Jetzt kostenlos testen

Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud

Autor: Christa Wolf
Sprecher: Christa Wolf
Spieldauer: 12 Std. und 45 Min.
4,3 out of 5 stars (11 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Lange wurde sie erwartet. Nun ist sie da, Christa Wolfs monumentale Rückschau: Auf ihr Leben in den drei deutschen Staats- und Gesellschaftsformen, auf Brüche und Neuanfänge. Es ist ein Anschreiben gegen das Vergessen, begonnen zu einem Zeitpunkt, als ein Vergessen für die Autorin eine Wohltat gewesen wäre. Denn 1993 ergießt sich in Deutschland der Hass des Feuilletons über die vermeintliche Stasi-Zuträgerin Christa Wolf.

Ein Aufenthalt in Los Angeles schafft ihr den überlebensnotwendigen Abstand. Und in der Annäherung an die Stadt nähert sie sich auch sich selbst. Eine berührende Identitätssuche und kraftvolle Lebensbejahung - gelesen von der Autorin selbst.
©2010 Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH (P)2010 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das beste Buch von Christa Wolf

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen, schildert unter anderem die "Wiedervereinigung" aus Sicht einer DDR- Bürgerin.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eben Christa Wolf

Die Frau, die drei Diktaturen erlebte (die erste als Kind), dazu eine sog. Demokatie.......Enttäuschung hier und dort, ihr Herz wohl beim Ideengut der zweiten, vielleicht dem Lenin'schen, aber von der Idee zum tatsächlichen Umgang mit ihr in der Praxis - ein weiter Weg, und sie sah ihn. Ihre letzten Bücher: Erinnerungen und Resumee, ein grosses Fragezeichen dazu, haben mich sehr nachdenklich gemacht..