Jetzt kostenlos testen

Tod in Verona

Autor: Timothy Holme
Sprecher: Phillip-Lukas Lang
Spieldauer: 5 Std. und 16 Min.
3 out of 5 stars (5 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Held: Achille Peroni, der Rudolfo Valentino der italienischen Polizei, stammt aus Neapel. Er ist hin- und hergerissen zwischen seiner Bewunderung für die rationale Ermittlungsarbeit à la Scotland Yard und seinen Wurzeln - fast wäre er selbst als Straßenjunge geendet. Ebenso hin- und hergerissen ist er zwischen seiner Angst und seiner monströsen Eitelkeit, die ihn zu halsbrecherischen Bravourstücken verführt. Inspektor Achille Peroni hat's nicht leicht, muss er sich doch gegen alle Vorurteile behaupten, die seine norditalienischen Landsleute gegen ihn hegen. Dazu kommen noch der Mord an einem greisen Faschisten, politische Intrigen, Geheimbünde und jahrhundertealte Familienfeindschaften.
Der Schauplatz: Verona, einstmals Stadt von Romeo und Julia, heute Hort der Gewalt.
Das Motto: "Einfallsreichtum, feurige Gewürze und ein Schuss Lebensgefahr".
©2017 Timothy Holme für die originale Fassung ("The Neapolitan Streak") / Clare & Simona Holme (P)2017 LifeTime Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 2.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Warum darf ein Verlag ein Hörbuch verkaufen das so

grottenschlecht gesprochen ist. Der Text wird lieblos zum Teil schnoddrig in immer der selben Tonlage und Lautstärke, ohne jede Modulation heruntergeleiert.Ich lese diesen Autor eigentlich sehr gerne und habe mir die Hörprobe geschenkt, meine Dummheit.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannende Geschichte, hektischer Sprecher.

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Timothy Holme und/oder Phillip-Lukas Lang ausprobieren?

Den zweiten Titel "Satan und das Dolce Vita" habe ich bereits heruntergeladen.

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Das Buch ist auf den Protagonisten Achille Peroni zugeschnitten, alle anderen sind allenfalls Nebenfiguren. Beim Herausarbeiten der Figuren hat der Autor noch Spielraum nach oben.

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Phillip-Lukas Lang?

Für meinen Geschmack liest er das Buch in einem deutlich zu hohen Tempo. Schon eher hektisch. Für die Inszenierung des Hörbuchs scheint mir das nicht notwendig zu sein.

Die Wiedergabe-Geschwindigkeit hatte ich sehr bald auf 0,75 eingestellt, was die Sprachqualität negativ beeinflusst. Die Kritik am Sprecher entspricht meinem subjektivem Empfinden, andere Hörer mögen vielleicht rasante Sprecher.

Würden Sie sich eine Fortsetzung von Tod in Verona wünschen? Warum oder warum gerade nicht?

Eine "Achille-Peroni-Reihe" hätte meine Aufmerksamkeit. Vorausgesetzt, die inhaltliche Spannung und Entspannung überträfe die auditiven Herausforderungen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Bei diesem gekürzten Hörbuch hatte ich mehrmals den Eindruck, ich hätte wesentliche Teile des Buchs verpasst. Da scheint mir das Lektorat etwas übereifrig "geschnippelt" zu haben.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich