Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wiesbaden, 1959. Hilde Koch, die neue Chefin des Café Engel, kämpft tapfer gegen einen Konkurrenten, der mit Tanzabenden immer mehr Gäste anlockt. Ihr Ehemann Jean-Jacques ist ihr dabei keine große Stütze, seit er seinen Traum vom eigenen Weingut wahrgemacht hat. Als der neue Konditor des Cafés Hilde heftig umwirbt, wird ihre Ehe auf eine harte Probe gestellt. Für Hildes Bruder Wilhelm eröffnen sich derweil ganz neue Horizonte, denn die boomende Filmindustrie lockt mit verführerischen Angeboten ...
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Bastei Lübbe AG (P)2020 Lübbe Audio

    Das sagen andere Hörer zu Töchter der Hoffnung

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      257
    • 4 Sterne
      85
    • 3 Sterne
      33
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      260
    • 4 Sterne
      55
    • 3 Sterne
      28
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      209
    • 4 Sterne
      87
    • 3 Sterne
      43
    • 2 Sterne
      10
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Den letzten Teil hätte man sich sparen können

    Auch im Kontext der extrem spießigen Endfünfziger-Jahre ist mir das zuviel Kitsch und Klischee. Waren die ersten beiden Teile noch spannend, die beiden Frauen hatten alleine nach dem schrecklichen Krieg das Café wieder aufgebaut, werden hier weitere Klischees bedient, alleine die Sprache ("Eheliebster") tut mir manchmal weh. Frauenrollen sind entweder unterwürfig oder vom Typ eigenständig, was in der damaligen Zeit mit "nicht gut" assoziiert wird, aber dass letztere keinen Mann abbekommt, ist in einer solchen Konstellation natürlich klar. Ständig dieses "Mama Else" und "Papa Heinz" - so sprach und spricht doch niemand. Die Interpretation dieser Else ist rein stimmlich furchtbar, eine leiernde alte Frau, die immer nur jammert, alles Neue negativ beäugt und dazu noch jedwede Investition boykottiert, "die alten Schirme/Servietten/Vasen ect" sind doch noch gut, was auch für verdorbenen Kuchen gilt, den sie in ihrem Sparwahn den Gästen vorsetzt. Wäre die Tochter Hilde so resolut und energisch, wie sie dargestellt wird, wäre sie mit ihrem französischen Ehemann, der am wenigsten spießigen Gestalt in dieser Geschichte, längst eigene Wege gegangen. Aber halt, ich vergaß: Frauen haben ja alles auszuhalten, was ihnen zugemutet wird, also auch eine solch unerträgliche Mutter. Zudem spricht die Sprecherin für meinen Geschmack etwas zu langsam und deutlich zu betulich nach Guter-Tanten-Art. Nicht jede triviale Handlung im Haushalt muss mit solcher Wichtigkeit beschrieben werden.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich finde alle Bücher aus der Cafe-Engel-Reihe ...

    ...uneingeschränkt empfehlenswert.

    Die Handlung ist gut strukturiert, immer aus den wechselnden Sichten der Hauptprotagonisten, so dass das Interesse weiterzuhören nie geschmälert wird.
    Die Figuren scheinen sehr gut recherchiert zu sein und werden in ihren Charakterstärken und -schwächen genau so ehrlich-realistisch dargestellt wie in ihren Berufen, Meinungen, Sorgen und Nöten, und entwickeln sich realistisch weiter.
    Die Sprecherin erzählt sehr kurzweilig und natürlich.
    Da ich nicht den kleinsten Kritikpunkt finde, kann ich guten Gewissens eine klare Kaufempfehlung aussprechen und jeweils 5 Sterne da lassen.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Intensiv und einfühlsam

    Mit ihrem 3. Band setzt Marie Lamballe in gewohnter Erzählmanier ihre Cafe-Engel Saga fort.

    Und wieder gelingt es ihr einen deutlichen und wohltuenden Gegenpol zu den momentan bevorzugten Frauenroman-Themen („Karrierefrau mit Erfolgsknick und gescheiterter Beziehung zu Erfolgsmann erbt überraschend eine Immobilie mit düsterem Geheimnis um eine Vorfahrin, deren Geschichte parallel zur Jetztzeit erzählt wird und findet dabei ihre große Liebe zu einem sehr männlichen Aussteiger“) zu setzten.

    Lamballe dagegen setzt nicht auf Klischees. Sie möchte Charaktere beschreiben und diese ausloten vor dem Hintergrund einer längst vergangenen und doch so aktuellen Zeit.
    Dabei steht das Gefühlsleben und die Befindlichkeit der Protagonisten immer im Vordergrund.
    Ihr Erzählstil ist ruhig und klar, dabei immer sehr einfühlsam und eindringlich aus der Perspektive der jeweiligen Romanfiguren schreibend.
    Ich habe auch den dritten Teil sehr genossen und freue mich, dass es noch solche Erzählerinnen gibt.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Wunderbare Reise ins Leben und nach Wiesbaden

    auch der Rheingau, den ich so liebe, kam vor.
    Die Sprecherin gefällt mir sehr gut und ich bin nach 3 Büchern traurig nicht zu wissen wie es den weiterging. Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen.
    ich empfehle die ganze Triologie als Wiesbadenerin von Herzen weiter.
    hatte eine tolle Zeit

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Töchter der Hoffnung

    Auch wie die beiden ersten Hörbücher zu Café Engel war auch dieses wieder sehr gelungen. Eine sehr schöne Geschichte, und Irina Stolz mit ihrer angenehmen Stimme sorgt für höchsten Hörgenuss. Ich hätte noch gerne weiter gehört!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Sprecherin passt nicht

    Die Sprecherin kann kein Französisch und probiert es auch gar nicht. Das macht viel kaputt

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    mehr als gelungen!!!!

    Alle drei Teile habe ich nacheinander verschlungen! Besonders der dritte Teil hat es mir angetan, führte er mich doch in meine Kindheit zurück, vieles kam mir bekannt vor.Gerade in diesen irrealen Pandemie Zeiten war es eine willkommene Ablenkung,in andere,bessere Zeiten abzutauchen.Hoffentlich gibt es noch eine Fortsetzung ?!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Kurzweilige Familiengeschichte

    Interessant geschrieben,einfühlsamer spannender Inhalt .Die einzelnen Charaktere sind akribisch genau beschrieben.Gesamte Cafe Engel Trilogie sehr zu empfehlen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schöne Geschichte:-)

    Ich freue mich auf den nächsten Teil, und hoffe, dass ich nicht zu lange warten muss :-)

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Top

    schade, daß es vorbei ist, wäre sehr gerne noch weiter mit der Familie Koch gelaufen