Regulärer Preis: 5,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Geschichte des deutschen Liebeslebens, schamlos-scharfsinnig und provokant kommentiert von Bestsellerautor Joachim Fernau:

Warum ist die Nacht das lichteste Kapitel der germanischen Geschichte? Weshalb wechselte man vom Minnegesang so schnell zum Minnedienst? Was verbarg sich hinter der Prüderie des Biedermeier?
Diese und viele andere Fragen beantwortet Joachim Fernau mit großem erzählerischen Elan.

Die funkensprühende Geschichte der Liebe, von den alten Germanen bis zur sexuellen Befreiung.

(c) 2008 LangenMüller Audio-Books

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    22
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Süffisant und lehrreich

Der 2. Teil geht genau dort weiter, wo beim 1. Teil Schluß war. Es lohnt sich auf jeden Fall, beide Teile zu hören.
Ein wundervolles Sachbuch über die Liebesgeschichte der Deutschen - oder, um es genau zu sagen, die Geschichte von Liebe und Sex der Deutschen in den letzten Jahrhunderten und Jahrtausenden. Wie haben sie sich verhalten? Wie war die Moral und was bewirkte die Änderung derselben? Zwischengeschlechtliche Beziehungen und Verhaltensweisen werden in ihrem Ursprung und ihrer Auswirkung dargestellt. Gut recherchiert und in eine wirklich gute, amüsante Dokumentation gepackt. Es kam keine Langeweile auf und gelernt hat man auch etwas.
Fazit: empfehlenswert.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Der zweite Teil reist es auch nicht raus

In meinen Augen bestenfalls durchschnittlich. Eigentlich nur 2 Sterne, aber es gab einige Ansätze zum Rokoko, die die zeit sehr gut in Worte gefasst und gut zur Romantik abgegrenzt haben. Dafür gibt es von mir dann 3 Sterne. Ansonsten ist das Hörbuch kein herausragendes Werk, das man gehört haben muss. In meinen Augen habe ich mehr von Thema erwartet und bin mir auch sicher, dass man es hätte besser umsetzen können. eine Kaufempfehlung kann ich nicht geben.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Pflichtlektüre!

... da kann man mal sehen wie bescheurt unsere Jammertage sind!
Zum Glück offenbart dieses Hörbuch - Meisterwerk jedem wie wechselhaft und Sinnentfremdet wir in unserem Referenzrahmen-Knast doch sind, wie wir beste Kost für giftig verklären und dafür das Gift kultivieren.
Hier wird sichtbar wie Kirche und Staatsmacht, Moral und Gesetz uns unser Leben vermurxen. Und doch wird einem Mutig, denn bisher nat die Liebe jedweder Gewaltätige Dekadenz überwunden. So ist es eben: Die Dummheit ist aufdringlich, die Liebe Liebe.
Lebendig und mit warmer Sprecherstimme schildert der Auto unsere wirkliche Geschichte aus den Schlafzimmern unserer Vorfahren bis heute.

Kaufempfehlung!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

kurzweilig

Ein absolt kurzweiliger Hoergenuss zur Geschichte derGeschlechter und Sittenvorstellungen der letzten 2000 Jahre.
Gut erzählt und recherchiert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • SB
  • Freiburg
  • 07.02.2016

von den Germanen bis heute

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Und sie schämten sich nicht (Vol.2) besonders unterhaltsam gemacht?

wunderbar subjektive Sicht auf die vielfältigen sexuellen Gewohnheiten im Lauf der Jahrhunderte mit interessanten Aspekten im Hinblick auf die Neuzeit. Er gibt den Männern von heute eine aus meiner Sicht passende Beurteilung und spricht aus was ich denke.