Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 29,95 € kaufen

Für 29,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Eine unerwartete Quest. Zwei Welten stehen auf dem Spiel. Are you ready?

    Einige Tage, nachdem er das Easter Egg von James Halliday gefunden und den Wettbewerb um die OASIS für sich entschieden hat, macht Wade Watts eine Entdeckung, die alles verändern könnte. In einem seiner Tresorräume hat Halliday eine Technologie für ihn versteckt, die die OASIS noch wundervoller und suchterzeugender macht, als es sich Wade je hätte träumen lassen.

    Doch gleichzeitig wird er vor ein Rätsel gestellt und muss ein weiteres Abenteuer bestehen. Es gilt ein letztes Easter Egg zu finden, das Halliday in der OASIS versteckt hat.

    Und diesmal hat Wade einen Konkurrenten, der über Leichen geht. Er merkt bald, dass nicht nur sein eigenes Leben auf dem Spiel steht, sondern das von Millionen anderer Menschen, und vielleicht sogar das Schicksal der gesamten Welt.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du digital exklusiv nur bei Audible.

    ©2021 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Übersetzung von Sara Riffel, Alexandra Jordan und Alexander Weber (P)2021 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Ready Player Two

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.953
    • 4 Sterne
      1.100
    • 3 Sterne
      473
    • 2 Sterne
      171
    • 1 Stern
      66
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2.805
    • 4 Sterne
      508
    • 3 Sterne
      122
    • 2 Sterne
      35
    • 1 Stern
      25
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.526
    • 4 Sterne
      1.032
    • 3 Sterne
      574
    • 2 Sterne
      233
    • 1 Stern
      125

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Bitte neu, mit Martin Bross als Sprecher

    Ready Player One höre ich immer mal wieder gern. Das liegt daran, wie Martin Bross das Buch liest. Ready Player Two habe ich abgebrochen. David Nathan passt nicht zu diesem Buch. Werter Argon Verlag, ich bin nicht der erste und sicher auch nicht der Letzte, der das schreibt. Evtl. solltet ihr darauf reagieren. Ich gebe das Buch zurück, würde ich jedem empfehlen, der gerne Martin Bross hören würde. Vielleicht hilft es ja.

    95 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Highlander 2 lahm!

    Der erste Teil war fantastisch. Davon blieb absolut nichts übrig. Keine Spannung baut sich auf, die Geschichte ist an den Haaren herbeigezogen. Man merkt deutlich, dass Klein dieses Buch nur geschrieben hat um Kohle zu schaufeln. Um es mit einer Zeile des ersten Teils auszudrücken: Das Buch ist lahm - Highlander 2 lahm!

    David Nathan ist für diese Geschichte eine absolute Fehlbesetzung. Jeder zweite Satz wird falsch betont und man könnte meinen, dass er das Buch selbst nicht mag. Ich bin eigentlich grosser David Nathan Fan, aber hier passt nichts.

    Martin Bross, der den ersten Teil meisterhaft gelesen hat, hätte wenigstens etwas Kontinuität herübergezogen.

    Leider eine totale Zeitverschwendung, wie schon Ernest Clines "Armada" und die grottenschlechte Hollywood Film Version des ersten Buches.

    65 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sprecher

    David Nathan gehört sicher zu den besten deutschen Hörbuchsprechern die es momentan gibt.
    Ich hätte mir gern Martin Bross für dieses Buch gewünscht.
    Er hatte schon Ready Player One gelesen, bevor das Buch erneut mit David Nathan vertont wurde, und passt für mich in dieses Genre wie die Sonne zum Strandurlaub.
    Trotzdem freue ich mich diese Fortsetzung von Ernest Cline hören zu dürfen.

    52 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Martin Bross als Sprecher.

    Auch wenn ich David Nathan sehr mag, Martin Bross wäre mein Wunschsprecher. Habe RP1 bestimmt fünf Mal gehört und mich sehr an die Stimme hinter Parzifal und Co gewöhnt. Bin noch nicht ganz Durch, bis jetzt hat das Buch aber auf jeden Fall das Potential ein würdiger Nachfolger zu werden.

    38 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Schade um die verschenkte Möglichkeit

    Die Geschichte ist leider nicht die Fortsetzung die der tolle erste Teil verdient hätte.
    Wirr und nicht zu empfehlen.
    Leider =(

    29 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Was der Autor sich da wohl bei dachte?

    Der zweite Teil scheint den Autor Ernest Cline offensichtlich vor ein Dilemma gestellt zu haben.
    Ein zweiter Teil von SEINEM Buch oder ein zweiter Teil auf der Grundlage der Filmversion?

