Jetzt kostenlos testen

Summer Girls

Spieldauer: 9 Std. und 35 Min.
4 out of 5 stars (10 Bewertungen)
Regulärer Preis: 21,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Du könntest einen Mord verhindern. Doch niemand glaubt dir...

Die Profilerin Lot van Dijk wird aus Amsterdam in eine verschlafene Gemeinde auf dem Land versetzt. Die männlichen Kollegen nehmen die junge Frau nicht ernst, und abgesehen von ausgebrochenen Pferden gibt es für die Polizei nur selten etwas zu tun. Doch dann wird in einer Waldhütte eine Mädchenleiche gefunden. Lot sieht ihre Chance, sich zu behaupten, und erstellt ein Täterprofil. Es weist eindeutig auf einen Serienkiller hin, aber sie wird nur müde belächelt. Bis im Wald ein zweites ermordetes Mädchen gefunden wird. Nun liegt es an Lot, den Mörder aufzuhalten, bevor er sein nächstes Opfer findet...
©2017 Penguin Verlag. Übersetzung von Simone Schroth (P)2017 der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Einfach nur Enttäuschend....

Die Story ist von Anfang an vorhersehbar, so dass null Spannung aufgebaut werden kann...Unpersönliche langweilige Charaktere der Hauptpersonen geben dem allen noch den Rest...einfach enttäuschend und für Krimifans überhaupt nicht zu empfehlen... schade...

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

ujcjkogvvvvvpv lvvk kvlvl lvvllv

kkv u v l j km lvklvvlifurpg f c k k r j p g o r f k t j. jovialen

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Niveau eines Groschenromans

Die Story ist nicht nur simpel, sondern völlig ideenlos, abwechslungsarm und vorhersehbar. Dagegen stehen Sidestorys, die ansatzweise interessant wirken aber vom Autor angerissen, doch nicht weiter verfolgt werden und mit der eigentlichen Geschichte Null zu tun haben.
Besonders unangenehm ist die weibliche Hauptrolle: Eine studierte Profilerin, deren ganzes Bestreben ihr eigener Kampf um Anerkennung ist, wobei sie letztlich als schwache, uninspirierte Errmittlerin endet.

Die Aufteilung in drei Leser ist absolut unnötig, zumal die beste Stimme (Rubina Nath) gerade in zwei Kapiteln am Anfang ohne Sinn eingesetzt wird. Der Sprecher des psychotischen Protagonisten liest als hätte er einen Comic vor sich. Und dann noch Tanja Fornaro: Solange sie neutral liest, ist es erträglich. Aber jedes mal, wenn sie in den Tonfall einer Figur übergeht, wird ihre Stimme unangenehm schrill und meist völlig unpassend laut. Billig eben. Wie das ganze Buch. Billig!