Jetzt kostenlos testen

Scarpetta Factor

Kay Scarpetta 17
Sprecher: Nina Petri
Serie: Kay Scarpetta, Titel 17
Spieldauer: 7 Std. und 13 Min.
Kategorien: Krimis & Thriller
4 out of 5 stars (58 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta untersucht die Leiche einer ermordeten jungen Frau. Ist auch sie ein Opfer des noch unbekannten "Taximörders" geworden?
©2010 Hoffmann und Campe Verlag (P)2010 Hoffmann und Campe Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Scarpetta Factor

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    24
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    15
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    24
  • 4 Sterne
    18
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    22
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Puuuuhhhh... anstrengend

... fand ich diese Story gemessen an vorangegangenen Fällen. Das lag nicht nur an der verwirrenden Story mit vielen ähnlich klingenden Namen, auch die Stimme von Nina Petri trug dazu bei. Sehr monoton und damit anstrengend.
Ich hoffe auf bessere Interessantere Fälle und vor allem wieder Frau Pigula als Sprecherin.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Solide, spannende Geschichte

Das Hörbuch hat mir gut gefallen. Die Geschichte um Jean-Baptist Chandonne geht weiter...
Nina Petri ist als Vorleserin eine sichere Bank.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Schade

Leider wird hier eine sehr schwer nachvollziehbare Geschichte, von Nina Petri gelesen ohne auch nur ein bißchen die Stimme den Personen anzupassen. Hierdurch geht leider viel von der Spannung der Geschichte verloren.