Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Vor allem in seiner eigenen sowie der allgemeinen Musik-Geschichte betreibt Michael Sens gewohnt feinsinnige Ursachenforschung. Oder wussten Sie etwa, dass das Musical "Starlight Express" im Kern auf einer Hitlerrede basiert, die als "Beutekunst" dem Großvater von Andrew Lloyd Webber in die Hände fiel? Nun - Michael Sens hat dazu eine relativ überzeugende Theorie. Und wie war eigentlich Leonard Bernstein drauf, als er die West Side Story schrieb? Auch darauf findet Sens eine Antwort. Sein "Cup der toten Tonsetzer" ist ein Highlight, das er auch in diesem Programm nicht fehlen lässt. Da rächt sich Sens für die harten Kinderjahre an Klavier und Geige, in dem er alle Komponisten, mit denen er gequält wurde, in einem Fußballspiel gegeneinander antreten lässt. Und der kongeniale Rolf Hammermüller sorgt am Piano für eine grandiose Toncollage.
    ©2010 Manus (P)2010 Manus

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Sensibel

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 0 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      0
    • 4 Sterne
      0
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 0 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      0
    • 4 Sterne
      0
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Es gibt noch keine Rezensionen