Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein kleiner Junge beobachtet einen grausamen Mord. Und er vergisst. Dreißig Jahre lang. Bis seine Freundin in die Hände eines gefährlichen Psychopathen gerät. Nur wenn er sich erinnert, kann er sie retten. Doch das bringt ihn in tödliche Gefahr.
    ©2012 Ullstein Buchverlage GmbH (P)2012 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Schnitt

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      543
    • 4 Sterne
      341
    • 3 Sterne
      139
    • 2 Sterne
      28
    • 1 Stern
      20
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      474
    • 4 Sterne
      102
    • 3 Sterne
      30
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      330
    • 4 Sterne
      168
    • 3 Sterne
      73
    • 2 Sterne
      27
    • 1 Stern
      14

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Schnitt - Ein toller Psychothriller...

    Der 11 jährige Gabriel hat verbotenerweise das Keller-Labor seines Vaters betreten und dort etwas Grauenvolles entdeckt. In dieser Nacht kommen seine Eltern ums Leben und sein Elternhaus brennt ab – doch was Gabriel alles in dieser Nacht erlebt hat, lässt sich in den folgenden Jahren, auch mit Hilfe von Therapien, nicht rekonstruieren. Ein durch die Ereignisse entstandenes Trauma sorgt für absolutes Vergessen.

    29 Jahre später fährt Gabriel als Angestellter einer Sicherheitsfirma zu einem Anwesen, von dem aus ein Alarm eingegangen ist. Auf dem Grundstück gibt es keinen Strom und Gabriel - der die Ereignisse aus seiner Perspektive erzählt - muss in den Keller, um nach der Alarmanlage zu sehen. Beklemmung macht sich bei dem Gedanken an den Kellergang in ihm breit und während er sich seinen Ängsten stellt und sich vorsichtig zur Alarmanlage begibt, klingelt sein Telefon. Am Telefon ist seine schwangere Freundin Liz, die ihn stammelnd um Hilfe bittet, weil sie gerade überfallen wurde. Gabriel rast sofort zu ihr, doch Liz ist verschwunden. Stattdessen liegt eine männliche Leiche auf dem Boden und die Polizei hat viele Fragen an ihn….

    Schon in den ersten Minuten hatte mich der Autor Marc Raabe mit seinem Thriller-Debüt "Schnitt" gefangen genommen. Die Angst des kleinen Jungen im Prolog und die Beklemmung des großen Gabriel in den ersten Kapiteln sorgen dafür, dass man intensiv mit ihm mitfühlt. Im Wechsel wird von ihm und der entführten Liz erzählt, die Angst um sich und ihr ungeborenes Baby hat. Gabriel muss Dinge tun, die er nie für möglich hielt, um seine Liz zu retten und auf diesem Weg kann man ihn als Hörer begleiten. Kurze, schnelle Kapitel mit vielen Perspektivenwechseln jagen einen durch den Roman - man hört fast atemlos zu, um ja nichts zu verpassen. Gabriel ist ein Protagonist mit Ecken und Kanten - man ertappt sich immer wieder dabei, dass man daran zweifelt, ob er zu den Guten gehört oder vielleicht doch noch irgendwelche dunklen Geheimnisse preis geben wird. Gerade das hat für mich den Reiz in diesem Hörbuch ausgemacht: spannende Figuren, in eine faszinierende Geschichte eingebunden und das auch noch unglaublich spannend vom Sprecher Sascha Rotermund gelesen. Hier wurde wirklich ein großartiger Sprecher ausgesucht, der die verschiedenen Stimmungen der Geschichte phantastisch mit seiner Erzählgabe transportiert hat. Der Autor "Marc Raabe" gehört in eine Liga mit z. B.: Sebastian Fitzek, Wulf Dorn und Arno Strobel.
    Für dieses Hörbuch vergebe ich sehr gerne eine absolute Hörempfehlung!

    89 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Spannend bis zum Schluss

    Ich habe mir das Hörbuch ziemlich spontan ausgesucht. Ich brauchte gute, spannende Unterhaltung, um die freien Tage zu genießen. Also Download, und Play.

