Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die Welt steht am Abgrund. Wird die Menschheit überleben?

    Absoluter Klimakollaps, todbringende Regierungsverschwörungen und der Aufbruch zu einem weit entfernten Planeten. Eine faszinierender, dystopischer Science-Fiction-Thriller über den verzweifelten Kampf ums Überleben und den Fortbestand der Menschheit.

    Wassermassen überschwemmen die Küsten. Ganze Länder werden von der Landkarte getilgt. Weltweit fliehen die Menschen ins Innere der Kontinente. Im Jahr 2042 gibt es nur noch eine Jahreszeit: den Sommer. Die Nahrung wird immer knapper, Krankheiten breiten sich aus, immer mehr Menschen sterben. Ausgerechnet jetzt will die Regierung allen Bürgern Brainbots injizieren. Die winzigen Roboter sollen vor Krankheiten schützen. Julia Jennings, Milliardenerbin und Freiheitskämpferin, ahnt, dass mehr dahintersteckt. Ihr Vater, Peter Jennings, erlebt die Folgen des Eingriffs selbst auf dramatische Weise. Auch FBI-Agent John Stanhope ist sich nicht sicher, ob der Staat die Klima-Apokalypse abwenden kann. Die letzte Hoffnung der Menschheit könnten gigantische Raumschiffe sein, die Kurs auf ein anderes Sonnensystem nehmen. Ankunftsziel ist der Planet Lumera. Ankunftszeit: das 24. Jahrhundert. Kann sich die Menschheit retten und den Fortbestand sichern? Oder ist sie sich selbst ihr größter Feind?

    ©2019 Friederike Schaffeld (P)2020 Rubikon Audioverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Survive

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      115
    • 4 Sterne
      53
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      125
    • 4 Sterne
      38
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      107
    • 4 Sterne
      37
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      6

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Geschichte

    Wer Sincefiktion mag, ist hier gut bedient. Wenn man es überhaupt so nennen kann. So weit sind wir vor den Zuständen auf unserem Planeten nicht entfernt. Alles wird spannend ohne Längen erzählt. Absolute Hörempfehlung. Den zweiten Teil muss ich nun lesen. Aber ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Haarsträubend inkonsistent

    Ich habe immer wieder nur mit dem Kopf schütteln müssen. ein FBI Cop, der trotz Gewissensbisse weiter die eigentlichen Helden verfolgt, in den Ruin treibt um sich danach ihnen anzuschließen und sein eigenes Verderben damit zu besiegeln. Androiden die scheinbar unbegrenzt Energievorrat haben. ein Superandroid, der ausgerechnet einem ungeplant eingetroffenen Cop zugeteilt wird. Der FBI Cop dient einem FBI dass gar nicht mehr existiert. Siedler, die der USA hörig sind, die gar nicht mehr existieren. Start der Reise ca. 2043. in 25 Jahren von heute wurden also Androiden, Plasma und Laserwaffen, Brain Implantate, Nanobots, Raumschiffe, das Einfrieren und Auftauen von Menschen, Heilung von Krebs, Super selbst weiterentwickelte KI, Weltraumfahrstühle für tonnenschwere Lasten die auch Klimakollaps bedingten Superstürmen trotzen, Raumschiff Essen, das super schmeckt (während die Menschen auf der Erde hungern), Nanochirurgie, mit denen jeder in verlassenen Farmhäusern jeden Menschen beliebig verändern und verjüngen kann, Unsterblichkeit und was weiß ich noch alles erfunden. letzteres aber offenbar von den Androiden auf einem 300 Jahre dauernden Flug, getestet an Leuten die 2016 an Krebs gestorben sind, eingefroren wurden und mit auf die Reise genommen wurden.... meine lieber Schwan. aber essen für alle, und Klimaschutz ging nicht. Auch schaffen es Superhacker im ersten Teil der Geschichte die böse Regierung auszutricksen um dann nur noch als Maulender NPC mitzulaufen.

