Jetzt kostenlos testen

Unter blutrotem Himmel

Autor: Mark Sullivan
Sprecher: Frank Arnold
Spieldauer: 17 Std. und 21 Min.
5 out of 5 stars (3.804 Bewertungen)
Regulärer Preis: 24,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Der Weltbestseller aus den USA, basierend auf einer wahren Geschichte.

"Unter blutrotem Himmel" ist die wahre Geschichte eines vergessenen Helden und zugleich die unfassbare Erzählung über einen jungen Mann und seine Tapferkeit in einem der dunkelsten Kapitel der Geschichte. Pino Lella will eigentlich nichts mit dem Krieg oder den Nazis zu tun haben - er ist ein normaler italienischer Jugendlicher, der sich für Musik, Essen und Mädchen interessiert. Dann schafft ein Bombenangriff in seiner Heimatstadt Mailand eine Wirklichkeit, die den jungen Mann über Nacht erwachsen werden lässt. Pino schließt sich einer Untergrundorganisation an, die Juden bei der Flucht über die Alpen hilft, und beginnt für die Alliierten zu spionieren. Dabei verliebt er sich unsterblich in die sechs Jahre ältere Anna. Doch kann ihre Liebe Bestand haben in einer Welt, in der nichts so sicher ist wie die Veränderung? Zurzeit wird das Buch verfilmt.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 Amazon EU S.à r.l. (P)2018 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.186
  • 4 Sterne
    481
  • 3 Sterne
    92
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    26

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.061
  • 4 Sterne
    421
  • 3 Sterne
    63
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    16

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.988
  • 4 Sterne
    450
  • 3 Sterne
    91
  • 2 Sterne
    22
  • 1 Stern
    17
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Con Smania - mit Leidenschaft!

Noch selten war es mir ein so großes Bedürfnis, ein Hörbuch zu rezensieren.
Auch wenn erst der halbe Juli vorbei ist - diese Geschichte von Pino Lella, angeblich wahr, ist für mich das Buch des Jahres 2018!
Man taucht tief in die letzten Kriegsjahre in Norditalien ein. Durch die bildgewaltige Sprache des Autors mittendrin, erlebt man die Tragik, die Brutalität, die schlechtesten und gleichzeitig die besten Seiten der menschlichen Rasse mit.
Pino Lella ist 17 und wird in einem Jahr erwachsen. Nur deshalb, weil er Menschen vertraut, die ihm vertrauen. Er macht dabei nicht alles richtig, doch seine Handlungen sind immer nachvollziehbar.
Ein Buch für alle, die sich nicht entscheiden können. Die glauben, in der heutigen Zeit zahlen sich Handeln, Engagement, Eintreten für die eigenen Überzeugungen nicht mehr aus. Und vor allem für jene, die glauben, die Gegenwart sei nicht die beste aller möglichen Zeiten, die der Mensch bisher erlebt hat. Vielleicht denken sie nach der akustischen Lektüre dieses sensationellen Romans anders.
Frank Arnold liest perfekt wie immer. Seine ruhige Art des Vortrags macht den Schrecken jener Zeit noch eindringlicher.
UNBEDINGT HÖREN / LESEN!

104 von 110 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Meisterwerk

Selten hat mich eine Geschichte so gefesselt. Eine Geschichte, von der man kaum glauben mag, dass sie so erlebt wurde. Wunderbar gelesen, sodass es fast unmöglich ist, eine Hörpause einzulegen. Ich werde sie sicher nocheinmal hören.

58 von 64 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

ein wunderbares Buch !!!!<br />

Die Geschichte fesselt von Beginn an, der Sprecher macht seine Sache toll, schade, dass es schon vorbei ist.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

spannend vom Anfang bis zum Ende! <br />

Hervorragend waren die geschichtlichen Zusammenhänge in die Geschichte integriert.
Es war mir so nicht bewusst, was sich in Oberitalien abgespielt hat.