    Zuerst dachte ich nur 'Oh Mist, da hast du nicht aufgepasst. Das spielt ja in Deutschland' (Ich mag komischerweise nur wenige Thriller aus Deutschland.)
    Aber - ohlala - ich war sofort begeistert.
    Eine super Story, die irgendwie verwirrt, aber gleichzeitig unglaublich klar verläuft. Ich habe das Buch an zwei Tagen mit meinen Ohren aufgesaugt, was zu einem beachtlichen Teil am Sprecher lag. Die Stimme und deren kleinste Nuancen fesselten mich an meine Kopfhörer.

    Die Geschichte ist durchweg spannend und entlockte mir zwischenzeitlich einige Aufstöhner oder Kommentare, die die Protagonisten leider nicht hörten....

    Sehr zu empfehlen!

    41 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    "Hey, das war spannend, Luke."

    Eine gute Geschichte, professionell erzählt und damit 100 % hörenswert.

    Die Abgründe menschlicher Seele, Alltagsaction und kranke Kriminalität, die Suche nach der Wahrheit in der verdrängten Erinnerung – all das hält zwei Liebende auf, zueinander zu finden.
    Marc Raabe erzählt den Thriller mit Perspektivwechseln und Rückblenden, eine schöne Dramaturgie, in der wir intensiv mit den Hauptfiguren Stück für Stück das Geheimnis hinter der Amnesie von Gabriel zusammen puzzlen.
    Sascha Rotermund ist in Topform: Er legt sich an den richtigen Passagen in Stimme, Intensität und Tempo mit in die Kurven, aber er überzieht es nie – immer bleibt er glaubhaft, bringt uns die Erinnerungen und Ängste eines Kindes in den 70ern, der die Ermordung seiner Eltern miterlebt und verdrängt, nachvollziehbar und gefühlvoll nahe.

    Ein spannender Plot, der auch Starwars-Fans der ersten Stunde gefallen wird, zumindest, wenn sie als Kind einen Luke-Skywalker-Pyjama hatten.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Richtig Spannend!

    Per Zufall ausgewählt - beste Entscheidung!
    Ein wunderbares Hörbuch, toll gesprochen und unheimlich spannend.
    Bei der Geschichte passiert so viel, dass ich vor lauter Aufregung gar nicht ausmachen wollte!
    Hoffentlich hört man bald Neues vom Autor!

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    sehr, sehr Spannend

    Es fängt schon gruselig an und es wird noch schlimmer. Zwischendurch mußte ich mal kurz in den Schluß reinhöhren, weil man hofft, das doch noch alles gut geht. Sehr zu empfehlen für den der Spannung mag

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Schnittig spannend

    Oh, dieses Hörbuch hat mich von Anfang bis Ende gefesselt, eine tolle Beschreibung der einzelnen Details. Es ist nicht nur eine Hörbuch, man sieht völlig die Begebenheiten vor sich (bildlich!!!). Na und der Sprecher hat das super gelesen, die Stimme ist gut beigebracht, gut zu erkennen, weche Person gerade im Mittelpunkt ist. Spannend, gruselig, psychisch antastbar. Ich habe nicht die viele Zeit zu hören, aber wenn, dann schaffe ich 4 - 5 Stunden hintereinander einfach zuzuhören und geistig dabei zu sein.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Ein gelungenes Erstlingswerk, aber nicht mein Fall

    Die Inhaltsangabe von audible fasst das Hörbuch schon sehr gut zusammen. Am Anfang ist es etwas anstrengend, in das Buch zu kommen. Das liegt an der konstruierten Spannung, mit der Autor versucht, gleich am Anfang klar zu machen, dass es sich um einen Psychothriller handelt. Das ist nach meiner Meinung völlig übertrieben und hat dazu geführt, dass ich das Hörbuch erst im dritter Versuch gehört habe. Wenn man diesen Anfang dann aber überstanden hat, ist es ein ganz passabler Thriller.

    Interessant ist, dass bei diesem Thriller die Polizei nur eine Randfigur in der Geschichte ist. Kein Kommissar, der den Fall aufklärt. Hauptperson ist der kleine Junge, der in der Inhaltsangabe oben beschrieben wird. Dieser kleine Junge ist inzwischen erwachsen und hat durch die Erlebnisse in der Kindheit einige Probleme. Was genau geschehen ist, wird am Beginn natürlich nicht gesagt, aber keine Angst, die Geschichte wird nach und nach vollständig aufklärt. Aber der fehlende Ermittler ist es dann auch, warum “Schnitt” mich persönlich nicht überzeugt hat. Ich finde die Krimis und Thriller mit einem ermittelnden Kommissar einfach besser – aber das ist natürlich Geschmacksache.