    Um das Problem zu verstehen, möchte ich kurz den ersten Teil umreißen. Und zwar im Unterschied zwischen Buch und Film:

    BUCH
    Das Buch verbindet eine (Science Fiction) Virtuelle Realität mit einer nerdigen Nostalgie über 80er Jahre Computer-/Arcade-Games sowie den damaligen Filmen und Serien.
    Hier erlebt der Leser Abenteuer, Freundschaft und Liebe in einer raffinierten Mischung der 80er + nahe Zukunft. Es wird sowohl die nerdige Zeit der 80er verklärt und verträumt beschrieben, wie auch die Faszination einer virtuellen Welt in der alles möglich ist gezeichnet.
    Eine Mischung aus dunklem wie auch hellem Lebensgefühl, Freundschaft, Liebe und Abenteuer.

    FILM
    Der Film versucht es ähnlich. Ziel ist Popcorn-Kino. Jedoch mit Schwerpunkt auf die Virtuelle Realität. In dieser ist wenig Platz für 80er Computerspiele, so dass die drei Abenteuer-Bausteine statt dessen in einem Autorennspiel besteht (statt 80er eher VR-Brille von 2025) - dann dem Film Shining und am Ende das 8-bit Computerspiel Adventure, welches aber mehr oder weniger nicht gezeigt wird.

    Kurz zurück zum Buch: dort bestanden die zu lösenden Quests aus coolen Szenen in denen Filme nachgestellt wurden, einer faszinierenden Beschreibung verschiedener Spielautomaten, Textadventure, tausend Beschreibungen von Breakfast Club, Ferris macht Blau und XYZ anderen Highlights der 80er.

    Dies mag in der Beschreibung sogar ähnlich sein, entspricht im Film aber einem vollständig anderen Schwerpunkt und "Gefühl" als die des Buches. Die Zielgruppe ist definitiv eine ganz andere.

    TEIL 2
    Wir bringt man als Autor dann diese zwei sehr unterschiedlichen Dinge auf einen Nenner?
    Die Entscheidung ist erstmal nachvollziehbar und in der Theorie zufriedenstellend: der Schwerpunkt der "Quests" wandert zu Popkultur, mischt auf niederschwellig Games mit hinein und noch ein wenig Herr der Ringe. Wie gesagt: in der Theorie ein ausreichender Ansatz. Und scheinbar auch am Reisbrett geplant und dann runtergeschrieben.

    Die Umsetzung hängt aber, als hätte dem Ernest Cline die Hingabe und Freude am Projekt gefehlt.
    - Die 80er Themen scheinen wesentlich schlechter recherchiert. Scheinbar fehlte es hier an Übersicht und man hat quasi eine Liste mit Einzelheiten punktuell ausgegraben, um diese dann abzutippen. Kein Vergleich zum ersten Buch! Will man darüber hinweg täuschen, dass es an der alten Tiefe des Buches fehlt? Das hat leider an keinem Punkt funktioniert. Es scheint der Autor hat früher über Jahre am Werk gearbeitet, heute aber keine Lust mehr auf das Thema und hat sich dann punktuell 30 min Zeit für Wikipedia genommen und Tabellen abgeschrieben.
    - Die wenigen neuen Charaktere werden aufgebaut und dann wieder vergessen. Dabei scheint die Anführerin der Low Five zuerst als eine Schablone von Art3mis angelegt zu werden, um sie dann zu vergessen und in Nebensätzen abgestempelt in 3 Sätzen als Lieferant zu verwenden. Totalausfall im Hörbuch. Oder es war geplant ein 2000 Seiten Buch zu schreiben, welches dann auf ein 1/4 vom Praktikanten gekürzt wurde?
    - In Abschnitten mit H und ihrem Lieblingskünstler Prince wird nicht nur P. wie ein Idiot zum Hinterherlaufen degradiert, sondern auch gleich der Leser mit ihm zusammen. Man weiß nicht was das soll... und die Kämpfe sind witzlos bis langweilig.
    - Dabei drängt es den Autor an zig Stellen im Buch, immer wieder seine Gender-Auffassung den verschiedenen Charakteren in den Mund zu legen. Bei H wäre dies noch verständlich, bzw. ein persönlicher Zug der Person, aber auch P. schwafelt von seinen Gedanken über das Thema Mensch und Sexualität, über sexuelle Orientierung und letztlich dem Verständnis von Ernest Cliene's persönlicher Predigt rauf und runter. Leider ohne tiefere Erkenntnis oder ein Gespür, welches über einen Werbeprospekt hinausgehen würde.
    - Der scheinbare "Twist" am Ende ist keiner. Nette Idee, aber ohne Konsequenz, ohne Aha-Erlebnis oder dem Hauch von "irgendwas", was irgendwie nochmal etwas der Geschichte hinzufügen könnte. Das hätte sooo viel spannender und sinniger gemacht werden können.
    - Und das eigentliche DRAMA ist das schlimmste: die Zeichnung der liebe gewonnenen Haupt-Charaktere aus dem ersten Buch wird komplett übersehen weiterzuführen oder am Ende nochmal zur Geltung zu bringen. Was ist mit Art3mis??? Was wird aus H? Shoto? Alles wird mit einzelnen Sätzen abgefertigt, als müsste der Autor zum Mittagessen und die letzten 3 Seiten müssen jetzt reichen.

