Regulärer Preis: 10,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Roger, verheirateter Vater und Autor aus Bonn, lernt auf einer Lesereise die Journalistin Anna aus Leipzig kennen. Sie sind voneinander begeistert. Anna macht den ersten Schritt, schreibt eine Mail. Bald geraten die beiden in einen Konflikt aus Treue und Verrat. Aufgrund der ­Distanz zwischen ihren Wohnorten können sie ihre Gefühle nur schriftlich ausleben und sich nur selten treffen. Das Liebespaar wagt ein Experiment. Ein Doppelleben zwischen geheimer Liebe und Ehealltag, zwischen Osten und Westen, zwischen Fantasie und Realität.
©2014 mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH (P)2014 mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    15
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    18
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    7
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • haizahn11
  • Enkenbach-Alsenborn, Deutschland
  • 16.12.2014

Tränen inclusive.....

Ich möchte nicht zu viel verraten. Es erinnert einem an "Gut gegen Nordwind"
Aber nur das Email schreiben ist gleich. Mich hat die Geschichte voll und ganz in ihr Bann gezogen. Ich hab gelacht und auch geweint.....
Ich würde es immer wieder kaufen. So schön!

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Endlich ein lebensnaher E-Mail-Roman!

Habe das Hörbuch verschenkt. Hier die Renzension der Beschenkten:

Wer kennt sie nicht, die Situation in der es zwischen zwei Menschen funkt, doch auf Grund von Entfernungen, Eheversprechen oder Aus-den-Augen-verloren nichts passiert. In Verm@ailt passiert sehr viel. Stark vorgetragen von der Autorin und einem ausgebildeten Schauspieler. Kein monotones Email-Ping-Pong mit nur einer Sprecherin bzw. einem Sprecher. Verm@ailt ist lebendig. Hier wird geflirtet, sich verliebt, real geliebt, über Entfernungen hinweg geliebt und ein Experiment gewagt. Der Klassiker "Frau liebt verheirateten Mann, der sich nicht trennen kann oder will" ist hier ein hörenswerter Email-Dialog in starken Bildern mit journalistisch geschliffener Sprache. Manche Übertreibung, viele Emotionen und kleine Anekdoten aus der jüngsten deutschen Geschichte lassen den Hörer teilhaben am virtuellen Entflammen zweier Menschen. Lebensnah und realistisch - wie das Leben eben heute so spielt ...

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Uta
  • 02.08.2015

Alles schon gehört (!)

Daniel Glattauer hat diese Mail-Geschichte noch eleganter, noch humorvoller in 'Gut gegen Nordwind' beschrieben.. Aber hier ist das Ende überraschender!!

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Liebesroman 😊 wie er sein soll

mit zwei äußerst sympathischen Protagonisten. Wer nach einem spannenden Buch sucht, wird hier nicht fündig. Mit Vermailt bekommt man eine sehr schöne, ungewöhnliche Liebesgeschichte, deren Ausgang hier nicht verraten wird, gespickt mit einer gehörigen Portion Erotik. Und ganz nebenbei gibt es kleine Anekdoten rund um die Jugend in der DDR und kurz nach dieser. So habe ich das auch erlebt! Aber nicht nur deswegen war ich so nah dran. Die Geschichte ist für mich durchaus nachvollziehbar. Wer das Glück hat so etwas oder auch nur ähnliches zu erleben, kann sich glücklich schätzen. Und das macht es so schön, auch wenn Roger verheiratet ist. Moralaposteln bitte ich um Nachsicht.
Gesprochen ist das Buch sehr gut, nicht selbstverständlich, wenn die Autorin selbst liest. Auch der Roger macht Lust auf mehr. Alles in allem sehr empfehlenswert!

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Leider nur Geplänkel

Ich habe dieses Buch ausgewählt, da mir „Gut gegen Nordwind“ mit dem gleichen Thema von Glauttauer so gut gefallen hat. Leider kann es dieses Buch weder von der erzählten Geschichte, noch von der Prägnanz der Dialoge mit meinem Favoriten aufnehmen. Die Lesenden hingegen machen ihre Sache ganz gut.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Bbs
  • Deutschland
  • 13.01.2015

Sehr schöner "Lauschangriff"

Das macht für mich ein gutes Hörbuch aus: eine fesselnde Story (und hier kein unrealistischer Groschen-Roman-Sex-Kitsch) + ein guter Text (in diesem Fall ein Dialog vorgetragen von zwei klasse Sprechern) = Hörkino oder Bilder im Kopf.

In Falle von "Verm@ailt" habe ich extra Runden im Auto gedreht, um Anna und Roger bei ihrem virtuellen Verehren, Verlieben und Begehren bis zum Schluss zu belauschen. Für mich einfach perfekt!

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

hat mich nich umgehauen

Das Hörbuch ist wie der Titel schon sagt, eine Geschichte, die durch Emails erzählt wird. Viele kennen mit Sicherheit "Gut gegen Nordwind" und Alle sieben Wellen". Das war eine wirklich ganz tolle Geschichte. In "Vermailt" geht es um eine Liebesgeschichte zwischen einem verheirateten Mann und einer unverheirateten Frau. Er, Roger, ist Schriftsteller und sie, Anna, ist Journalistin. Sie hat einen Werbespot über sein neues Buch gedreht. Sie haben sich also nur einen Tag gesehen und trotz dieser kurzen zeit hat Anna sich in Roger verliebt. Sie sucht den Kontakt zu ihm und schickt Roger eine Email. Sie macht also den ersten Schritt. Sie weiß, dass Roger verheiratet ist und erfährt auch später, dass er einen 10- jährigen Sohn hat. Roger sagt Anna von Anfang an, dass er Verantwortung für seine Familie, insbesondere seinem Sohn hat. Anna gibt ihm zu verstehen, dass sie damit leben könne, aber es belastet sie dann doch, wie sollte das auch anders sein. Roger ist ehemals mit 20 Jahren aus der DDR geflohen und lebt heute in Bonn. Anna lebt in Leipzig. Ihre Beziehung geht dann wie vorhersehbar über das Email schreiben hinaus und sie treffen sich in Kassel und es baut sich eine sexuelle "Liebes"beziehung zwischen Roger und Anna auf. Und trotzdem ist Roger nicht bereit seine Familie aufzugeben. Anna betont oft, dass sie und Roger Seelenverwandte seien. Also für mich sah es aus, dass es von Anfang an für Roger ein Abenteuer und etwas neues in seinem Alltag war. Bei Anna habe ich es so empfunden, dass sie alles dran setzt, ihn voll und ganz mit allen Konsequenzen für sich zu gewinnen. Die Wortwahl zwischen den beiden war für mich oft geschwollen und unnatürlich "z.B. "verehrte Begehrte".::: Wer sagt das schon? Die Hauptprotagonisten sind doch nicht aus dem 18. Jahrhundert! Auch die Rückblicke auf Erlebtes in der ehemaligen DDR waren für mich flach. Ich bin nicht angetan von dem Hörbuch. Ich habe mich bis zum Schluss durchgequält. Die Geschichte ist für meinen Geschmack weder spannend noch unterhaltsam. Für mich ist dieses Hörbuch ein Fehlkauf. Zum Kauf dieses Hörbuchs habe ich mich verleiten lassen durch die wunderbaren Hörbücher "Gut gegen Nordwind und Alle sieben Wellen".

5 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich