Jetzt kostenlos testen

Superhero

Sprecher: Rufus Beck
Spieldauer: 5 Std. und 42 Min.
4 out of 5 stars (69 Bewertungen)
Regulärer Preis: 20,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Eigentlich ist Donald ein ganz normaler einsamer, unglücklicher Teenager. Vor allem quält ihn die Frage: "Wie geht Liebe?".

Aber er hat wenig Zeit er ist krank. Was ihm bleibt, ist ein Leben im schnellen Vorlauf. Das schafft nur ein Superheld. Deshalb hat Donald einen erfunden MiracleMan. Aber kann MiracleMan ihm helfen, oder braucht Donald ganz andere Helden?

(c)+(p) 2007 Diogenes Verlag AG, übersetzt von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié

Kritikerstimmen

Multitalent Rufus Beck haucht dieser tiefgründigen und dennoch humorvollen Geschichte von Anthony McCarten seinen besonderen Charme ein. Ausdrucksstark schlüpft er in verschiedene Charaktere und unterlegt die Handlung mit dezenten musikalischen Tönen.
--TV Movie multimedia

Ein Geniestreich. Ein wunderbar originelles Buch, tiefgründig, temporeich, voller makabrem und sarkastischem Witz. In den dialogischen Szenen ist Rufus Beck, wie so oft, fast genial. Ihn zu hören, vor allem mit so einem Text, lohnt sich allemal.
--NDR Kultur

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    31
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    17
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    18
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    16
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Bewegend und humorvoll

Don ist ein ganz normaler, 14-jähriger Jugendlicher. Er vertrödelt seine Zeit mit seinen Kumpels, zeichnet Superhelden-Comics, betreibt einen florierenden Handel mit schwarz gebrannten CDs und hat ansonsten nur eine Sorge: Er will endlich Sex haben! Bis hierhin eine ganz normale Teenager-Story. Nur: Don hat Krebs. Und je mehr die Krankheit fortschreitet, um so mehr flüchtet sich Don in die Fantasiewelt seines Helden 'Miracle-Man'. Wie Anthony McCarten dies alles aus der Sicht des pubertierenden Jungen beschreibt, wie genau er beobachtet und wie er auch noch der schlimmsten Situation komische Aspekte abgewinnt - das sollte man sich nicht entgehen lassen. Dem ernsten Thema zum Trotz liegt hier ein sehr unterhaltsames Hörbuch vor, das zwischen Tragik und Komik perfekt ausbalanciert ist und den Hörer nicht wütend oder verzweifelt zurücklässt. Auf eine etwas merkwürdige Art ist 'Superhero' ein tröstliches Werk. Und Sprecher Rufus Beck ist wie immer großartig: Er liest zurückhaltend, geht bei den Superhelden-Szenen etwas mehr aus sich heraus, hin und wieder schlägt er einen satirischen Ton an (besonders, wenn er die Eltern spricht). Besser kann man ein Hörbuch ganz einfach nicht lesen. Überflüssig fand ich, dass man dem Hörbuch noch Outtakes und nicht verwendete Szenen nachgestellt hat, aber darüber kann man sicherlich streiten.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Outtakes mithören!:-)

Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen! Eine Anmerkung zur Rezension von Jörg Weinhold: hast Du die Outtakes gehört? Die sind doch gerade das Salz in der Suppe, weil mit einem Mal klar wird, dass sich die Story ganz anders zugetragen hat, als man vorher dachte...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Etwas verworren

Die Geschichte fängt thematisch vielversprechend an, wird dann aber immer dünner. Rufus Beck war auch schon besser.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • CF
  • 04.06.2017

Buch TOP. Hörbuch flop

Eines meiner Lieblingsbücher. Absolut großartig und mitreißend. Leider finde ich Rufus Beck als Erzähler hier total unpassend. Er passt sehr gut zu den fantastischen oder historischen Geschichten. Hier wäre eher ein weniger "brummiger" Sprecher, wie Hanno Koffler zu empfehlen gewesen, der dem Roman Tschik eine Stimme gegeben hat.
Superhero: Lesen Sie lieber das Buch!
LG

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Peter
  • Isny, Deutschland
  • 19.04.2008

Bewegend

Superhero hat mich sehr bewegt, mit seinem empfindsamen Einfühlen in das Gefühlswelt eines krebskranken Jugendlichen.Nicht ganz so glücklich finde ich in diesem Fall Rufus Beck - vielleicht liegt es daran, dass ich mich an seiner Stimme sattgehört habe. So genial er die Harry-Potter-Romane oder Stadtgeschichten interpretiert, hier empfinde ich seine Stimme als störend.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

eher Drama als Komisch

Für mich eher ein Werk das zum Lesen einläd, als denn zum Hören. Das Hörbuch gewinnt durch die angenehme Stimme eines Rufus Beck, der aber kaum gefordert wird. Sicher etwas, was durch den Schreibstil des Buches bedingt wird. Angefangen wird mit einer Art "Stenogramm"-Stil - welcher in gehörter Form äußerst anstrengend ist und mich eher zum "überhören" provozierte. Der "Humor" des Buches ist eher homöopathisch gesäät und wenn etwas für Freunde des "surealen" Humors. Der Beschreibung vom "Verfall" eines Körpers etwas komisches abzugewinnen, fiel mehr schwer und ich habe das Hörbuch abgebrochen. Vielleicht wäre es ja noch Lustig geworden, fänd?es aber besser dieses Buch aus der Rubrik "Humor" herauszunehmen. Die Tonqualität ist in Stufe 4 auf einem iPod Nano sehr ordentlich. In diesem Bereich das beste was ich bisher auf audible gefunden habe. 2 Punkte bekommt das Hörbuch daher nur für Rufus Beck und die Technik. Sonst wäre es eher ne 0-Runde geworden.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich