Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 20,95 € kaufen

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Eine Dezembernacht im Londoner Stadtteil Forest Hill. Sarah Bridgewater erwacht, als sie ihren Mann überraschend früh von einer Geschäftsreise nach Hause kommen hört. Doch der Mann, den sie in der Küche antrifft, ist nicht Stephen. Er trägt jedoch den Anzug ihres Mannes, hat dessen Koffer bei sich und ist mit Stephens Auto nach Hause gekommen. Der Fremde behauptet, Stephen zu sein, und weiß Dinge, die nur Sarahs Mann wissen kann.

    Für Sarah und ihren sechsjährigen Sohn Harvey beginnt der schlimmste Alptraum ihres Lebens. Denn der Unbekannte verschwindet ebenso plötzlich wieder, wie er bei ihr aufgetaucht ist, und niemand will ihr glauben. Nur ihr Jugendfreund, der Psychiater Mark Behrendt, kann ihr jetzt noch helfen. Ein psychologisches Duell mit dem Unbekannten beginnt. Und von Stephen Bridgewater fehlt weiterhin jede Spur...

    ©2013 Heyne Verlag (P)2013 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Phobia

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      390
    • 4 Sterne
      265
    • 3 Sterne
      86
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      9
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      581
    • 4 Sterne
      113
    • 3 Sterne
      24
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      331
    • 4 Sterne
      233
    • 3 Sterne
      104
    • 2 Sterne
      34
    • 1 Stern
      17

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein Psychothriller mit Genuss

    Das Cover zeigt den Kopf einer altmodischen Puppe mit Löchern, wo einst die Augen waren und Brandstellen auf einer Seite. Es wirkt ein wenig gruselig und erzählt von einem Brand, worin ein Kind womöglich umgekommen sein mag. Erst fast am Ende gewinnt dieses Bild an Bedeutung…

    Wer bereits Bücher von Wulf Dorn gelesen hat weiß, dass er sich auf wirkliche Psychothriller einlässt. Für mich ist dieser Autor einer der besten deutschen Autoren dieses Genres. Voll atemloser Spannung jagt er einem einen Schrecken nach dem anderen über die mit Gänsehaut überzogene Haut. Auch hier in diesem Buch wird er seinem Ruf gerecht. Man mag das Hörbuch gar nicht mehr ausstellen. Vor allem auch, weil mein persönlicher Sprecher-Favorit David Nathan liest. Genuss pur!

    Auf eine solche Idee für einen Roman muss man erst mal kommen. Geradezu genial. Und aus meiner Sicht hervorragend umgesetzt, wenn ich auch die Beweggründe des Täters nicht wirklich nachvollziehen kann. Aber das bereitet mir eigentlich keine schlaflosen Nächte, denn wer versteht schon, was in der Psyche eines Menschen vor sich geht? Vieles, das für mich vollkommen plausibel ist, erscheint sogar dem mit mir lebenden Mann manchmal rätselhaft. Und wer weiß schon, was in einem Menschen vor sich geht, der solche Erlebnisse gehabt und Verluste erlitten hat?

    Beinahe wäre dieses Buch auch wieder zu einem special mit 11/10 Punkten geworden, wäre da das Ende nicht. Ein Cliffhanger. Und eins der übelsten Sorte, denn sollte ein Folge-Roman geplant sein (und ich hoffe, dass dem so ist), dann ist er noch nicht erschienen! Und das ist wirklich übel. Denn ich will wissen, was es mit dem Zettel, mit der mysteriösen Frau auf sich hat, verdammt !!! Und überhaupt kam Mark hier etwas zu kurz…

    So sind es nur 10/10 Punkte geworden. Und ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt. Wulf, streng dich an, ich warte! ;)

    26 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Garantiert keine Einschlafhilfe!

