Jetzt kostenlos testen

The Man I Love

Sprecher: Vanessa DeSilvio
Serie: The Fish Tales, Titel 1
Spieldauer: 13 Std. und 51 Min.
4.5 out of 5 stars (3 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

You never got over it. You just left it.

College freshman Erik Fiskare loves the theater, but he's more intrigued by the wizardry behind the red curtain than the spectacle center stage. That is until Daisy Bianco steps into the spotlight. The moment Erik lays eyes on this ballerina, his atoms rearrange, and the young stagehand will never be the same.

For two years the romance thrives within a tight-knit circle of artists and friends. Then a newcomer arrives - James, a brilliant but erratic dancer with a misguided infatuation and a burning desire to belong.

The consequences of an ill-fated love affair set a course for destruction, and Erik's world is torn apart. He clings to Daisy, but he soon discovers that in the face of heartache, grief, and betrayal, love is not always enough. And sometimes it's everything.

Suanne Laqueur's award-winning debut novel presents the dark side of devotion and the futility of running from the past. The Man I Love is an emotional journey of love and forgiveness that will linger long after the last minute.

©2014 Suanne Laqueur (P)2017 Audible, Inc.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ein Buch - so unberechenbar wie das Meer

Zunächst schaukelt man bei stiller See über das glitzernde Wasser, hält sein Gesicht in die Sonne und denkt sich: " das Leben stinkt nicht immer". Urplötzlich wirst Du von einer Monsterwelle von Deck gepült, unter Wasser gezogen. Du schaffst er nach einer Ewigkeit für eine winzigen Atemzug kurz an die Oberfläche und wirst sofort wieder in die Tiefe gezogen. Der plötzliche Sturm beruhigt sich zwar, aber Du findest kein Land. Ab und an gleitet ein Stück Treibholz an Dir vorbei an dem Du Dich eine eine Weile festhalten kannst aber mit der Zeit saugen auch die sich mit Wasser voll, weil Du sie nach unten drückst.....Wow, ich bin die Metapher-Königin schlechthin... So erging es mir auf jeden Fall mit dem Buch und so erging es Eric und Daisy auch. Und den meisten anderen Protagonsiten. SL hat da eine realistisch erscheinende Geschichte geschrieben. Man merkt, dass sie vom Fach ist und bezüglich der stattfindenden Ereignisse könnte man den Eindruck erhalten, das sie das selber miterlebt haben muss. Keine Ahnung. Die Handlungen und Emotionen fand ich sehr nachvollziehbar, alle Beteiligen individuell und 3-dimensional ausgestaltet und man befindet sich direkt im Geschehen. In der Geschichte geht es weniger um´s tanzen, sondern mehr um starke Liebe, Leidenschaft, junge, sorglose Menschen, Stärke, Schwäche, Traumatabewältigung, Selbstfindung. Vor allem das psychologische Monent hat mir sehr gefallen. Das Buch endet so, dass man gezwungen ist den nächsten Teil herunterzuladen, was ich jetzt mit Freunden tun werde...