Jetzt kostenlos testen

Ostseefeuer

Pia Korittki 10
Autor: Eva Almstädt
Sprecher: Anne Moll
Spieldauer: 10 Std. und 29 Min.
4.5 out of 5 stars (789 Bewertungen)
Regulärer Preis: 13,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Der Pastor eines Ostseedorfes wird tot in der Sakristei aufgefunden - ermordet. Kommissarin Pia Korittki und ihr Team vom K1 in Lübeck übernehmen die Ermittlungen. Doch der Fall gestaltet sich schwierig, denn der Pastor scheint keine Feinde gehabt zu haben. Erst als ein zweiter Mord geschieht, beginnen die Fassaden zu bröckeln. Pia, die privat um das Sorgerecht für ihren Sohn Felix kämpfen muss, macht eine unglaubliche Entdeckung...
©2015 Bastei Lübbe (P)2015 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    528
  • 4 Sterne
    217
  • 3 Sterne
    41
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    555
  • 4 Sterne
    136
  • 3 Sterne
    31
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    452
  • 4 Sterne
    216
  • 3 Sterne
    58
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannend und schnelles Ende

Die Folge war wirklich spannend und die Familien und Charaktere waren sehr authentisch dargestellt (von Jung bis Alt). Pia ist und bleibt einfach sympathisch: eine clevere und aufmerksame und einfühlsame Ermittlerin und eine moderne und selbstbewusste Frau -das ist glaubhaft und erfrischend. Mein Minuspunkt an dieser Folge ist, dass ich schon ziemlich früh geahnt habe wer hier der Täter ist und ich könnte mir vorstellen, dass es anderen aufmerksamen Zuhörern auch so gehen könnte. Das Ende kam auch ziemlich abrupt und schnell ausgeführt daher. Ansonsten: tolle Schriftstellerin mit Sinn für die richtigen Details und einer ganz wunderbaren Beobachtungsgabe für Menschen. Und Anne Moll ist eine wirklich grandiose Leserin!!! Merci

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Das schmeckt nach Ostsee-Salz

Eine neue Folge Pia Korittki, die sich in die Reihe nahtlos einbettet.

Eva Almstädt gelingt es aufs neue das Ostsee-Feeling in ihren Roman zu bekommen. Wieder spielt das Geschehen in einem kleinen Dorf, in dem die Menschen ihre Geheimnisse und Verflechtungen haben.
Die Storyline zieht sich straight durch das Buch und die Auflösung des Falls überrascht nicht völlig, wenn man der Krimiliteratur zugeneigt ist. Das macht das Buch aber nicht minder hörenswert. Immerhin kommt Eva Almstädt ohne Glücksmomente und Sinnbrüche aus.

Der große Wert des Buches liegt für mich in der horizontalen Erzählweise über die gesamte Reihe hinweg. Hier wird das Leben von Pia Korittki mit dem Mordfall gekonnt verwoben.

Die Leserin Anne Moll verleiht dem ganzen Leben und setzt die Charaktere gekonnt in Szene. Es macht Lust ihr zu zuhören.

Prädikat Empfehlenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • ada
  • 23.06.2016

Spannend

Ich fand das Buch sehr spannend und unterhaltsam. Toll gelesen von Anne Moll. Eingebettet in die norddeutsche Landschaft passieren unfassbare Dinge

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wie immer sehr spannend.

war wie immer sehr spannend. freue mich schon auf den nächsten teil. bin gespannt wie es weiter geht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Die Sprecherin höre ich eigentlich gerne....

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Anne Moll?

Die Lautstärkesprünge während der ersten Hörstunde, es musste laufend nachreguliert werden. Hört sich der Tonmensch das eigentlich nicht an?