    Auf der einen Seite werden Menschenrechte hoch gehalten, auf der anderen Seite werden gefangene, die vom Hauptvorwurf freigesprochen werden, aber wegen hackerei verurteilt werden dem sicheren Tod ausgesetzt. der Verteidiger und ein Zeuge, die nicht verurteilt wurden und auch nichts getan haben, werden festgehalten und eingesperrt. der Android rebelliert natürlich und macht einen auf Data.

    eine von Gewissensbissem geplagte angeklagte isst nichts, mergelt aus um dann sofort vom Vater erkannt zu werden. dann zu flüchten als ob sie bei Kräften wäre und trägt auch dabei noch Waffen wie Rambo....

    durch einen Fehler bekommt eine Person Superkräfte (ist im Besitz des Wissens aller Personen auf dem Raumschiff und kann sich auch noch in diese verwandeln.... ja klar!)

    Die Autorin hat offenbar sehr begrenztes technisches Verständnis. "er war ein genialer Hacker", Person Y war der beste System-Administrator der Welt. Finden ab 2030 die ersten olympischen Admin-Games statt? der Android baut dann aber doch geheime, wiederum unknackbare Telefongespräche mit dem Brain Interface auf, basierend auf diesen Techniken... ein Kumpel beschließt so mir nichts dir nichts mit in den Dschungel zu fliehen, weil ihm so langweilig ist - auf dem neuen Planeten...

    Sorry, das ganze Buch ist eine Fehlkonstruktion und die Charaktere entwickeln sich vorhersehbar, wenn überhaupt. Es kommen Andeutungen zu Entwicklungen, die aber einfach nicht fruchten.

    Am schlimmsten ist eigentlich der Cop. der verfolgt die unschuldigen Verdächtigen wider besseren Wissens nur um seinen Job zu erledigen, obwohl sein Arbeitgeber hat nicht mehr da ist. Hätte er nicht einfach bei Ankunft im Zielsystem die Sache auf sich beruhen lassen können?

    Es sind einige gute Ideen im Ansatz vorhanden, aber leider auch genau da vergeigt worden.

    Die nervigen Zeit und Ortansagen am Anfang jeden Kapitels sind sinnlos, wenn die Hälfte des Buches sowieso im Jahr X im November auf Planet Y stattfindet und damit kein Zeit und kein Ortswechsel mehr geschieht.

    Zum Sprecher: Mir hat gefallen, dass er jedem Charakter eine eigene Stimme gegeben hat. Das hat meist funktioniert, nur manchmal sind dadurch die Figuren in sich zu flach geworden (Peter war immer sehr arrogant, maulig, obwohl doch der achso liebende Vater)... trotzdem, aus dem Quatsch der Autorin hat er das Beste gemacht, was ging.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Empfehlenswert

    Unterhaltsam, spannend mit nicht vorhersehbaren Wendungen. Kein SF von normaler Art. Sprecher nimmt einen mit.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Absolut grandios

    Klasse Produktion.
    Kann ich wirklich jedem empfehlen.

    Spannung bis zum vom Anfang bis zum Schluss.

    Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend von Anfang bis Ende

    Lange nicht mehr so ein gutes Hörbuch gehört. Toller Sprecher! Freue mich schon auf Teil2.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Dystopischer Auftakt

    ein unglaublich spannend geschriebenes und jetzt auch gesprochenes Buch.
    Jona schafft es mit ihrer Story, den Zuhörer zu überraschen.
    Es gibt viele unerwartete Wendungen.
    Ob es wohl auf Lumera eine bessere Zukunft gibt als auf der resourcenknappen Erde?
    Man kann es nur hoffen.

    Sehr empfehlenswert

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    unspannend

    Sprecher gut, hölzerne Storry, sinnlose lange Dialoge, "Peter sagt... Anna antwortet, Peter sagt... "usw

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Teilweise unerträglich

    Das Thema ist interessant und mehr als aktuell.
    Die Hauptfigur ist so von zweifeln besessen, daß ich mehrere Kapitel überblättern musste, um überhaupt bis zum Schluss durchzuhören.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Mangelhaft

    Schlecht recherchierte Geschichte, mangelnde Technologiekenntnisse und gezwungen wirkender Spannungsaufbau. Gutes Kinderbuch, wenn da nicht ständig Ü16 Passagen wären. Hab nach 100 Seiten abgebrochen.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gefällt mir sehr gut

    Ein sehr gutes Buch welches meiner Meinung nach nicht mehr all zu entfernt ist. In den "fehlenden" 20 Jahren bis zu der Zeit, in der das Buch spielt, sind die ganzen Entwicklungen Sozial wie technisch durchaus vorstellbar.

    Freue mich schon auf Teil 2

    1 Person fand das hilfreich