    Ich möchte aber betonen, dass die Geschichte durchaus spannend ist. Kleinere Unstimmigkeiten fallen nicht besonders ins Gewicht. Einen besonders realistischen Thriller sollte man aber nicht erwarten. Auf Einzelheiten möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, weil ich dann zu viel von der Geschichte spoilern würde.

    Ein Pluspunkt des Hörbuchs ist der Sprecher Sascha Rotermund. Er liest das Hörbuch sehr gut und passt auch hervorragend zu diesem Psychothriller.

    Meine Wertung: Drei von fünf Sterne. Das ist eine rein persönliche Wertung, weil diese Art von Psychothrillern etwas anstrengend finde. Freunde der Thriller von Sebastian Fitzek werden diesen Thriller von Marc Raabe sicher mögen.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unvorhersehbar SUPER

    Das war mein erstes Buch von Marc Raabe aber mein Lieber, das hatte es in sich! Hervorragende Story ,natürlich perfekt gelesen ( wie immer ) von Herr Rotermund ...Spannung von Anfang an mit unerwartetem Ausgang. Nur zu empfehlen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Ein Hörbuch zum Mitfiebern

    Keine Frage: dieses Hörbuch hat alles, was es für einen gekonnt inszenierten Thriller braucht. Genial, wie der Autor den Hörer immer wieder zum vorzeitigen "Falllösen" einlädt, - nur um ihn dann mit überraschenden Entwicklungen der Handlung wieder zu verunsichern und in die Irre zu führen. So hält man Spannung am Kochen! Zugegeben: der Schluss-Plot mag etwas konstruiert wirken (ein Stern Abzug). Doch mit der Stimme von Marc Raabe, der es schafft, den Zuhörer vom angenehm kribbelnden Krimigefühl im Nacken zum regelrechten Mitfiebern zu verführen, gehört die Story mit Sicherheit auf die Mainstreat dieser Hörbuchgattung.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Psychothriller im positiven Mittelmaß

    "Schnitt" von Marc Rabe habe ich vor ca. 2 Monaten gehört. Nun mache ich mich an die Rezension und muss erst nochmal ins Hörbuch hineinhören um mich erinnern zu können. Ich wusste noch, dass es mich damals auf einer langen Autobahnfahrt gut unterhalten hat. Dass ich nichts mehr von der Handlung in Erinnerung habe, sagt mir, dass die Story gutes Mittelmaß ist.

    Gabriel wäre ein ganz passabler Charakter, der zum Mitfiebern gut ist. Allerdings nervten mich seine, nennen wir es, gespaltene Persönlichkeit. Was geschieht überhaupt mit dieser Stimme?

    Die Geschichte an sich ist gut konstruiert. Es gibt kaum Hänger. David, Gabriels Bruder, verhält sich glaubwürdig. Es ist allerdings schwierig nachvollziehbar, dass Gabriel nach seiner Entlassung keinen Kontakt zu David gesucht hat.

    Die Motivation der Krankenschwester, die im letzten Drittel der Geschichte mitspielt, ist nicht nachvollziehbar. Ebenso Vals Motiv. Ich halte es für zu konstruiert.Die Vorgänge am Abend des 13. Oktober sind sehr unglaubwürdig.

    Zarkov ist dagegen ein interessanter, halbwegs glaubwürdiger Charakter. Gabriels Antrieb Liz zu finden ist sehr stark und absolut nachvollziehbar. Hier gelingt es dem Autor hin und wieder, dass man mitfiebert. Vor allem Liz' Situation ist spannend und gut gelöst.

    Das Ende in der Villa ist leider auch viel zu konstruiert.

    OK, ich meckere viel. Dennoch ist "Schnitt" insgesamt ein ordentlicher Thriller. Leider kann ich die Begeisterung für den Vorleser Sascha Rothermund nicht nachvollziehen. Er schafft es Stimmung aufzubauen und spielt gut mit der Sprechgeschwindigkeit. Bei der Darstellung der unterschiedlichen Figuren scheitert er. Alle Charaktere klingen bei ihm gleich. Bei manchen Dialogen hatte ich Schwierigkeiten zu erkennen, wer denn nun gerade spricht. Er liest gut, begeistert mich aber nicht.

    5 Leute fanden das hilfreich