 Sterne
      198
    • 2 Sterne
      60
    • 1 Stern
      42

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Überflüssig

    Eine überflüssige, wirre und schrecklich konstruierte Geschichte, zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Weise spannend. Auch der Sprecher schien die Story als langweilig zu empfinden, der Vortrag war so monoton, dass zeitweise nicht zu merken war, dass der Handlungsstrang wechselte. Eigentlich null Sterne.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Erneut spannend bis zum Schluss.

    Auch der sechste Teil der Millenium Reihe ist wieder Spannend bis zum Schluss.
    David Lagerkrantz schafft es die von Stieg Larsson geschaffenen Charaktere lebendig und authentisch zu halten.
    Die Geschichten der drei Bücher sind komplex und spannend gestaltet und fügen sich perfekt an die ersten drei Bücher an.
    Hinzu kommt, dass der Sprecher es schafft, jedem Charakter eine perfekt passende Stimme zu verleihen und dafür zu sorgen, dass man nicht in der Lage ist abzuschalten.
    Daher von meiner Seite die volle Punktzahl für Buch und Sprecher.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • Sab
    • 20.10.2019

    enttäuschend

    Weil Salander sich im Verlauf zur Comic Super Woman entwickelt im Kampf gegen ihre Schwester
    die Geschichte wird im Verlauf ,- für mich deutlich unwirklicher.
    Da hat der Schriftsteller,der die Erlaubnis v der Fam.Larsson hatte diese Reihe fortzusetzen, "den Vogel abgeschossen "!(im negativen)

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Die Geschichte wird schlechter ...

    Zwischenzeitlich mutiert Lisbeth zum Genie. Die anfängliche Schwäche, verbunden mit autistischen Zügen, war beeindruckten. Allerdings wandelt sich dies seit dem vierten Buch immer mehr in die Richtung „Wonderwoman“. Mir gefällt das nicht. Vermutlich werde ich auf das nächste Buch verzichten.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ordentlicher Abschluss der Reihe

    David Lagercrantz hatte mit der Fortsetzung der Stieg Larsson Reihe einen schwierigen Job übernommen. M.E. hat er diesen mit Bravour gemeistert. Alles in Allem wieder eine spannende Geschichte die Aufmerksamkeit erfordert. Die Erzählstränge sind verknüpft und manchmal nur mit großer Aufmerksamkeit auch zu verstehen.
    Nun ist alles zu einem Ende gekommen, Dank auch der grandiosen Erzählweise des Sprechers.
    Chapou Herr Wunder. Immer wieder eine Freude Sie zu hören.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Einfach nur schlecht

    - Zuviel Story, zuwenig Spannung
    - Lagercrantz kocht hier eine Buchstabensuppe mit viel zu vielen Zutaten
    - Zuviele Personen, zuviele in die Gegenwart reichenden Klauen der Vergangenheit
    - Abstruse und kaum nachvollziehbare Vermischung aktueller neuer Akteure mit den bekannten Akteuren und Geschichten aus der echten Millennium Trilogie
    - Das hat nichts, aber auch gar nichts mit Millennium zu tun. Es erscheint mir eher als versuche hier ein Autor mit seinem grundsätzlich langweiligen und langatmigen Text usurpierenderweise auf der Erfolgsstory von Stieg Larsson aufzusetzen. Das alles ist einfach nur peinlich
    - Es bleiben beim Lesen nur zwei Optionen: rechtzeitig abbrechen oder durchbeissen, durchbeissen, durchbeissen...und auf eine nicht eintretende Besserung zu hoffen

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    mitreißend und spannend

    Nach langsamen Start mitreißend und spannend bis zum Schluss. Toll erzählt, mir hat es sehr gefallen

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grandioser Abschluss

    Lagercrantz hat die Geschichte um Lisbeth und Mikael grandios zu einem würdigen Abschluss gebracht. Fast meint man hinter dem Epilog Stieg Larsson zu sehen, wie er ihn dankbar umarmt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    naja

    insgesamt schon gut, fantastisch gelesen. Allerdings waren diese parallelen stories nicht so mein Geschmack... Die eine Story war im Verhältnis einfach zu unspannend, sodass ich diese Abschnitte am Ende komplett übersprungen habe... weiterhin scheint der Autor nicht gerade einen Russland Liebhaber zu sein und sich an alten Feindbildern und Klischees sowie Zeitungsenten über "Trollfabriken" aufzuwärmen .. bisschen billig gemacht.. in den ersten drei Teilen war die Story deutlich konsistenter...

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Wieder super, aber leichte Abstriche

    Wer die vorherigen Teile der Story um Michael und Lisbeth gehört hat, ist sofort wieder mittendrin. Der Sprecher Dietmar Wunder ist wiedermal phantastisch. Die Geschichte ist aber so langsam ausgelutscht und kommt an die ersten Teile nicht heran.

    1 Person fand das hilfreich