Jetzt kostenlos testen

Pompeji

Autor: Robert Harris
Sprecher: Karlheinz Tafel
Spieldauer: 12 Std. und 33 Min.
4.5 out of 5 stars (681 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Pompeji, 79 n. Chr., reichste Stadt der römischen Weltmacht, Oase der Schönen und Mächtigen: Der junge Wasserbaumeister Attilius kommt einer skrupellosen Verschwörung auf die Spur, doch seine Nachforschungen werden überschattet von den unheimlichen Vorzeichen einer drohenden Apokalypse.
©Heyne Verlag (P)Heyne Verlag

Kritikerstimmen

Robert Harris ist ein Genie. Man kann sich kaum vorstellen, dass eine Roman-Lektüre mehr Spaß macht als bei Pompeji.
-- The Sunday Times

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Pompeji

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    360
  • 4 Sterne
    216
  • 3 Sterne
    72
  • 2 Sterne
    23
  • 1 Stern
    10
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    336
  • 4 Sterne
    138
  • 3 Sterne
    47
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    8
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    298
  • 4 Sterne
    153
  • 3 Sterne
    65
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    9

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

während einer langen, langen Autofahrt ...

Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Einige der Meinungen hier beklagen die Geschichte, andere finden sie herrlich. Wer ständig Action sucht, wird sie nicht mögen. Wer sich auf die herrlichen Details einlassen kann, wer es mag, über das Leben und das Wissen der römischen Gesellschaft zu staunen, der wird sie lieben. Mir völlig unverständlich ist die Kritik am Sprecher. Ich kann es kaum fassen, mit wie vielen Nuancen es ihm gelingt, die Figuren voneinander zu unterscheiden. Ich habe die Geschichte in einem Rutsch während einer langen Autoreise gehört. Die letzte Stunde bin ich langsamer gefahren, um das Ende nicht zu verpassen.

15 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Ed
  • 30.10.2014

So können Historien-Romane begeistern

Das was bei diesem Hörbuch gefällt, ist nicht so sehr die Story, denn die ist eher einfach gestrickt. Aber wenn es darum geht, den Hörer in eine antike Welt zu versetzen, merkt man schnell, dass hier ein Profi am Werk ist. Das wäre mir aber noch nicht genug gewesen.

Wirklich berührt hat mich, wie Harris sehr feinfühlig die völlig andere Sicht der damaligen Menschen auf ihre Umwelt vermittelt. Dem reflektierenden Hörer wird klar, welchen Unterschied es macht, heute Informationen über alle Naturerscheinungen wie selbstverständlich abrufbar zu haben. Nicht so die Menschen rund um den Wasserbauer Attilius. Durch ihn werden wir Zeugen und Teilnehmer einer der wohl berühmtesten Naturkatastrophen der Menschheitsgeschichte. Ich hätte nicht gedacht, dass dieser fiktive Tatsachenbericht so fesselnd sein könnte.

Karlheinz Tafel erledigt seine Aufgabe gut, obwohl er es nicht ganz einfach hat. Immer wieder muss der die Sachbuchelemente bewältigen, die Harris eingestreut hat, wohl um dem Buch eine gewisse Tiefe zu geben. Dies empfand ich anfangs nur als störend, später hatte es durchaus informativen Wert. Bei allem Schatten gelingt dem Buch dass, was mir in diesem Genre am wichtigsten ist: nämlich für einige Minuten in eine vergangene Welt einzutauchen.

8 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Großer historischer Roman zur römischen Antike

Robert Harris kann es einfach unglaublich gut...das bringt eigentlich alles auf den Punkt.

Warum? Nun, er scheint auch bei Pompeji großartig recherchiert zu haben, auch zahlreiche Primärquellen werden implizit verarbeitet, die vor jedem Kapitel eingestreuten kurzen Infos zu Vulkanen als Überblick fand ich wirklich gelungen, die Story ist spannend und gibt feine - durchaus als sehr authentisch einzustufende - Einblicke in das Leben am Golf von Neapolis jener Zeit und letztlich ist Karlheinz Tafel einfach ein unglaublich guter Sprecher. Diesem Mann könnte ich auch 12 Stunden am Stück zuhören.

Fazit: Bedenkt man die historische Quellenlage aus der Zeit, die selbst schon massive Ungenauigkeiten, Lücken und vermutlich sogar hinsichtlich des Ausbruchsdatums falsche Informationen überliefert hat, gelingt Robert Harris hier aus meiner Sicht ein toller Einblick in die antike Welt, der sich vor historischen Überblickswerken nicht zu verstecken braucht. Für mich als Historiker war die Antike immer etwas mühselig (ich wurde nie richtig warm mit ihr), dieser Ausschnitt von ein paar Tagen Pompeji klingt in sich jedoch dermaßen schlüssig sowohl in der historischen Konsistenz, der Darstellung der letzten Tage bis zum Ausbruch als auch die Rollenverteilung der Figuren und ihrer Darstellung im Figureninventar, dass es eine Freude ist, hier einzutauchen.

