Jetzt kostenlos testen

The Blade Itself

The First Law: Book One
Sprecher: Steven Pacey
Serie: First Law, Titel 1
Spieldauer: 22 Std. und 15 Min.
4.5 out of 5 stars (509 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Inquisitor Glokta, a crippled and bitter relic of the last war, former fencing champion turned torturer, is trapped in a twisted and broken body - not that he allows it to distract him from his daily routine of torturing smugglers.

Nobleman, dashing officer and would-be fencing champion Captain Jezal dan Luthar is living a life of ease by cheating his friends at cards. Vain and shallow, the biggest blot on his horizon is having to get out of bed in the morning to train with obsessive and boring old men. And Logen Ninefingers, an infamous warrior with a bloody past, is about to wake up with plans to settle a blood feud with Bethod, the new King of the Northmen, once and for all - ideally by running away from it.

But as he's discovering, old habits die hard....especially when Bayaz gets involved. An old man with a terrible temper and a pathetic assistant, he could be the First of the Magi, he could be a spectacular fraud, but whatever he is, he's about to make the lives of Glokta, Jezal, and Logen a whole lot more difficult....

©2010 Joe Abercrombie (P)2010 Orion Publishing Group

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu The Blade Itself

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    372
  • 4 Sterne
    105
  • 3 Sterne
    25
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    386
  • 4 Sterne
    45
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    295
  • 4 Sterne
    109
  • 3 Sterne
    31
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Great series but not so great start

This book begins a great series. Unfortunately the book itself is not that good. It takes half the book over 10 hours, before you even get the first hints of anything resembling a plot, and more than two thirds through the book before even one of the main characters get anything resembling motivations for any of the things they do. By the end of it though, things are going great, there is a plot, and characters have motivations for what they do, and you can not wait to the get the next part.

The narrator is doing a good job. He misses few a paragraph pauses making scene-changes confusing, but he is still well above average.

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Amazing characters and a brilliant narrator

Story:
What seems like a decent fantasy-story quickly becomes one of the best you will ever hear - not because it has a fancy story with twists and turns, but because every single character has a some kind of an extremely big quirk. There are no shiny heroes you can rely upon, no knights on white horses, no typical moralizers, but likeable and at the same time hateable anti heroes. And that's what this book is mainly build around.
Narrator:
Though at the beginning Steven Pacey seems hard to listen to (a bit too monotone and fast when he is "just" narrating), he excels later on, when he develops the characters. Almost always you know which person is talking, because each one is impersonated brilliantly by him and this is - so far - the best narrator I've experienced.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Hörvergnügen!

Die Handlung dieses Hörbuchs... ist irgendwie zweitrangig, zumindest für mich. Was diese Geschichte vorantreibt, sind die vielschichtigen Charaktere.

Allein der verkrüppelte Inquisitor Glokta, sein trocken sarkastischer Umgang mit seinem Zustand, sein fast schlangenartiges Winden durch die engen Pfade, die die Umstände und die Mächtigen ihm vorgeben, ist das reinste Hörvergnügen.

Und hier setzt die Brillanz von Steven Pacey an, der den Figuren akustisch viel Leben einhaucht. Er nimmt sich Zeit für die Personen, lässt jeden sehr eigen und ausdrucksvoll sprechen und die Handlung innerlich kommentieren.
Sein Inquisitor Glokta, klar und messerscharf in Gedanken einerseits, nach aussen zahnlos lispelnd, scheinbar buckelnd, aber durchtrieben und immer wieder für eine Überraschung bereit... macht einfach Spass.