10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

volle Punktzahl

Pino Lella will eigentlich nichts mit dem Krieg oder den Nazis zu tun haben – er ist ein normaler italienischer Jugendlicher, der sich für Musik, Essen und Mädchen interessiert. Dann schafft ein Bombenangriff in seiner Heimatstadt Mailand eine Wirklichkeit, die den jungen Mann über Nacht erwachsen werden lässt.
Wahnsinn ! 17 Stunden wahre Geschichte. Ein Bestseller ! Lange hat mich ein Hörbuch nicht mehr so sehr gefesselt und fasziniert, wie dieses hier. Grausam, romantisch, traurig lustig und vieles mehr macht dieses wunderbare Hörerlebnis aus. Die Geschichte von Pino Lella, der Juden über die Alpen rettet und sich dann plötzlich in einer Position wiederfindet, die er so nicht wollte. Wie ein einzelner Mann so viel Leid ertragen kann, ist schon fast unmenschlich.
Der Autor schafft es, dass man zu Pino schnell Empathie entwickelt und es ist sehr spannend zu hören, wie aus dem jungen Mann ein ganz normaler Held wird – ohne Pathos und ohne viel Federlesen. Er hat ganz einfach das Herz auf dem rechten Fleck und genug Mut und Gewitztheit, um sich nicht nur alleine durchzuschlagen, sondern Menschen zu helfen und Leben zu retten.
Mir hat diese Biografie im Romanstil ausnehmend gut gefallen. Von mir volle Punktzahl und eine dicke Hörempfehlung.

14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Zeitzeugen

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen.
Den Sprecher fand ich toll und ich hing regelrecht an seinen Lippen.
Ich war vom Anfang bis zum Ende gefesselt und sehr berührt um die Ereignisse von Pino. Seine Hilflosigkeit, seine Angst und seine Trauer konnte man fühlen. Eine Geschichte die viele Menschen in dieser Zeit miteinander verbunden hat. Ein Zeitzeuge der durch seinen Mut vielen Menschen das Leben gerettet hat und viele vor schlimmeren bewahrte.

23 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ergreifende Geschichte

eines der besten HB die ich gehört habe. Unglaublich dicht fesselnd und spannend zu gleich erzählt wird die Geschichte von Pino Lella in den letzten Jahren des zweiten Weltkrieges. Einmal als Flucht Helfer für die Juden über die Alpen in die Schweiz und als Spion gegen die Nazis. Einmal angefangen kann man sich dem sog der Geschichte nicht mehr entziehen, etwas befremdlich fand ich das ein so junger Menschen fast noch ein Kind von Erwachsenen solchen Gefahren ausgesetzt wird. Jetzt wird es schwierig ein Hörbüch zu finden nach diesem. Frank Arnold liest sehr gut.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Beeindruckende Geschichte

Toller Sprecher. Ich konnte oft nicht aufhören zu hören. Absolut empfehlenswert! Kaum zu glauben, was manche Menschen ertragen mussten

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

WOW

Kriegsfilme und Bücher sprechen mich normalerweise nicht an, anhand der Rezessionen habe ich es doch angeschafft und ich bereue es nicht.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Pseudo-Historismus mit katholischer Ignoranz

Hätte Mr. Sullivan vor der Veröffentlichung seines "historischen" Werkes wenigstens auch Rof Hochhuth's "The Deputy" (Der Stellvertreter) gelesen, wäre ihm die wahre Rolle des Vatikans zur Zeit des NS-Regimes klarer geworden. Der Fisch stinkt immer vom Kopf her und Pius XII war als Verhinderer der "Enzyklika wider den Antismitismus" durch seinen Vorgänger Pius XI - seinerzeit als Kardinalstaatssekretär - und Vater des Reichskonkordats mit Hitler sehr wahrscheinlich kein Freund der Juden.
Der Vatikan und die Rattenlinie
Wie die katholische Kirche Nazis und Kriegsverbrecher nach Südamerika schleuste
„Der Vatikan ist die größte Organisation, die an der illegalen Weiterleitung der Emigranten beteiligt ist. ... Der Vatikan begründet seine Beteiligung an dem illegalen Menschenhandel mit seinem Wunsch, nicht nur europäische, sondern auch lateinamerikanische Länder mit Menschen – unabhängig von ihrer politischen Einstellung – zu infiltrieren, wenn sie nur Antikommunisten sind und pro Katholische Kirche“, schrieb im Mai 1947 in einem Top-Secret-Bericht der US-amerikanische Geheimdienstagent Vincent La Vista. Der Rolle der katholischen Kirche widmet sich der dritte und letzte Teil der Artikelserie von Theo Bruns zur Flucht hoher Nazis und anderer Kriegsverbrecher nach Lateinamerika.

Unter der Schirmherrschaft von Papst Pius XII., der zum Holocaust geschwiegen hatte, entfaltete die Kurie eine Fluchthilfeoperation, die die Täter des Judenmordes in Sicherheit brachte. (Theo Bruns aus:
Uki Goñi: Odessa – Die wahre Geschichte – Fluchthilfe für NS-Kriegsverbrecher.).

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich