Jetzt kostenlos testen

Schnittenfänger

Doris Sack 3
Autor: Karin Köster
Sprecher: Juliane Ahlemeier
Spieldauer: 8 Std. und 11 Min.
4.5 out of 5 stars (97 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Doris sitzt in der Falle. Ein Verlobungsring funkelt an ihrem Finger, dabei hatte sie sich geschworen, niemals zu heiraten. Obendrein soll sie mit ihrem Zukünftigen in einer furchtbar spießigen Siedlung wohnen. Mit Doris' Einzug beginnt ein turbulentes und haarsträubendes Abenteuer, welches auch vor den versnobten Nachbarinnen nicht Halt macht. Doris muss sich eine rasend eifersüchtige Ehefrau und einen Unterwäsche-Dieb vom Hals halten und zu allem Überfluss taucht ausgerechnet jener Mann auf, in den sie einst höllisch verschossen war. Als ein englischer Graf in die leerstehende Villa nebenan zieht, steht die Siedlung Kopf: Sofort erliegen sämtliche Damen dem Charme des mysteriösen Fremden und ihre Ehemänner laufen Sturm. Nur Doris weiß, wer der neue Nachbar wirklich ist. Doch statt ihn zu verraten, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung...

"Schnittenfänger" ist der dritte und letzte Band der beliebten Doris-Sack-Trilogie. Karin Köster, geboren 1967, ist eine deutsche Autorin, freie Journalisten und Songtexterin. 1999 erschien ihr Romandebut "Männer unerwünscht", der erste Teil der Doris-Sack-Trilogie. Teil zwei "Lass beim Sex die Socken an" und Teil drei "Schnittenfänger" folgten beide 2013. Neben Liebeskomödien schreibt Köster auch Krimis und Songtexte, die vom Musiker Marcus Friedeberg vertont werden.

©2018 SAGA Egmont (P)2018 SAGA Egmont

Das sagen andere Hörer zu Schnittenfänger

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    60
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    57
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    53
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Fremdschämen

Die Geschichte ist längst nicht mehr witzig, sondern absolut übertrieben und damit nicht mehr authentisch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

humorvoll und doch tiefgründig

Eine nette Fortsetzung von Karin Köstners Romane - Trilogie "lass beim Sex die Socken an"

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Klasse Geschichte

es ist eine super witzige Geschichte und tolle Sprecherin. Die Story macht Lust auf mehr

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

schöne Fortsetzung

Gelungene Fortsetzung der Doris Sack Reihe. Auch dank der Sprecherin wieder witziger und spannender ein Hörspaß.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ganz lustig 😁

Komplett durchgehört.. Gerne hätte ich noch einen Teil gehört. Aber auch nettes Ende. Leichte Kost, muss man nicht auf jedes Wort aufpassen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

spannend

Ich könnte Stundenlang weiter hören. Schade dass man von den ehemaligen Freunden nichts mehr gehört hat. Rita , Björn usw.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Naja... Irgendwann ist genug

Wäre im zweiten Teil die erotischen Details weniger gewesen und im dritten weniger langatmig Details so wäre die Fortsetzung amüsant geblieben. Gerettet hat es die stimmenfarbige Sprecherin.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Rasante amüsante Geschichte

mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen .
sehr sympathische Stimme die einen ein weiteres mal mit am " Leben " der Doris Sack teilhaben lässt .