Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein toter Tourist in ihrem gemütlichen Tearoom - ermordet mit einem Scone! Gemma ist entsetzt. Ganz klar, dass sie den Fall schnellstens aufklären muss, denn Mord ist schlecht fürs Geschäft. Vor allem, weil immer mehr Gäste glauben, dass Gemmas Scones kein Genuss, sondern eine Gefahr für Leib und Leben sind. Hilfe bekommt sie von einem neugierigen Damenkränzchen und der vorwitzigen kleinen Katze Müsli. Dass ausgerechnet Gemmas Ex-Freund aus Collegezeiten, der sich zum attraktiven Detective gemausert hat, die Ermittlungen übernimmt und ihre herrische Mutter dem Kuppelfieber verfällt, ist das krönende Sahnehäubchen für Gemmas Probleme. Kann sie den Mörder zur Strecke bringen, bevor noch mehr Gäste den Löffel abgeben und sie ihren Tearoom für immer schließen muss?

    ©2020 H.Y. Hanna (P)2021 H.Y. Hanna

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Törtchen, Tee und Tod

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      111
    • 4 Sterne
      33
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      5
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      112
    • 4 Sterne
      28
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      106
    • 4 Sterne
      24
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      6

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Auch auf Deutsch ein Genuss ...

    Das Hörbuch hat mir die Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

    Seit Jahren suche ich »Little Stahles Tearoom« auf, dem Alltag zu entfliehen, zu lachen, zu weinen, zu rätseln ... kurz: all' das zu finden, was ich von unterhaltsamer Literatur erwarte. Gemma, Cassie, Seth, Devlin, die »nosy Old Biddies« und nicht zu vergessen Muesli sind zu guten Bekannten, vielleicht Freunden, geworden – im englischen Original – so bedurfte es der Gewöhnung, mich auf auf die deutsche Übersetzung einzulassen, in der Befürchtung, die Übersetzerin habe es zu gut gemeint – wenn ich da an Tolkiens ›Frodo Beutlin‹ (Baggins im Original) oder Pratchetts ›Sam Mumm‹ (Vimes) denke ...
    Ich war positiv überrascht. Zwar stolpere ich über »Stabwerksfenster«(Sprossenfenster) und »Mittelklasse« (solange es nicht um Autos geht ...), aber als mir die vertrauten Namen und Orte begegneten, war das vergessen, bis auf Muesli, die zu Müsli wurde. Anders funktioniert der Bezug zu den Frühstücksflocken nicht, schon klar, aber in meiner Vorstellung schwingt in der Trennung von ›ü‹ in ›ue‹ immer das – langgezogene – Maunzen mit ... »Silberlocken«, nun ja, vielleicht besser als ›alte Schachteln‹, aber wenn's nett gemeint ist ;)

    Als Sprecherin muss sich Michaela Gärtner mit der großartigen Pearl Hewitt messen. Sie schlägt sich überraschend gut, auch dass sie sich auf die ›Synchronisation‹ von Muesli eingelassen hat, trägt zu meiner positiven Überraschung bei. Manchmal fällt es schwer, unterschiedliche Charaktere aus ihrer Stimme zu hören (schwer fällt die Trennung zwischen Gemma und Cassie) und die Umsetzung von Gemmas Mutter Evelyn beißt sich meiner Meinung nach mit der Vorstellung, die ich von der leicht übergriffigen (keinesfalls herrschsüchtigen), etwas verschrobenen, aber stets liebenswerten Evelin habe. Die Aussprache der nicht übersetzten Wörter lässt nur manchmal zu wünschen übrig, aber das fällt wohl nur denen auf, die Pearl Hewitt im Ohr haben, Muttersprachlern oder im Anglistik-Studium mit Phonetik gequält wurden. Wäre es möglich, halbe Sterne abzuziehen, hätte ich mich hierfür entschieden, aber leider gehen nur ganze ...

    Insgesamt überzeugt mich die deutsche Fassung, da nun auch Hörer und Hörerinnen in den Genuss der Oxford Tearoom Reihe kommen, die des Englischen nicht ausreichend mächtig sind, Vergnügen am Original zu empfinden.

    Wer sich in Zeiten wie diesen nach einem Rückzugsort sehnt, sollte es unbedingt mit »Little Stapels Tearoom« versuchen, vielleicht mit einer Tasse Tee ...

    Bleibt nur noch eines: UNEINGESCHRÄNKTE KAUFEMPFEHLUNG!

