Jetzt kostenlos testen

Schweigepflicht

Autor: Markus Heitz
Sprecher: Uve Teschner
Spieldauer: 1 Std. und 25 Min.
4 out of 5 stars (1.712 Bewertungen)
Regulärer Preis: 2,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Beschreibung von Audible

Bei diesem Fahrstuhl wäre es eine Erlösung, wenn er abstürzen würde...

Nach diesem Hörbuch werden Sie eine Zeit lang nur noch mit mulmigem Gefühl in den Fahrstuhl steigen: Denn die Horror-Story "Schweigepflicht" von Markus Heitz spielt geschickt mit der Angst, sich diesem engen Raum auszuliefern. Allerdings sind die Ereignisse, die sich in diesem Aufzug abspielen, so schaurig, dass die gefangenen Passagiere mit einem Absturz besser bedient wären.

Isger, die Hauptfigur aus Markus Heitz' "Schweigepflicht", ist ein ehemaliger Berufssoldat und nun Mitarbeiter in einer Anwaltskanzlei. Als er nach einem langen Arbeitstag aus dem 50. Stock ins Erdgeschoss fahren will, bleibt der Fahrstuhl mit insgesamt sechs Insassen plötzlich zwischen den Etagen stehen. Eine dunkle, unmenschliche Kraft scheint ihn übernommen zu haben und will Blut fließen sehen...

Der erfahrene Hörbuchsprecher Uve Teschner scheint sich ebenso wie der Autor im Horrorgenre wohlzufühlen. Seine Erzählweise sorgt dafür, dass sich dem Hörer schon nach wenigen Minuten die Nackenhaare sträuben. Machen Sie sich bereit!

Inhaltsangabe

Kalter Stahl und warmes Blut...

Nach einem langen Arbeitstag reibt Isger sich müde die Augen. Er betritt den Fahrstuhl, der ihn ins Erdgeschoss des Hochhauses bringen soll - und findet sich wenige Augenblicke später in einem Albtraum wieder. Irgendjemand kontrolliert die Kabine. Nein: irgendetwas. So beginnt ein grausames Spiel, dessen Regeln nicht Menschliches haben. Und beim dem der Einsatz Isgars Leben ist.

Beklemmend, faszinierend, brutal: Markus Heitz in Bestform!


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2016 dotbooks GmbH (P)2016 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    717
  • 4 Sterne
    534
  • 3 Sterne
    294
  • 2 Sterne
    101
  • 1 Stern
    66

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.137
  • 4 Sterne
    374
  • 3 Sterne
    86
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    6

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    630
  • 4 Sterne
    421
  • 3 Sterne
    332
  • 2 Sterne
    123
  • 1 Stern
    103
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Was war das??

Es war ganz unterhaltsam, auch spannend und abgedreht. Aber irgendwie fand ich es schade dass es so unvermittelt aufhört. Man fragt sich was war das?

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannung bis zur letzten Sekunde

Atemlos lag ich im Bett und folgte der Stimme des Erzählers. Ein enorm spannendes Hörbuch, in einem Stück durchgehört!
Nach meinem Geschmack etwas zu detaillierte Beschreibungen wie die Menschen ums Leben kommen. Horror pur.
Aber mir gefällt die Art, wie die Geschichte erzählt wird. Anfang und Ende ummanteln die eigentliche Geschichte, so entsteht ein guter Spannungsbogen. Sehr gelungen!

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • Jan
  • Unterlauter
  • 17.02.2016

Gruselig

Ich fand das Buch sehr gut gesprochen. Den Inhalt aber zu gruselig. Ist nicht so mein Ding.

6 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Keine Empfehlung, werde es zurückgeben

Selten so einen Quatsch gehört, sinnfrei, null realistisch, langweilig, trotz tollem Sprecher schwer zu ertragen, nur beendet aufgrund der Kürze der Geschichte, mehr Fantasymüll als spannender Thriller, vorhersehbar, mit Abstand schlechteste Story von Heitz, leider reine Geldverschwendung

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannende Kurzgeschichte

Positiv: Spannend bis zum Schluss
Negativ: Es ist leider nur eine Kurzgeschichte. Gerne würde man mehr davon hören.

9 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Starke Story - Schwaches Ende

An sich hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. In kürzester Zeit schafft es der Autor eine dunkle und bedrohliche Stimmung zu schaffen. Das Ende war für meinen Geschmack zu schwach. Klar, ein offenes Ende lässt Platz für Phantasie aber ich hätte mir gewünscht, dass wenigstens ein paar Fragen beantwortet werden. Uve Teschner war wie immer fabelhaft.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

kurz und knackig

Mal was anderes als man vom Meister kennt aber um so überraschender.
einfach Hörenswert 😎

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Spannende Geschichte - hätte Raum für mehr gegeben

Schade, dass die Geschichte ziemlich abrupt aufhört. Der Inhalt hätte durchaus noch was hergegeben und durch das plötzliche Ende bleibt vieles ungeklärt. Hätte mir zumindest etwas Futter für die Vorstellungskraft gewünscht, um selber spekulieren zu können. So wirkte das Ende lieblos. Aber die Geschichte an sich ist sehr spannend!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Navpali
  • Nordrhein-Westfalen
  • 10.01.2019

Fantastische Geschichte wie ein Horrorfilm

Habe das Hörbuch in einem Rutsch gehört (siehe Überschrift), gut geschrieben und ganz toll vorgetragen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannung pur

Starke Kurzgeschichte die ganz entfernt an den Film Devil erinnert. Markus Heitz at it’s best. Teschner wie immer grandios