Jetzt kostenlos testen

Todeswoge

Ostseemorde 3
Sprecher: Katja Liebing
Serie: Ostseemorde, Titel 3
Spieldauer: 7 Std. und 9 Min.
4.5 out of 5 stars (15 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Emma Klar, ehemalige Polizistin und nun Privatdetektivin in Wismar, bekommt einen scheinbar einfachen Auftrag. Eine Frau macht sich um einen alten Schulfreund Sorgen, weil er sich lange nicht gemeldet hat. Emma stellt fest, dass Ingo Beyer tatsächlich verschwunden ist. Beyer stand einmal wegen Kindesmordes vor Gericht, er wurde jedoch freigesprochen. Hat sich nun jemand an ihm gerächt? Oder plant er einen neuen Mord? Als Emma eine Leiche findet, glaubt sie, einem Serientäter auf der Spur zu sein, und bittet Johanna Krass vom BKA um Unterstützung.

©2018 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG, Berlin (P)2019 LifeTime Audio / Hörbuch Erstveröffentlichung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    8
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Absolut Hörenswert....

Das ist aus meiner Sicht ein gelungenes Werk. Ich finde die Sprecherin macht das wieder gut und man kann das ja auch durch die Probe feststellen ob einem die Art liegt. Habe nun alle 3 gehört und die Serie ist gut. Ok, ist kein Thriller, aber das hatte ich auch nicht erwartet. Bin gespannt ob auch der 4 Teil der Serie kommt.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Emma - alles klar?

Die Handlung ist ganz interessant, allerdings wiederholen sich Klars Ängste. Wieder wird sie entführt, muss um ihr Leben bangen.
Was mich aber sehr stört, ist die Sprecherin. Wenig Modulation, oft nur gehauchtes "OK". Damit verpufft der Krimi angesichts der taffen Ermittlerin. Ja, es ist ein Krimi und kein Liebesroman. Dort wäre die Stimme, die ich als nicht besonders angenehm empfinde, wohl besser aufgehoben.