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wundervoll britisch

    Macht Lust auf mehr, bin sehr gespannt auf die nächsten Folgen. Auch die Sprecherin ist wirklich stimmig.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Begeisterung

    Bin sehr gespannt auf den nächsten Teil. Die Stimme und die Handlung haben mir sehr gut gefallen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine Hörbuchperle

    Sprecherin und Plot einfach nur gut. Tolle Serie, leider bis jetzt nur 2 Folgen. Hoffentlich bald mehr

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Für einige Stunden nach Oxford ....

    ... entfliehen können nun alle Freunde der englischen Cozy Mysteries und der Codswolds, auch auf Deutsch. Ich liebe ja britische Krimis und die britischen Erzähler, die auf einzigartige Weise die vorliegenden Texte interpretieren. Michaela Gaertner kommt dieser Vorgaben aber schon sehr nahe und es war ein wirkliches Hörvergnügen, obwohl ich die Geschichte schon im Original kannte.

    H. Y. Hanna gelingt es trefflich, die Geschichte um den Oxford Tearoom (die teilweise Übersetzung in "Teestube" gefällt mir nicht so gut) und den Kriminalfall zu entwickeln. Und man merkt ihren Beschreibungen der Katze Müsli an, dass sie mit einer Katze lebt. Der "Fall" ist sehr spannend und amüsant geschrieben und man weiß nicht von Anfang an, wer der Mörder ist.

    Die Übersetzung ist manchmal etwas holprig, was aber auch daran liegen kann, dass man im Deutschen manches einfach nicht so charmant sagen kann wie im Englischen.

    Alles in allem ein absolutes Hörvergnügen!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Das war schwer zu ertragen, mehrfach wollte ich abbrechen

    Was v.a. an der Protagonistin, Emma, lag... sie soll Ende 20 sein, erinnert in ihrem unreifen Verhalten aber an eine bockige Pubertierende. Zudem geht sie jedem Konflikt aus dem Weg, was schon teils unterwürfig wirkt (mit Kunden, ihrer Mutter...) nur ihrem Ex, dem Kommissar, redet sie non-stop in seine Arbeit. Sie ist dabei eifersüchtig und gesteht es sich nicht ein, ist in seiner Gegenwart so unsicher, dass sie brabbelt und stottert...Eine etwas souveränere Heldin hätte der Geschichte wirklich gut getan! Hinzu kommt die snobistische, leicht homophobe Mutter, die sich in alles abwertend kommentiert und die Tochter verkuppeln will. Die Charaktere sollen durch ihre Fehler wahrscheinlich liebenswert wirken, mich regten sie aber nur auf. Teil 2 kaufe ich auf keinen Fall.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wohlfühlkrimi

    Genau das richtige für einen kuscheligen Sonntag auf dem Sofa.
    Die Hauptfiguren wachsen einem direkt ans Herz und man kann den Duft der Cones förmlich riechen und hat das Gefühl selber in Oxford zu sein.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    zauberhaftes Hörvergnügen

    H.Y. Hanna ist mit Törtchen,Tee und Tod ein herrlicher Cosy Crime mit Spannung, liebenswerten Charakteren und geschickt eingefädelten Handlungswendungen gelungen. Michaela Gärtner
    trifft genau den richtigen Ton für dieses Genre. Es macht richtig Spaß ihr zuzuhören. Bis zur letzten Minute. Ich freue mich schon auf das nächste Hörbuch.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr feine Unterhaltung - perfekt gesprochen!

    Das Buch ist sehr schön geschrieben und die Story hat mich ziemlich schnell gefesselt, sodass ich immer weiterhören musste. Die Beschreibung der Personen und der Umgebung ist fast perfekt gelungen. Durch die sehr einfühlsame und perfekt intonierte Erzählweise der Sprecherin kommt das aber auch ganz ausgezeichnet rüber.

    Für Freunde von lockeren Krimis mit einer Spur Gefühl und ein wenig Um-die-Ecke-denken ist es eine klare Kauf- und Hörempfehlung!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wöhlfühl Krimi

    Ich hatte 8 Stunden und 16 Minuten großartige Unterhaltung.

    Nicht nur, das Michaela Gärtner ganz wunderbar durch die Geschichte geführt, sondern auch die Geschichte hat mich begeistert. Ich bin ja Fan der Old-School-Krimis.
    Ich liebe Wallace oder Christie und so war es ein Vergnügen der Story zu lauschen. Ich hoffe, das auch die anderen Teile kommen.
    Hier stimmt einfach alles und empfehle es jedem, der sich 8 Stunden in einen wunderbar geschriebenen und erzählten Krimi entführen lassen möchte.

    2 Leute fanden das hilfreich