Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Berlin in einer nahen Zukunft: Wer sich nicht scheut, gegen rigorose Gesetze zu verstoßen, kann seinen Körper mithilfe illegaler Prothesen in eine tödliche Waffe verwandeln. Diese Kriminellen werden "Cheater" genannt.

    Seit ein Cheater Birols Vater ermordet hat, kennt der junge Mann nur noch ein Ziel: den "Käfig" - das Hauptquartier der Polizei von Berlin Mitte. Als Polizist kann Birol endlich selbst Jagd auf den Mörder seines Vaters machen. Doch im "Käfig" sind die Dinge keineswegs so, wie er es sich erhofft hat. Birols neues Team besteht aus der zum Strafdienst verurteilen Kratzbürste Raven und der schüchternen Polizeischülerin Laura, und seine älteren Kollegen sind entweder faul oder korrupt. Oder beides.

    Als der erste tote Cheater auftaucht, ahnen weder Birol noch Raven oder Laura, wie eng dieser Mord mit ihren eigenen dunklen Geheimnissen verknüpft ist - und mit dem Utopia Gardens. Der größte Club der Welt, in dem Nacht für Nacht die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, bildet das Zentrum eines gewaltigen Sturms, der sich über Berlin zusammenbraut.

    ©2020 Knaur Verlag. Ein Imprint der Verlagsgruppe Droemer Knaur, München (P)2020 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Sodom

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      7
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      8
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      5
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • DS
    • 24.11.2020

    Babylon Berlin meets Blade Runner

    Babylon Berlin meets Blade Runner

    In ihrem neuen Epos vollführt Eva Siegmund den Bruch zu ihren früheren Werken (Lúm, Pandora, H.O.M.E.), die seit Jahren vorwiegend das junge Publikum ansprechen und begeistern. Die Utopia Gardens-Reihe richtet sich diesmal jedoch an etwas ältere/reifere Zielgruppe, was der gewohnten Leichtigkeit ihres Schreibstils sowie dem Lesefluss keinen Abbruch tut. Es ist eine dunkle, spannende Mischung aus Scifi-Krimi, Phantastik und Dystopie mit ordentlich (schwarzem) Humor, so dass ich nicht sicher bin, ob sie damit vielleicht ein neues (Sub-?)Genre erschaffen hat. Ich persönlich würde die Idee als eine (gelungene) Emulsion aus Babylon Berlin und Blade Runner bezeichnen. Alle, die Perdido Street Station mochten, dürfen sich Utopia Gardens nicht entgehen lassen.
    Im ersten Band lernen wir diverse Haupt- und Nebencharaktere kennen, die in einem dystopischen Berlin der Zukunft zueinanderfinden. Die Einzelschicksale sind realistisch erzählt, was die Handelnden greifbar macht, die im Lauf der Story nachvollziehbare Entwicklung erfahren, oft wider Willen. Im Zentrum der Geschehnisse steht Utopia Gardens, der größte Club der Welt: bizzar, skurill, schmuddelig, gefährlich und familienfreundlich in einem. Ein Mord, eine Ermittlung, verbotene Substanzen und Körpermodifikationen, korrupte Berliner Bullen und ein mehr als ausschweifendes Nachtleben offenbaren im Laufe der Geschichte den moralischen Niedergang unserer Kultur.
    Der Sprecher war mir neu, ist jedoch Weltklasse.
    SODOM (Band 1) verdient 5 von 5 Sternen und eine klare Kaufempfehlung. Weitere Bände sind wohl in Vorbereitung, auf die ich bereits sehnsüchtig warte.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    An sich ein cooles Thema, aber...

    ... entweder habe ich aus Versehen Kapitel am Ende übersprungen oder das Hörbuch endet absichtlich so abrupt - lässt mich etwas ratlos zurück!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Bewegende Geschichte, von starken Protagonistinnen getragen

    Ich ging mit einer Erwartungshaltung an dieses Hörbuch heran und fiel auf die Nase. Zunächst rechnete ich mit einem dystopischen Augmentationsthriller, was das Werk nicht ist. Dann ging ich von einem Krimi aus, was es ebenfalls nicht ist. Mehrfach wurden meine Erwartungen subvertiert und das gefiel mir.
    Für Sci-Fi Leser gibt es wenig Neues zu entdecken, keine wegweisende Zukunftsdarstellung wie die Neuromancer Reihe einmal war, dafür ist Sodom wesentlich angenehmer zu lesen/hören, wenig Techno-Babbel keine dystopische Endzeitstimmung und Massenüberwachung, was bereits fast schon klischeehaft ist. Davon hatte ich seit 2020 genug im echten Leben.
    Dafür beitet das Hörbuch Raum für die Charaktäre, deren Beweggründe Vorlieben, Stärken und Schwächen. Vorallem die Weiblichen Charaktäre werden wesentlich vielschichtiger aufgebaut und Rollenbilder subvertiert, was ich durchaus zeitgemäß finde.
    Utopia Gardens ist ein bunter Ort voller interessanter gebrochener Menschen, in dem ich mich sofort wohl fühlte.

    Ein spannender Einblick in das düstere Berlin der Zukunft, was durch Richard Barenbergs Stimme und Eva Siegmunds Worte zum Leben gebracht wird.
    Allerdings klingen einige Kapitel, als wären sie in verschiedenen Räumen aufgenommen worden, was beim durchhören zu Irritation führen kann. Allerdings wird das durch Richard Barenbergs Stimmenvielfalt wieder wett gemacht.
    Würde ich weiterempfehlen!