    Die junge Mutter Sarah Bridgewater leidet unter einer Angsterkrankung, die sie zur Aufgabe ihres Jobs in einem Verlag zwang. Seither igelt sie sich zuhause ein, während ihr Mann Stephen oft geschäftlich verreisen muss. Nur ihr kleiner Sohn Harvey und sie bewohnen in dieser Zeit das noble Haus in London. Doch schon bald stellt Sarah entsetzt fest, dass die beiden keineswegs allein sind. Und das ist erst der Anfang…

    Das Hörbuch zu „Phobia“, dem neuen Thriller von Wulf Dorn, wird gelesen von David Nathan. Genau 9 Stunden und 9 Minuten dauert dieses Hörvergnügen. Wulf Dorn hat mit „Phobia“ ein intelligentes, ausgefeiltes und durchweg spannendes Buch geschrieben. Sprecher David Nathan erweckt all die interessanten Figuren, die der Autor geschaffen hat - egal, ob sie im Mittelpunkt des Geschehens stehen oder lediglich eine Nebenrolle innehaben - mit den schier unerschöpflich vielen Facetten seiner Stimme zum Leben. Ob bedrohlich polternd, flüsternd, gebrochen und traurig oder starr vor Angst: David Nathan ist ein Meister seines Fachs. Er wechselt in Windeseile von der dunklen Samtstimme eines erwachsenen Mannes zu der eines ängstlichen Kindes. „Phobia“ lässt den Hörer mitzittern, aufschrecken und mitfiebern. Auch an gruseligen Stellen fehlt es keinesfalls: Als ich das Hörbuch abends im Bett genießen wollte, überkam mich bei einer Szene ein solcher Schauer, dass ich sicherheitshalber die Nachttischlampe wieder anschaltete – und dabei bin ich als Krimi- und Thriller-Fan durchaus einiges gewöhnt. Der Autor spricht in „Phobia“ geschickt zwei Urängste an: Den Verlust geliebter Menschen einerseits und andererseits die Tatsache, dass völlig Fremde einen kompletten Einblick in unsere intimsten Gedanken erhalten können.

    Wulf Dorn und David Nathan in Kombination: Das verspricht Gänsehaut, ungeahnte Wendungen, einen intelligenten Plot, Londoner Atmosphäre pur und jede Menge Unvorhergesehenes. Nur zu einem ist „Phobia“ überhaupt nicht geeignet: Nämlich zum Einschlafen.

    20 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Toller Einstieg ...

    "Phobia" war mein erstes Buch von Wulf Dorn. Ich höre ausschließlich Thriller und bin daher immer froh, wenn ein Buch dabei ist, das ich toll finde. Das hier war so eins. Die Geschichte fand ich durchweg spannend, auch wenn meiner Meinung nach die Perspektive des "Bösewichts" (mangels eines besseren Worts) ruhig während des Buchs noch hätte vertieft werden können, ohne zuviel von der Auflösung zu verraten. Die Figuren fand ich aber alle gut, nicht zu oberflächlich und auch nicht langweilig, nervig oder unglaubwürdig. Mit einem Augenzwinkern habe ich auch die kleine Passage über Leute zur Kenntnis genommen, die selbst gern Thriller lesen, je brutaler umso besser ;)
    Über den hervorragenden David Nathan muss man ja übrigens eigentlich kein Wort mehr verlieren.
    Das Ende des Buchs macht außerdem Lust auf mehr ...

    Besser geht immer, aber ich fühlte mich unterhalten und konnte es nicht erwarten, das Buch immer weiter zu hören. Wird nicht mein letztes von Wulf Dorn gewesen sein!

