Entdecke mehr mit dem kostenlosen Probemonat

  • Teure Mieten abschaffen

  • Wie ein paar Visionäre sich daran machen, alle Mieten dauerhaft zu senken
  • Von: Hamid Djadda
  • Gesprochen von: Martin Valdeig
  • Spieldauer: 5 Std. und 28 Min.

Aktiviere das kostenlose Probeabo mit der Option, jederzeit flexibel zu pausieren oder zu kündigen.
Nach dem Probemonat bekommst du eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts für 9,95 € pro Monat.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
Teure Mieten abschaffen Titelbild

Teure Mieten abschaffen

Von: Hamid Djadda
Gesprochen von: Martin Valdeig
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 14,95 € kaufen

Für 14,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Inhaltsangabe

Warum steigen derzeit in deutschen Metropolen die Mieten so drastisch und wie lässt sich diese Entwicklung durch Eigeninitiative stoppen? - Analysen, Vorschläge und Modelle dazu am Beispiel Berlins von einem erfahrenen Multi-Unternehmer...

In Berlin und vielen anderen Großstädten werden Wohnungen immer teurer. Viele Menschen finden gar keine bezahlbare Wohnung mehr. Es bewerben sich inzwischen in der Spitze bis zu 800 Interessenten auf eine freie Wohnung! Die Situation ist nahezu unerträglich!! Das Buch "Teure Mieten abschaffen!" soll im ersten Teil erklären, warum wir in diese Situation geraten sind und warum nichts passiert, die Lage endlich zu verbessern. Im zweiten Teil wird eine Idee der Gemeinnützigkeit beschrieben, durch die wir selber schnell und ohne die Hilfe der Politik unser Schicksal in die Hände nehmen und endlich den Anstieg der Mieten nicht nur stoppen, sondern in einigen Fällen diese sogar senken können!

Es muss endlich etwas passieren! Dieses Buch richtet sich an alle Menschen, die: endlos steigende Mieten satthaben, nicht mehr sehen möchten, dass Menschen aus ihren Wohnungen vertrieben werden, endlich eine bezahlbare Wohnung finden möchten, den Charme Berlins beibehalten wollen und auch beim Kleingewerbe verhindern wollen, dass Menschen ihre Existenz verlieren. Alle Erlöse aus diesem Buch fließen in den Verein "Erste Sahne e. V.". Damit finanziert der Verein über eine private und gemeinnützige Stiftung den Kauf von Immobilien, in denen Mieter durch eine Verdrängung gefährdet sind. Diese Mieter müssen sich dann um ihre Miet-Zukunft keine Sorgen mehr machen.

©2019 Erste Sahne (P)2019 Erste Sahne

Das könnte dir auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Teure Mieten abschaffen

Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.