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Ute
  • 31.12.2017

Nicht ganz so gut gelungen

Der zehnte Teil der Reihe war wieder recht gut, aber nicht so gut, wie die meisten anderen Teile. Es gab hier ziemlich wenig Spannung, der Fall war zwar interessant, aber ich fand ihn letztendlich nicht so wirklich schlüssig. Vielmehr kam mir die Auflösung doch etwas konstruiert vor, völlig unspektakulär und etwas lustlos. Trotz aller Erklärungen im Nachhinein, wollte mir das Ende nicht so recht gefallen.

Interessant fand ich wieder die privaten Probleme von Pia. Dieses Mal ging es um das Sorgerecht für den kleinen Felix, Pias Sohn.

Eines muss ich allerdings dieses Mal wirklich bemängeln. Und zwar die Sprecherin. Eigentlich hat sie mir bisher immer sehr gut gefallen. Doch hier hat sie einzelne Personen (insbesondere die 100-Jährige) derart furchtbar gesprochen, dass ich jedes Mal eine Gänsehaut bekam. Und das kann ich ja gar nicht leiden. Doch auch andere Szenen fand ich wirklich anstrengend vertont. Nein, also dieses Mal muss ich Anne Moll leider 2 Pingu-Punkte abziehen.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Story gut , aber die Sprecherin nicht hörenswert

Die Krimis mit Pia Korittki sind immer sehr spannend und mit guten Wendungen . Auch die Charaktere sind schlüssig und die Nebenhandlung gut gelungen . Die Sprecherin gefällt mir nicht , da sie in der wörtlichen Rede die Stimme oft stark verstellt und teilweise so unangenehm wird, dass ich immer wieder leise stellen musste , da es oft so schrill klingt . Schade für die gute Story !

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gute Polizeiarbeit und pirvates Dilemma

Inzwischen ist mir Pia richtig ans Herz gewachsen. Eine taffe Frau, die meist den richtigen Riecher hat, aber leider auch oft in Gefahr gerät. Das ist für die junge alleinerziehende Mutter alles andere als leicht. Bei der Kriminalpolizei gibt es keine geregelten Arbeitszeiten, und wenn dann ein Aushilfsleiter in meinen Augen nicht die nötige Kompetenz für einen Leiter mitbringt, erschwert das die Dinge noch. Zudem gibt es auch im Privatbereich so einige Hürden und Steine, die Pia in den Weg gelegt werden.

Wie immer spannend geschrieben, von Anne Moll gekonnt sprachlich umgesetzt, hat mir das Hörbuch wieder gut gefallen. Inzwischen kenne ich allerdings das Schema und bin nicht nur recht schnell mit meiner eigenen Mordermittlung fertig gewesen, mir hat die Entwicklung nicht gefallen, die Hinnerk vollzogen hat. Wie kann ein so netter Mann sich dermaßen verändern und einen Sorgerechtsstreit anzetteln, Pia ihren kleinen Sohn wegnehmen zu wollen? Unverständlich dann auch, dass überhaupt die Frage zur Debatte stand, ob er mit seiner Verlobten damit durchkommen würde…

Alles in Allem aber ein gut zu hörendes Hörbuch, ich war bestens unterhalten und gebe 07/10 Punkte.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Pia Korittki, wieder ein gut erzählter Krimi

Ich liebe die Krimis mit Pia Korittki. Immer wieder bin ich überrascht, wie alles am Ende zusammen spielt.

Wie auch dieses, habe ich alle bisherigen Hörbücher mit Pia Korittki fast in einem wutsch durch gehört.

Auch Anne Moll hat wieder hervorragende Arbeit geleistet. Man muss sich überlegen, wie viele Charaktere in so einem Buch mit spielen und man kann alle voneinander unterscheiden. Ich finde gerade die Stimme der alten sehr authentisch. Ja, es ist manches mal etwas lauter, aber so ist das eben wenn man schlecht hört. ;-)

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sprecher

Man hat in diesem Fall viele Hintergrund Geräusche gehört und sogar Ansagen von anderen Mitarbeitern, das hat teilweise irritiert.