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend bis zum Schluss

    Ich war wirklich sehr begeistert! Super spannende Geschichte, da kommen ungeahnte Ängste in einem selbst hoch! Gänsehaut pur! Mich persönlich hat der offene Schluss nicht gestört, da die Hauptgeschichte abgeschlossen wurde - ich hoffe aber auf einen Teil 2! David Nathan wie immer wunderbar!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Dünn, habe mir mehr drunter vorgestellt.

    in den Rezessionen war die Sprache von "konnte nicht schlafen " und "keine Bettlektüre " . Diese Beurteilungen lassen bei mir nur den Schluss zu, dass diese Leser sich sonst nur auf Benjamin Blümchen und Hanni und Nanni einlassen. Im Großen und Ganzen nicht schlecht, aber es bleiben einige anfangs "betreute" Charaktere unbehandelt und zwischendurch gab es Phasen, die recht langatmig waren. Der Leser hat es - wie immer wieder - rausgerissen. Aber die Story bleibt dennoch flach, etwas an den Haaren herbei gezogen und letztendlich unbefriedigend.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super

    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Auch ist David Nathan einer meiner Lieblingssprecher. Ich höre Hörbuch meistens, wenn ich mit dem Hund unterwegs bin. Teils habe ich mich so gefürchtet, dass ich den Hund gedrängelt habe, nicht im Wald stehenzubleiben :P... Er liest unglaublich gut vor.
    Die Geschichte fand ich auch sehr gut ausgedacht, mir hat sie gefallen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    David Nathan einer der besten Stimmen !

    Hat mir gut gefallen war spannend . Kommt meiner Meinung nach kommt das Höhrbuch nicht an Kalte Stille und Dunkler Wahn heran . David Nathan wieder mal Hammermässig !

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Thriller mit Tiefgang!

    Das Buch fängt direkt an...ohne lange Vorgeschichte zum "Einsteigen". Man ist direkt gefangen und will "sich retten", weil dieser Fremde im Haus ist.

    Wirklich sehr fesselnd! Und die Geschichte ist hervorragend! Am Ende versteht man viel und mir sind sogar die Tränen gekommen...
    Ich finde das Ende alles andere als unglaubwürdig und an den Haaren herbei gezogen! Ich finde es klasse und läßt auf mehr hoffen...

    Also bestimmt nicht mein letzter Wulf Dorn! Genau mein Thriller-Geschmack!

    Und zu David Nathan brauche ich ja nicht viel schreiben...diese Stimme ist so facettenreich...es fällt gar nicht auf, daß es sich um ein Hörbuch handelt...es könnte ebenso ein Film sein, den man vor seinem inneren Auge ablaufen sieht!

    Phantastisch - wirklich!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Fehlkauf

    Aufgrund der guten Bewertungen habe ich mir dieses Buch gekauft. Leider habe ich die nicht so guten Bewertungen, die weiter unten standen nicht gelesen.
    Die Geschichte ist an den Haaren herbeigezogen, die Hauptcharaktere bleiben im Verlauf der Story fremd und starr. Pseudohaft werden rechtsphilosophische Themen wiederholt aufgeworfen, wie zum Beispiel, ein Unrecht bleibt ein Unrecht auch wenn man die Tat nachvollziehen kann. Weiter: Ein Verrückter ist kein Verrückter mehr, wenn ein Nichtverrückter Zugang zur Gedankenwelt des Verrückten hat. Achtung Spoiler: Wie kann es sein, dass der schwer an Krebs Erkrankte diese ganzen Personen im Buch töten, in Folie packen, aufs Bett hieven, über eine verrostete Stahltreppe hochtragen, am Stuhl festbinden konnte, wo er selbst kurz vor dem Ableben stand???? Und wieso kann der Krebskranke Infusionen anhängen? Wo hat er das gelernt???
    Was ist das überhaupt für ein Krebs, der wegen der nach innen wuchernden Narben entstanden ist? Und last but not least: warum musste es ein Selbstmordattentat im Bus, begangen von einem Terroristen (islamisch, was sonst), sein, das ihn zu den ganzen Übeltaten verleitet haben sollte. Die Versuche des Psychologen, den Täter und seine Vorgehensweise zu erklären sind schier unerträglich. OMG, nie wieder.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Abgeklärt und doch offen

    Es ist sehr gut geschrieben und David Nathan passt super gut zu der Stimmung die das Buch macht.
    Das Ende wurde richtig abgeklärt auf der einen Seite und doch ist es offen auf der anderen, mega gute Idee!

    1 Person fand das hilfreich