Jetzt kostenlos testen

  • Und deine Zeit verrinnt

  • Geschrieben von: Mary Higgins Clark
  • Gesprochen von: Michou Friesz
  • Spieldauer: 6 Std. und 41 Min.
  • Gekürztes Hörbuch
  • 4,6 out of 5 stars (48 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein Mordfall, ein Geheimnis, eine Frau vor dem Abgrund.

    Seit Jahren ist die TV-Journalistin Delaney Wright auf der Suche nach ihrer Mutter, die sie nie kennengelernt hat. Beruflich läuft alles perfekt: Täglich berichtet sie über einen spektakulären Mordfall: Betsy Grant soll ihren alten und sehr reichen Ehemann getötet haben. Doch dann nimmt der Prozess eine schockierende Wendung, die Suche nach ihrer Mutter führt zu einem dunklen Geheimnis -und Wright schwebt in Lebensgefahr.

    Michou Friesz liest atemberaubend spannend.
    ©2016 Mary Higgins Clark / Wilhelm Heyne Verlag, München. Übersetzung von Karl-Heinz Ebnet (P)2016 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Und deine Zeit verrinnt

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      32
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      30
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      32
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Zu leichte, anspruchslose Kost ...

    Vorweg muss ich sagen, dass ich der Autorin großen Respekt zolle. Deswegen auch 2 Sterne!
    Sie hat in der Vergangenheit viele spannende Geschichten erdacht, die auch ohne übermäßiges Blutvergießen fesseln konnten, und ich bewundere ihren Elan, selbst im hohen Alter (87?) noch jedes Jahr ein neues Buch herauszubringen!!!
    Ehrlicherweise muss man jedoch sagen, dass das Niveau ihrer Bücher in den letzten Jahren sehr stark abgenommen hat. Die Hauptprotagonisten sind einfach zu gut, um wahr zu sein, die „bösen“ Buben leider ebenso. Die Sprache, insbesondere die wörtliche Rede, wirkt gestelzt und konstruiert. Welcher Mann sagt schon ernsthaft im realen Leben zu seiner Frau „Und lass es dir gesagt sein: du siehst heute großartig aus!“?. Das Upperclass-Milieu, in der sich die Autorin bewegt, ist unüberhörbar, ebenso (und es tut mir wirklich leid, dies sagen zu müssen) ihr Alter. Auch wenn ein „Facebook“-Eintrag eine leidliche Rolle in der Geschichte spielt, so wirkt dieser eher wie der ungelenke und letztlich gescheiterte Versuch einer Oma an den Puls der Zeit ihrer Enkel anzuknüpfen.
    Besonders missfallen hat mir aber die Vorhersehbarkeit der ganzen Geschichte. Nach den ersten Kapiteln war ziemlich klar, wie alles zusammenhängt (eigentlich schon von der Zusammenfassung auf dem Buchdeckel) und es gab keinerlei überraschende Wendungen.
    Wünschenswert wären auch ein paar klitzekleine Ecken und Kanten bei den Hauptprotagonisten, so wie es die Autorin vor vielen Jahren durchaus hinbekommen hat. So blütenrein wie in dieser Geschichte stimmen sie den geneigten Leser (also zumindest mich) eher genervt als mitfühlend. Schade!!!
    Mein Fazit: Nur was für Hardcore-Fans der Autorin …

    6 Leute fanden das hilfreich