Fazit:
Auch Wenn es im Rahnke`schen Sinne nie möglich sein wird zu wissen, wie es in den letzten Tage von Pompej wirklich war, so muss man sagen, dass es so wie von Harris dargestellt, zumindest relativ wahrscheinlich hätte sein KÖNNEN...und das macht eigentlich einen tollen Roman ganz grundsätzlich aus. Hörempfehlung, ganz klar!

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Kein großer Wurf

Eigentlich hat das Buch alles, was einen spannenen Roman ausmacht. Korruption, Intrigen, Gewalt, einen aufrechten, ehrlichen Helden, ein farbenfrohes römisches Sittengemälde der Kaiserzeit … und das alles zu Füßen des Vusuvs; und dessen Ausbruch ist auch noch mit dabei.

Obwohl alle Zutaten für ein fesselndes Buch vorhanden sind, bleibt das Werk trotzdem seltsam emutionslos. Nicht langweilig, aber mich fesselt das Werk einfach nicht. Es liegt nicht an den immer wieder eingeschobenen Ausschnitten aus einem modernen Fachbuch, dass die ganze Geschichte fast wie ein Sachbuch wirkt und es liegt auch nicht an dem Sprecher, der aus dem drögen Text keinen mitreißenden Thriller machen kann.

Pompeji ist für mich ein interessantes Buch, das einen (möglichen) Einblick über die letzten Tage der Stadt und ihrer Menschen gewährt. Alles was über den realen Bericht von Plinius herausgeht, ist natürlich Spekulation. Aber die Figuren in dem Roman wirken irgendwie hineingesetzt und wie ein Mittel zum Zweck. Begeisten kann mich das Buch nicht.

9 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Geschichte in vier Tagen

Das Hörbuch gibt einen Einblick In den Untergangs Pompejis anhand der Geschichte eines Wasserbaumeisters dieser Zeit. Ich hätte mir während des Hörens noch mehr interessante Details des römischen Lebens zu der Zeit gewünscht, trotzdem ein recht umfassender Einblick und ein ziemlich spannender Roman.

12 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

zum Teil halsbrecherisch

Manche Entscheidungen des Wasserbaumeisters haben mir den Atem geraubt und ich dachte: das wird er doch wohl nicht machen...
Eine gelungene Mischung zwischen dem, was man aus der Rekonstruktion und den heutigen Kenntnissen weiß und Spekulationen, die den Roman mit den handelnden Personen abrunden.
Sehr spannend! Die Sprecherkritik kann ich nicht nachvollziehen, zumal man ja vorher eine Hörprobe nehmen kann.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

packende Geschichte

Eine wirklich packende Geschichte und die erzaehlung ist fesselnd. man kann sich kaum entziehen von diesem buch es nicht in einem stueck zu hoeren. man erfaehrt auch vieles ueber die roemische geschichte und lebenstiel.

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Perspektivwechsel der Historischen Stadt

Das Buch zeigt die Perspektive der dort lebenden Menschen und nicht als Zuschauer. Fantastisch. Es hilft bei dem Großen Ereignis vor 2000 Jahren in Pompeji hinter die Kulissen zu schauen und anfangs erst mit wenig Erwartungen begonnen wurde es zu einem historischen lehrreichen Ausflug in die letzten zwei Tage der einst Glorreichen Stadt. Der Leser war mir neu und zunächst erwartete ich auch von ihm nicht viel. Eben eine ältere Stimme die ein Buch liest. Er schaffte es aber tatsächlich mit der Stimme variabel zu arbeiten und tatsächlich stellte sich schließlich heraus, das eine ältere sanfte Stimme perfekt für dieses Buch geeignet war und dadurch auch den altertümlichen charm des Römischen reiches fantastisch wiedergegeben hat. Zwar ist die Geschichte als solches fiktiv doch baut das Buch auf historischen Fakten auf und gibt mit den kurzen wissenschaftlichen Ausschnitten in der jeweils relevanten zeitabfolge einen wichtigen und geschichtlich wichtigen Teil der Geschichte aus. So ein Buch hatte ich noch nie und bin begeistert über die Idee des Autors einen Roman so zu verpacken. Allerdings muss man sich für sowas interessieren sonst kann es für unintersierte schnell etwas anstrengend werden.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Grossartig

Zuerst musste ich mich ein bisschen an die Stimme des Sprechers gewöhnen, aber letztendlich hat er die spannende und lehrreiche Geschichte grossartig gelesen! Ein Buch, das fesselt und mir Lust auf noch mehr Wissen über dieses Ereignis geweckt hat. Das ist Hörgenuss der besten Art!

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tolles Werk mit dramatischem Höhepunkt

Obwohl von Anfang an der Geschichte schon klar ist, wie sie endet, gelingt es dem Autor auf eindrucksvolle Weise, Spannung aufzubauen. Die Charaktere sind stark und werden gut dargestellt. Auch die wissenschaftlichen Aspekte werden sehr gut verständlich dargelegt.
Auch die historische Aufarbeitung der Geschehnisse am Vesuv durch die Manuskripte des Plinius ist gut gelungen.

1 Person fand das hilfreich