Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Als Tochter des ranghöchsten Generals von Valoria hat die siebzehnjährige Kestrel nur zwei Möglichkeiten: der Armee beizutreten oder jung zu heiraten. Aber Kestrel hat fürs Kämpfen wenig übrig; für sie ist die Musik das kostbarste Gut. Einem plötzlichen Impuls folgend ersteigert sie den Sklaven Arin, der sie auf unerklärliche Weise fasziniert. Schon bald muss sie sich eingestehen, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie sollte. Doch er hat ein Geheimnis - und der Preis, den sie schließlich für ihn zahlt, wird ihr Herz sein...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 CARLSEN Verlag GmbH, Hamburg / Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg. Übersetzung von Barbara Imgrund (P)2018 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    50
  • 4 Sterne
    16
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    52
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    49
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wahnsinnig spannend..

Ich wollte das hörbuch zum einschlafen hören. Das hat nicht geklappt, ich musste einfach immer weiter hören da die Geschichte ungewöhnlich und spannend ist + eine tolle Sprecherin.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

unterhaltsam

Dieser Roman hat sich dem romantischen Thema verschrieben ,ist jedoch auch spannend, nicht kitschig und das Ende ist gut inziniert. Die Sprache und der Vortrag angenehm.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langeweile pur, mit fragwürdiger Doppelmoral

Eins vorweg, ich finde, dass "Spiel der Macht" im Fantasy-Genre falsch eingeordnet ist. Allenfalls passt es in den Bereich Low-Fantasy, da es in einem erfundenen Land spielt. Es gibt aber keine weiteren magischen Elemente. Wer also ein Buch mit Hexen, Zauberern, Drachen oder magischen Fähigkeiten lesen/hören möchte, wird sich hier sehr wahrscheinlich langweilen.

Und so ging es mir auch, aber nicht nur wegen der fehlenden Fantasy-Elemente.
Die ersten gut 2/3 des Buches sind Vorgeplänkel zu einem sehr kurzen Spannungsbogen, um dann wieder in Langweile zu versinken.

Es beginnt, dass die 17-jährige Kestrel, die sich eigentlich entscheiden müsste, ob sie zum Militär geht, wie es ihr Vater, ein hochdekorierter General der Armee es gerne sehen würde oder in naher Zukunft zu heiraten, in einer Kurzschlussreaktion den Sklaven Arin ersteigert. Lediglich die Tatsache, dass Arin angeblich singen kann, verleitet die musikbegeisterte Kestrel zu dieser Kurzschlussaktion.

Von nun versinkt das HB in endloser Langeweile. Es werden lediglich Kestrel's gesellschaftliche Verpflichtungen beschrieben, wie z.B. Bälle, Picknicks, Kleideranproben etc.. Was ich besonders anstrengend empfand waren die endlosen Beschreibungen der Gedanken von Kestrel und Arin, aus dessen Sicht die Geschichte im Wechsel mit Kestrel erzählt wird. Da nur die Gedanken und alte Ereignisse beschrieben wurden und das zum Teil minutenlang und keine wirklichen Beschreibungen der jetzigen Gegebenheiten, konnten bei mir keine Bilder im Kopf entstehen. Auch empfinde ich dieses minutenlange "Schwafeln", ohne eine direkte Interaktion, einfach extrem langweilig. Dies ist allerdings eine komplett subjektive Empfindung und kann anderen ganz anders gehen.

Kestrel und Arin kommen sich zwar ein wenig näher und man erfährt auch recht schnell, welches Geheimnis Arin mit sich trägt, aber weitere wirkliche Aktionen erfolgen nicht gepaart mit der langweiligen und distanzierten Erzählweise, konnte auch das bei mir keine Spannung erzeugen.


Was es mir dann richtig schwer gemacht hat, der Geschichte weiter zu folgen, war die stellenweise heftige Doppelmoral.
Es ist für alle Valorianern völlig selbstverständlich Sklaven zu halten und diese auch durchaus schlecht zu behandeln, auf der, durch einen brutalen Krieg eroberten, Halbinsel Herran zu leben und das sogar in den Häusern, der von ihnen versklavten Besitzern. Als es dann aber, durch den kleinen Spannungsbogen, zu einer Veränderung der Vorzeichen kommt, empfinden es die Valorianer als eine Schande, dass ihre Mitbürger getötet und versklavt werden. Taten, mit der die valorianische Armee ganze Länder erobert, werden als Akt der Barbarei angesehen, sobald sie gegen das eigene Volk erfolgen. Gut, wahrscheinlich ist das im Krieg eine normale Sichtweise, ich empfand es aber als extrem anstrengend, dass kein Valorianer diese Taten auch nur nachvollziehen kann.
Gepaart mit der Tatsache, dass ich mit beiden Charakteren über das ganze Buch nicht warm werden konnte, viel es mir an dieser Stelle so richtig schwer das HB zu beenden.

Eins noch, wenn das Spiel "Biss und Stich" noch ein weiteres Mal erwähnt worden wäre, hätte ich geschrieen. Ich hatte manchmal das Gefühl, als ob Kestrel und andere Valorianer, sämtliche Entscheidungen des Lebens mit Hilfe dieses Spiel treffen.

Widmen wir uns noch kurz Yara Blümel, die in diesem HB keinen wirklich guten Job abliefert. Ich empfinde ihre Sprechweise extrem leiert und langweilig. Zu der Schreibweise des Buches mag es passen, die extrem langen Gedankenpassagen in der Art vorzutragen, aber meins ist es nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sie bei einem anderen Buch ein bessere Leistung bringen würde, da ihre Stimme recht angenehm ist.

Das Buch hätte eigentlich mehr Potenzial gehabt. Sieht man sich nur die "Throne of Glass"-Reihe an, in der es um ähnliche Ereignisse, mit ähnlichen Vorzeichen geht.

Alles in allem empfinde ich dieses Buch als sehr langweilig und langatmig. Der Aufbau und die Erzählweise lassen bei mir einfach keine Bilder im Kopf entstehen und ich wurde mit beiden Protagonisten nicht warm. Auch die komplett fehlenden Fantasy-Elemente haben mir das Durchhalten erschwert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Alle Daumen hoch.

Das beste Hörbuch seit langem! Hat mir fantastisch gefallen!! Endlich mal eine Story aus einem neuen Blickwinkel. Kann den nächsten Band kaum erwarten!!!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach großartig! Zweiter Teil bitte!

Fesselnde, fantasiereiche Geschichte mit sympathischen Protagonisten und einer sehr gut dazu passenden Sprecherin. Kann es kaum erwarten den 2. Teil zu hören.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartige Geschichte

Die Geschichte ist unfassbar schön. Sprachlich wie inhaltlich und sollte unbedingt gehört werden. Der Auftakt zur Reihe ist sehr gut gelungen und ich kann kaum abwarten bis Teil zwei folgt
Originalzitat: "Sie sah zu wie der weiße Himmel sich in Schnee auflöste und diesen über dem bleifarbenen Meer ausschüttete. Sie spürte eisige Funken auf ihrer Haut. Der Schnee fiel auf sie, der Schnee fiel auf ihn, aber Kestrel wusste, dass keine einzige Schneeflocke jemals sie beide gleichzeitig berühren würde."

Das könnte Ihnen auch gefallen