Ähnlich wie bei Steven Fry, hat man auch bei Pacey nie das Gefühl, das er vorliest; er erzählt die Geschichte. Bei anderen Erzählern passiert es mir schon mal, dass ich gedanklich abschweife und evtl. zurückspulen muss; bei diesem Audiobook kein einziges mal.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Solid Epic Phantasy

The Blade itself is the first novel of the trilogy 'The First Law'. Abercrombie's style and narrative is the closest I could find so far to R.R. Martin's 'A Song of Ice and Fire'. It does not have the complexity and depth, but it has its own value.
5 characters dominate the scene:
Logan Ninefingers, a fierce fighter from the North, who struggles with the demons of his past, running away from violence, but attracting it nonetheless.
Inquisitor Glokta, a former war hero and dashing swordsman, but a crippled bitter man now. He has a lot in common with Tyrion Lannister, outwardly cruel and cynic, he often enough seems to be more human than most of the noblemen and leaders around him.
Jezal dan Luthar, a vane, arrogant and superficial young officer, whom fate pulls out of his comfortable shell and throws into the midst of adventure and peril.
Bayaz, the first of the Magi, a powerful and intriguing old wizard. Dangerous and unpredictable in his wrath, he sets out with his small group of compagnions to save the world.
Ferro Maljinn, the most bizarre character of the group, vicious and incredibly violent, constantly on the look out for a fight.
Bayaz, Logan, Jezal and Ferro prepare for an epic journey to the end of the world to find the ultimate weapon, which would save the empire, while Glotka plays his game of intrigue, corruption and lies to keep the powers within the empire in balance.
Fast moving story, action packed scenes, some surprising twists and turns, all in all a great read

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

great reader, interesting characters

The story might be familiar, the dark age setting nothing new, but the characters placed within this setting are quite interesting and are brought to life by a very, very good performance.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Awesome

Same feeling I had when I first read Got All those years ago. Fascinating World and Charakters. You dont even notice that the Main thread is incredibly slow.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hervorragend gelesen, aber...

Das Buch ist hervorragend gelesen aber die mitreißenden Passagen der Geschichte fallen meist zu kurz aus. Daher fällt es manchmal schwer am Ball zu bleiben.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hat mich nie richtig überzeugt

Leider hat diese Geschichte für mich nicht geschafft, das Gefühl von Größe und Substanz zu vermitteln. Alles wirkte für mich seltsam leer und blass. Die Charaktere erscheinen mir zudem zu eindimensional, fast melodramatisch. Zu viele wichtige Personen haben nur eine Weise zu denken und kaum mehr als anderthalb Stimmungen.
Der Killer war für mich aber, als zum letzten Drittel etwas wirklich Großes passiert, etwas, das niemand seit Jahrhunderten geschafft hat. Sehr viele wichtige und unwichtige Leute bekommen mit, wie die Tat sehr prominent angekündigt wird. Zudem dreht es sich um eine sehr wichtige und für viele Beteiligte spannende Person. Und als es geleistet ist ... interessiert es niemanden. Kaum ein Wort wird darüber verloren, NICHTS folgt daraus. Das ist eine so immense logische Lücke, dass ich da nicht drüber hinweg sehen kann.
Da der Autor Willens war, so etwas zu machen, will ich bei der ansonsten auch nicht super überzeugenden Geschichte nicht noch mehr Enttäuschung dieses Kalibers riskieren und lese keinen weiteren Teil.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kann man mehr als 5 Sterne geben?

Das Buch ist brilliant und einen besseren Sprecher gibt es nicht!!! Steven Pacey hat sich hier wieder einmal selbst übertroffen. Ich verstehe nicht wieso Game of Thrones so groß rauskam und dieses hier nicht.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gut aber unvollendet

das erste Buch der Trilogie ist zwar sehr spannend und unterhaltsam geschrieben, aber es beginnt nur eine sehr große Geschichte, von vielen Seiten und lässt einen ohne einen einzigen Abschluss stehen. Ich kann die ganzen 3 Bücher nur empfehlen. Der Autor hat sich wirklich Mühe gegeben, jeder Hauptperson einen vielschichtigen Charakter zu geben und das macht sich eindeutig bezahlt.