Jetzt kostenlos testen

The Damage

Sprecher: David Nellist
Spieldauer: 10 Std. und 9 Min.
4 out of 5 stars (1 Bewertung)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

David Blake is a worried man. He should be enjoying the high life now that he's Newcastle's 'Top Boy', the man who controls everything in the city. He lives in luxury, the money keeps on rolling in, and Blake is sharing his life with the girl that he loves. But, when one of his men takes two bullets in the back, Blake struggles to stay in control.

©2012 Howard Linskey (P)2013 W F Howes Ltd

Kritikerstimmen

"A Tyneside Dashiell Hammett to put Martina Cole firmly in her place" ( The Times)
"A brutal, hard-hitting debut which opens up Newcastle’s dark, violent underbelly like a freshly-sharpened stiletto" (Simon Kernick on The Drop)
"Writing that leaps off the page in its lacerating forcefulness" ( Crime Time)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ungewöhnlicher Perspektivenwechsel

Der böse Bube und Übeltäter wird hier zum Helden, mit all seinen Widersprüchen. Das macht die Geschichte so spannend. Ein äußerst loyaler und treusorgender Familienvater und Chef hat kein Problem, Widersacher lebendig einzumauern oder niedermetzeln zu lassen.
Man bekommt die Sorgen eines Unternehmers zu spüren mit Lieferanten, Kunden, Personal -- nur, dass das Unternehmen aus Prostitution und Drogenhandel im großen Stil besteht. So wird man als Hörer immer wieder in einen empathischen Bann für den Helden gezogen und andererseits wieder abgestoßen. Das macht das Buch so hörenswert.
Wenn allerdings die "Angestellten" in ihrem nordenglischen-schottischen Gangsterjargon reden, ist man beim Hören ganz schön gefordert, oft überfordert. Das tut dem Spaß allerdings keinen Abbruch, weil der Erzähler wunderbar zu verstehen ist.