Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

The New York Times Book Review called Neal Stephenson's most recent novel "electrifying" and "hilarious". But if you want to know what Stephenson was doing 20 years before he wrote the epic Cryptonomicon, it's back-to-school time. Back to The Big U, that is, an hilarious send-up of American college life. starring 30-year-old junior Casimir Radon. Now reissued after years out of print, The Big U is required listening for anyone interested in the early work of this singular writer.

©2001 Neal Stephenson (P)2010 Audible, Inc.

Kritikerstimmen

"An entertaining and sometimes murderous satire on campus life." (New York Times Book Review)
"Satire is Stephenson's major." (Los Angeles Times Book Review)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu The Big U

Bewertung
Gesamt
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Ein Erster Versuch

Dies ist das Erste Buch von Neal Stephenson. Lassen wir mal sagen, ein guter versuch. Das Buch soll eine Satire sein auf das Universitätsleben in der USA. Ich hab da wirklich kein Anschluss. Obwohl das Buch durchaus lustige momenten hat, hat es nicht wirklich Tiefgang. Er ist selber auch nicht Stolz auf das Buch. Wenn sein Buch Snow Crash zum Bestseller wurde war es nicht mehr erhältlich und das fand er prima. Aber da das Interesse an sein früheres werk sehr gestiegen war, gingen die wenige Kopien die verkauft waren für Horrende Preise auf Ebay weg. Auch Bootlegs kamen im Umlauf. Da hat er zögernd eine Neuausgabe erlaubt. Er sagte dazu: „Die Tatsache, dass praktisch die gesamte Erstauflage zerfasert wurde, schuf eine unnatürliche Knappheit des gedruckten Buches, die erst jetzt durch eine Neuauflage gemildert wird. Diese Knappheit ließ den Preis für die Erstauflage lächerlich hoch werden und führte dazu, dass Bootleg-Ausgaben im Internet veröffentlicht wurden. Wenn das Buch nach seinen eigenen Vorzügen beurteilt würde, würde es weder einen so hohen Preis anziehen noch eine solche Neugierde wecken. Das Big U ist, was es ist: ein erster Roman, der vor langer Zeit von einem jungen Mann in Eile geschrieben wurde.“ Also, Lustig zu haben für seine Fans aber nichts besonderes.