Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Kunst trifft Banause.

    Der Frankfurter Detektiv Jürgen McBride, Opel-GT-Fahrer und Kunstbanause, wird beauftragt, ein gestohlenes Kunstwerk von Josef Beuys wiederzufinden. Dem Werk, ein mit Kojotenblut gezeichnetes Eichhörnchen, werden magische Kräfte nachgesagt. Außer McBride machen auch andere, finstere Typen Jagd auf das Bild. Bei McBrides unkonventioneller Vorgehensweise kommt es zu jeder Menge Missverständnissen. Klar, dass dabei nicht nur Herzen, sondern auch Nasen gebrochen werden.

    ©2019 Gmeiner Verlag (P)2019 Hörbuchmanufaktur Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Schöner Sterben in Bembeltown

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3
    • 4 Sterne
      0
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2
    • 4 Sterne
      0
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Nein! Doch! Nein! Doch! Oh!

    Dieses Hörbuch kriegt alle 5 Sterne + ein Herzchen von mir. Für jeden, der nicht richtig hinhört, mag es Nichts sagend erscheinen. Für mich ist es der totale (intelligente) Blödsinn mit Kriminalfall. Protagonisten sind (s)ein Opel, ein rauchender Mann, ein alter Kommissar, Procter & Gamble, Ferrero, Nestlé und Diverse. Herrlich! Roman Shamov kriegt auch 5 Sterne + 1 Herzchen.
    Mehr sage ich nicht dazu, außer dass ich mir das 2. Buch auch noch hole. So. Meine bessere Hälfte ruft, ich soll mich um den Dinkel kümmern.