    Insbesondere ist mir unverständlich, wie die Beziehung des Hauptcharakter am Anfang ausführlich besprochen wird, wie sein innerer Schmerz detailliert im Rampenlicht steht - und wie das Thema dann vollständig vergessen wird aufzuklären oder zu einem Ziel zu führen. Am Ende lautet die Auflösung, die Gespräche, die Beziehung... NICHTS. In kurzen Sätzen wird abgerissen, dass es wohl gut gegangen ist. Kuss, Kind. Basta.

    WTF??? Das gehört echt abgestraft. Hat der Autor absolut KEIN Verständnis für die eigenen Charaktere? Oder hatte er einfach keine Zeit? Hat ihm der Verlag 1000 Seiten gestrichen?

    Als Leser ist man richtig frustriert, wenn man den ersten Teil mochte. So wie im Buch die Charakter über Highlander 2, und andere richtig miese Filme und zweite Teile ablästern, sollten sie es eigentlich im Abgang vom zweiten Buch über das selbige tun!

    Eigentlich verdient die Geschichte -3 Sterne, für das was aus dem traumhaften Teil 1 gemacht wurde.

    27 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fazit nach 2 und 5 Stunden und am Ende

    Bei den Bewertungen kritisierten viele Hörer die Wahl David Nathans als Sprecher, da diese dessen Vorgänger Ma.Br. bei Teil 1 kannten. Ich habe den Vorteil, nur die von David Nathan vertonte Version des ersten Teils zu kennen und empfinde es daher absolut als passend.
    Nach 2 Stunden empfinde ich den nahtlosen Fortgang inkl. der fortschreitenden Technik als sehr interessant und bin weiter gespannt, wie es sich entwickelt und ob sich die teils recht schlechten Bewertungen bestätigen. Bisher höre ich gerne rein.
    Nach 5 Stunden finde ich die Weiterführung nach wie vor durchaus gelungen... v.a. die Idee, "sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage" einfach mal umzuschreiben in "aus großer Kraft folgt große Verantwortung"!
    Wie wirken sich Macht und Geld auf Einen aus und wie ändert sich die Meinung anderer plötzlich aufgrund dessen..
    Ich hoffe es bleibt so interessant.
    Nach 15 Stunden: OK, manche eine Stelle hat Längen, und es ist schwer sich bestimmte Dinge vorzustellen.. ich selbst habe immer mal wieder einige Dinge recherchiert und konnte mir so ein Bild der 80er machen. Viele Bezüge zu Filme konnte ich beim Hören nicht ganz zuordnen aber mit den Bildern zu Filmen merkte ich, wie viel ich kenne und wie witzig die Vorstellung der Zusammenführung diverser Filme hat (v.a.80er Komödien). Das ist halt eine andere Art zu hören, wenn man parallel mal was nachlesen muss, kein Wunder dass dies Viele kritisieren,da es mal etwas Arbeit macht. Ich fand das mal anders. Und einen Autor zu kritisieren,Geld machen zu wollen ist bei manchen Kritiken auch nicht nachvollziehbar; klar will er das, was ist daran falsch? Das Ende ist sehr gelungen und abgeschlossen.
    Fazit: Für mich 5 Sterne!

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Maue Fortsetzung

    Vom Charme des ersten Teils ist nichts übrig geblieben.
    Und Spannung kam, was mich betrifft, keine auf.
    Von mir die Empfehlung, lieber etwas anderes zu lesen statt hier Zeit zu verschwenden.

    15 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    kein Vergleich zum ersten teil

    die Geschichte ist leider unlogisch nicht spannend und eigentlich gar kein Geschichte sondern an den Haaren herbeigezogenes Zeug. der erste Teil war super aber das hier ist einfach Schrott.

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Schade

    Es ist leider ein typischer zweiter Teil. Ohne Spannung und ohne Neues. Als wenn der Autor etwas zum Geldverdienen gebraucht hat, Echt enttäuschend.

    12 Leute fanden das hilfreich