Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Sieh nichts Böses. Hör nichts Böses. Sag nichts Böses.

    Der Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort ist glücklich wie nie zuvor. Gerade ist er mit Gina von der Hochzeitsreise zurückgekehrt, die beiden freuen sich auf ihr erstes Kind.

    Doch ein überraschender Fund reißt Dühnfort aus seiner privaten Idylle. An einem nebligen Novembertag spüren Leichensuchhunde bei einer Polizeiübung den halb verwesten Körper einer jungen Frau auf. Neben ihr liegt eine kleine Messingskulptur - ein Affe, der seinen Unterleib bedeckt. Seine Bedeutung: Tu nichts Böses.

    Dühnfort findet heraus, dass es sich um eine seit Jahren vermisste Frau handelt. Er stößt auf einen weiteren ungeklärten Mord und kommt so einem niederträchtigen Rachefeldzug auf die Spur, der noch lange nicht beendet ist. Denn wieder verschwindet eine Frau.

    ©2020 Inge Löhnig (P)2020 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Sieh nichts Böses

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      64
    • 4 Sterne
      24
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      66
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      56
    • 4 Sterne
      25
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    im Vergleich...

    ...zu vorherigen Werken leider nicht ganz so gut. ich fand den Sprecher dieses Mal eher enttäuschend, vor allem, weil er die Charaktere z.T. durch seine Lesart ganz anders als gewohnt darstellt. Richtig genervt hat mich, dass er den “Meo“ stottern lies , als wäre er ein total verklemmter Idiot. Insgesamt zwar nett gemacht, aber nicht so gut wie die Vorgänger

    2 Leute fanden das hilfreich