Jetzt kostenlos testen

Purpurne Rache

Sprecher: Reiner Schöne
Spieldauer: 22 Std. und 46 Min.
4,3 out of 5 stars (889 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Grégoire Morvan, graue Eminenz des französischen Innenministeriums, war in den Siebzigerjahren mit lukrativen Geschäften im Kongo erfolgreich. Und er hat dort den berüchtigten Killer Homme-Clou gefasst, der seinerzeit einem bestialischen Ritual folgend neun Menschen ermordet hat. Als an einer bretonischen Militärschule ein Toter gefunden wird, dessen grausame Entstellung dem Modus operandi des Homme-Clou ähnelt, und Morvans Familie akut bedroht wird, muss er sich mit allen Mitteln den Schatten einer Vergangenheit stellen, die niemals aufgehört hat, nach Blut zu dürsten...
©2016 Bastei Lübbe. Übersetzung von Ulrike Werner-Richter (P)2016 Lübbe Audio

Das sagen andere Hörer zu Purpurne Rache

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    487
  • 4 Sterne
    276
  • 3 Sterne
    90
  • 2 Sterne
    22
  • 1 Stern
    14
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    587
  • 4 Sterne
    195
  • 3 Sterne
    40
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    5
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    424
  • 4 Sterne
    257
  • 3 Sterne
    115
  • 2 Sterne
    31
  • 1 Stern
    13

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • JGS
  • 03.10.2017

Guter Grange

Wer Grange und seine ausufernde Erzählweise kennt, bekommt das, was er liebt und schätzt:

Eine mysteriöse Mordserie, gut ausgearbeitete Charaktere und ein hanebüchenes Ende.

Der wesentliche Unterschied zu vorangegangenen Werken ist aber, dass eine ganze Familie als Hauptcharaktere dient. Aber auch hier gilt, was für alle "Helden" aus der Feder des Autoren gilt: Sie sind kaputt und haben durch die Bank einmal in den Abgrund geschaut. Dennoch kommt man nicht umhin auch für die finstersten Protagonisten eine gewisse Sympathie, zumindest Verständnis für die Motive zu hegen...

Die Auflösung des Falls ist wie immer stark konstruiert und der letzte Twist zu gewollt, aber das war auch schon bei den letzten Büchern der Fall.

Ebenfalls muss man hervorheben, dass der Fall zwar abgeschlossen ist, die Geschichte um die Familie aber nicht zu Ende erzählt worden ist. Ein weiterer Band wird sicherlich folgen...

Alles in Allem ein solider Grange, aber kein Meisterwerk wie der Erstling.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Am Ende bleiben Fragen ...

Die Geschichte fängt etwas träge an und nimmt erst spät wirklich an Fahrt auf. Es werden viele Themen angesprochen und neben Geschichten angefangen, offenbar soll es Fortsetzungen, zumindest ist die Geschichte so angelegt. Am Ende hat man jedenfalls noch so einige Fragen die nicht beantwortet werden.

Der Sprecher ist bekannt und hat eine gute Stimme, was mich aber etwas störte war das er die Stimme nicht wirklich verändert hat. Bei manchen Dialogen war mir nicht klar wer gerade was sagte.

Trotzdem ist das Hörbuch unterhaltsam und sollte es eine Fortsetzung geben, würde ich sie mir wohl auch anhören.


Wer Grange öfters liest, kann den Mörder übrigens schon früh erahnen auch wenn er alles dran setzt es zu verschleiern.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Famos

Nach dem letzten Buch von Jean Cristophe mal wieder ein hammer packendes Teil! Man wünscht sich kein Ende. Nicht zu überdreht oder unrealistisch!

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Schlecht

Ich habe mich wirklich durch dieses Hörbuch durchgequält! Die Story war für mich eher langweilig, teilweise unlogisch, mit falschen wissenschaftlichen Aussagen und einem an den Haaren herbeigezogenem Ende. Der monotone Sprecher kam noch dazu. In Dialogen waren die Personen kaum auseinanderzuhalten, dadurch war das Zuhören sehr anstrengend. Am Schluss wird auf eine Fortsetzung hingewiesen, die ich mir jedoch mit Sicherheit nicht geben werde.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super und sehr spannend.

Ich kann das Hörbuch zur empfehlen! Spannende und interessante Geschichte. Es gibt wenige Längen. Freue mich auf die Fortsetzung!

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Jan
  • 28.11.2016

Gut, aber nicht das Beste von Grangé !

Es ist das altbewährte Rezept, eine Legende, die ihren Weg in die Zivilisation findet und umgeht! Aber die Spannung kommt nie ganz durch, sie wird in den entscheidenden Momenten zerredet und von Erläuterungen erschlagen. Schade, ich bin großer Fan von Grangé, aber er lässt zusehends nach!

7 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

feine sache

Die düstere Geschichte hat mir gut gefallen !
Der Sprecher macht den Rest!
Gut recherchiert und fesselnd erzählt !

10 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Sehr langatmig und langweilig erzählt

Der Handlung kann man nur mühsam folgen. Keine Eingängigen Charaktere. Habe das Hörbuch nicht beendet.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langatmig und inhaltlich zu flach

Endlich geschafft. Nach knapp 20 Stunden Hördauer bin ich mit dem Buch durch. Die Geschichte konnte mich dabei nur selten fesseln und blieb oft zu sehr an der Oberfläche. Das wird jetzt wohl mein letztes Buch von Grange gewesen sein.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend, krass, zu empfehlen

Spannung von Anfang bis zum überaschenden Ende. Wie gewohnt nichts für Zartbesaitete. Der Sprecher vermittelt die passenden Emotionen.