Jetzt kostenlos testen

Silent Victim

Sprecher: Nora Jokhosha
Spieldauer: 10 Std. und 28 Min.
Kategorien: Thriller, Psychothriller
4 out of 5 stars (66 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Manches ist schlimmer als Mord.

Emma ist eine liebende Ehefrau - und eine Mörderin. Vor Jahren hat sie ihren Lehrer, der sie als Teenager verführte, erschlagen und auf dem Grundstück ihres Elternhauses vergraben - so glaubt sie zumindest. Als ihr Ehemann Alex eine neue Stelle annimmt, muss Emma ihr Elternhaus verkaufen, und zuvor will sie die Leiche verschwinden lassen. Doch das vermeintliche Grab ist leer. Die Leiche ist verschwunden. In ihrer Not offenbart sie sich ihrem Ehemann, aber es scheint etwas zu beginnen, das Emma nicht mehr kontrollieren kann.
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2019 Aufbau Verlag GmbH & Co. KG. Übersetzung von Wolfgang Thon (P)2019 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    21
  • 4 Sterne
    26
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    34
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    18
  • 4 Sterne
    22
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gut geschrieben, gut gesprochen, spannend!

Das Hörbuch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Es ist eine gut geschriebene, fesselnde Geschichte. Interessant sind die wechselnden Sichtweisen zu dem Geschehen, zu spüren, wie jeder für sich empfindet.

Es dauerte allerdings 2-3 Kapitel, bis mir klar war, dass das jeweilige Kapitel immer aus Sicht der Person erzählt wurde, dessen Name zu Beginn des Kapitels, neben dem Handlungsjahr, genannt wurde.

Es war anfangs gewöhnungsbedürftig, dass von Nora Jokhosha, nicht nur die Sicht von Emma, sondern auch die von Alex und Luke gesprochen wurde. Für mich wäre es authentischer und mitreißender gewesen, wenn Alex und Luke unterschiedliche männliche Stimmen gehabt hätten. Mir gefällt es, wenn mehrere Sprecher beteiligt sind.

Es war mein erstes Hörbuch mit Nora Jokhosha als Sprecherin. Ihre Stimme und Betonung empfand ich als sehr angenehm und gut und ich werde gerne wieder Hörbücher mit ihr als Sprecherin anhören.

Den Kauf habe ich nicht bereut!!!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Gia
  • 02.07.2019

Naja

Habe dieses Buch wegen der vielen guten Bewertungen gekauft. Unter Thriller verstehe ich dann aber doch mehr Spannung. Diesem Buch kann man aufgrund der kurzen Kapitel die zwischen ein paar Personen und verschiedenen Zeiten hin und her springen schlecht folgen. Es wurde erst ab der Mitte ca. Stunde 5 interessant und leider erst in der letzten Stunde wirklich spannend. Das Ende war dann aber nach meinem Gefühl nur halbherzig umschrieben, und schnell abgefertigt. Keine Empfehlung von mir, leider.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Eva
  • 29.07.2019

weder Fisch noch Fleisch

Ich habe mir das Hörbuch wegen der vielen positiven Bewertungen gekauft, kann diese aber nicht wirklich nachvollziehen. Eigentlich passiert nichts was das Wort "Thriller" gerechtfertigt und es wird ja unter dieser Rubrik verkauft. Ich hab mich bis zur Hälfte gequält und dann vorgespult nur um den Verdacht den ich zum Ende hatte bestätigt zu bekommen und war dementsprechend enttäuscht. Ich hatte wenigstens mit einem aufregendes Plot Twist gerechnet, der aber nicht kam.

ACHTUNG SPOILER:

Die zahlreichen Rückblenden reissen einen immer wieder aus der eigentlichen Geschichte und tragen nicht besonders zur Spannung bei. Sehr viel Raum nimmt, meiner Meinung nach, die psychische Störung der Protagonistin. Und das Ende ist für mich moralisch nicht ganz vertretbar, da alles was die Protagonistin tut auf Ihre "ach so schlimme Kindheit" und Ihre psychische Störung zurückgeführt wird. Aber na gut, wäre es ein Thriller, würde ich darüber hinwegsehen. Ich denke aber eher das Hörbuch hier gehört in die Kategorie Familien-Drama.

Die Sprecherin fand ich aber wirklich ganz toll!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Die Sprecherin tut ihr Bestes, doch das reicht leider nicht

Nun, ich schreibe selten Rezensionen zu Hörbüchern. Meist nur, wenn mich diese (wie “Liebes Kind”) sehr positiv überraschen. In diesem Fall bin ich jedoch auf ein Gegenteiliges Beispiel gefunden.
Zu aller erst, die Sprecherin tut ihr Bestes mit dem Material, dass ihr zur Verfügung steht. Und das ist für mich, leider der beste Teil an diesem Hörbuch.
Generell hat es viele interessante Ideen, die aber leider nicht weiter ausgeführt werden und im Sand verlaufen, wodurch, meiner Meinung nach, sehr viel Potential verloren geht.
So ließ mich dieses Hörbuch leider sehr enttäuscht zurück. Besonders, da ich bis zum Ende hoffte, dass das Ruder noch mal herum gerissen würde.
Schade

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Story unglaubwürdig

Und langweilig. Ende war vorhersehbar. Sprecherin war in Ordnung, trotzdem keine Weiterempfehlung von mir hierfür

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Zog sich wie Kaugummi

Die Geschichte hat vielversprechend angefangen. Der Klappentext klang schon sehr interessant und die Sprecherin hat mir gut gefallen und hat auch gut gepasst. Aber die Geschichte hat mich leider kaum mitgerissen. Es hatte viele gute Ansätze aus der Vergangenheit, die mit der Gegenwart verknüpft werden. Es wurden aber einige Ansätze kaum weiter verfolgt oder vertieft. Das war schade und hat die Geschichte unnötig langfädig gemacht.

Für mich leider kein Highlight und enttäuschend.