Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Wenn du bei einer Hinrichtung nicht die Wahrheit sagen kannst, wann wirst du sie jemals sagen können? England 1536: Mit der Hinrichtung Anne Boleyns ist Thomas Cromwell mehr denn je der engste Vertraute Henrys VIII. Loyal gegenüber dem König, gerissen im Umgang mit Verbündeten, gnadenlos gegen Feinde triumphiert der Mann aus einfachen Verhältnissen über alle. Doch was wird geschehen, wenn seine Feinde erstarken und sie den König auf ihre Seite ziehen?

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 DuMont Buchverlag. Übersetzung von Werner Löcher-Lawrence (P)2020 Audiobuch Verlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Spiegel und Licht

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      85
    • 4 Sterne
      14
    • 3 Sterne
      10
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      74
    • 4 Sterne
      18
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      80
    • 4 Sterne
      9
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich fand es schrecklich

    Irritierend das ich trotzdem volle Punktzahl gebe,verständlich. Aber ich finde einfach das es mir nicht gefällt, hat in dem Fall nicht's mit mangelnder Qualität zu tun. Die ersten beiden Teile habe ich gelesen,vielleicht haben sie mir deshalb besser gefallen aber leider muss ich aufgrund mangelnder Sehkraft das lesen einschränken. Hier nun warum ich das Buch schrecklich fand und den Sprecher nicht besonders geeignet für diesen Titel in der Länge.
    Der Sprecher hört sich oft an wie ein versnobter Butler. Spricht er für Cromwell klingt es oft herablassend, gelangweilt und arrogant. Aber die Interpretation des Königs ist ihm für meinen Geschmack und Vorstellungskraft gut gelungen.
    Ansonsten habe ich hier das Gefühl das die politischen Ränkespiele die in Wölfe und Falken dominierten hier sträflich vernachlässigt wurden. Statt dessen muss man sich mit elend langen romantisierten Beschreibungen und echt nervtötenden Metaphern herum quälen. Manchmal gar Minuten lang. Man kann locker im Keller Wäsche auf und abhängen ohne das Gefühl etwas verpasst zu haben,vergisst man vorher auf Pause zu drücken. Ständig wird alles unnötigerweise bis ins allerkleinste Detail beschrieben,ja fast schon tot geritten. Man hat gewisse Dinge längst verstanden und trotzdem werden sie ein ums andere mal wiederholt. Hier sei aber wohl angemerkt das die Autorin dies nicht immer mit den selben Worten macht. Ihr Wortschatz und ihre Phantasie sind geradezu unerschöpflich. Auch das ständige " er sagte / sie sagte / er sagte / sie sagte " etc. ist für meinen Geschmack in einer Hörbuchfassung von fast 40 Std. nicht besonders gut.

    So, ich hoffe durch die ausschweifende Erklärung potentielen Hörer*innen ein wenig geholfen zu haben. Allen ganz viel Spaß mit dem Hörbuch.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Endlich!

    Ich habe lange auf den letzten Teil der Trilogie gewartet und bin nicht enttäuscht worden."Wölfe" und "Falken" haben mich begeistert, so auch "Spiegel und Licht". Ende März habe ich mir das Buch gekauft und gelesen; das Hörbuch ist so gut, das ich das Gefühl hatte, ein neues Buch erzählt zu bekommen. Der Sprecher ist sehr gut und es ist angenehm ihm zuzuhören.
    Zuhören muß man bei dieser Autorin allerdings genau, es ist halt "Literatur" und keine übliche Liebesgeschichte mit historischen Kostümen.
    P.S. Auch lesens- und hörenswert "Brüder" über die französiche Revolution, bei audible als Hörspiel.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Faszinierende Darstellung einer fernen Epoche

    Aus der Innensicht des Protagonisten wird eine Zeit lebendig, in den historischen Fakten um Henry 8 ebenso wie in alltäglichen Details

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Leider nicht Frank Stöckle als Sprecher

    Inhaltlich hat Frau Mantel mich mal wieder sehr mitgenommen. Da habe ich nichts zu bemängeln.
    Allerdings hat mir der Sprecher Frank Stöckle aus Wölfe und Falken wesentlich besser gefallen. Seine Art zu lesen passte so gut zum Schreibstil, etwas distanziert und trotzdem subtil auf den Punkt gebracht. Schade, dass er nicht auch den dritten Teil gelesen hat. Mag Geschmackssache sein, aber der hiesige Sprecher Frank Stieren hört sich etwas "froschig" an und Cromwell klingt tatsächlich etwas überheblich, passt nicht.
    Fazit: Bedingt hörenswert, aber dafür sehr lesenswert!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ungeheuerliche Sprachkraft, perfekt gelesen.

    Ich habe nun alle drei Cromwell-Teile gehört. Ich bin ein glühender Bewunderer von Hillary Mangels literarischem Können. Unfassbar gut. Ich habe 40 Jahre für‘s Radio gearbeitet und habe ein feines Gehör für das Können von Sprechern. Frank Stieren schafft es, Mamtels Sprachkraft perfekt in gesprochenes Wort umzusetzen. Viele, viele Nuancen in der Stimme, lässt er uns die Beteiligten unterscheiden. Ich konnte ihm stundenlang zuhören, auch, wenn wenig passierte bzw. man aus der Geschichte weiß, worauf der dritte Teil dieses Meisterwerks hinausläuft. Interesse an - hier: englischer und europäischer - Geschichte und den darin handelnden Personen muss man allerdings über die 37(!) Stunden aufbringen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Unnötig in die Länge gezogen

    Das Buch ist etwa 1200 Seiten lang, es könnte auf 300 Seiten geschrieben werden, wenn nicht so viele belanglose Dialoge, die teilweise mit schweinischen Ausdrücken versetzt sind. Woher will die Schriftstellerin wissen, wie früher so gesprochen wurde. Darauf kann ich gern verzichten. Man wartet geradezu, daß Geschichte erzählt wird. Leider Fehlanzeige, denn die Dialoge bringen es nicht!
    Ich kann nicht verstehen, daß die Schriftstellerin selbst in der FAZ so gelobt wird, es kann nur an dem Volumen von 1200 Seiten sein. Ich kann sonst keinen Grund finden.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Warum nur wird die Floskel "Er sagte..." so oft

    Wie oft taucht diese Floskel auf? Mich hat es genervt. Und ein Personenverzeichnis wäre sehr hilfreich

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Der bislang beste Teil!

    Die ersten beiden Bände haben mir schon sehr gut gefallen - dieser Teil ist aber ganz klar am besten. Perfekt gelesen und eine intelligente Zusammenführung vieler inhaltlicher Fäden.
    Ich hatte nicht gedacht, dass die Cromwell-Perspektive auf Heinrich VIII nach der TV-Serie noch einmal spannend sein könnte, wurde aber angenehm überrascht.
    Endlich mal ein intelligenter historischer Roman!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super

    Ich mag Hilary Mantels Art zu schreiben sehr. Für mich ist es eine runde Umsetzung des ausgezeichneten dritten Teils. Der Sprecher hat mir ausgesprochen gut gefallen.