Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Crake und Jimmy waren Freunde, und sie liebten dieselbe Frau: die rätselhafte Oryx. Sie lebten in einer ständig von Klimakatastrophen bedrohten Welt. Crake, ein Genie genetischer Manipulation, war Wissenschaftler und arbeitete für das Projekt "Paradice" in einem Elite-Labor eines biogenetisch-pharmazeutischen Konzerns. Jimmy sorgte als Werbefachmann für die Bekanntmachung der Produkte, die Crake entwickelte.

    Nun sitzt Jimmy, mittlerweile "Schneemensch" genannt, versehrt, gebrochen und als womöglich letzter Vertreter der Gattung "Homo sapiens" auf einem Baum, dem einzig verbliebenen sicheren Ort, und blickt zurück. Auf die Überflutung der bewohnten Gebiete durch den Klimawandel, auf das Verschwinden der überlebenswichtigen Ressourcen, auf das Artensterben, auf den Zusammenbruch der Ökosysteme und auf die Vernichtung der Menschheit durch eine fatale Seuche. Und natürlich auf Oryx. Und Crake.
    ©2003 Piper. Übersetzung von Barbara Lüdemann (P)2017 Ronin Hörverlag

    Kritikerstimmen

    Diese dystopische Reise durch die Ruinen der Spitzentechnologie beginnt bei den Missetaten der Menschheit und endet mit deren Hoffnung.
    --The Independent

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Oryx und Crake

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      257
    • 4 Sterne
      63
    • 3 Sterne
      31
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      10
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      292
    • 4 Sterne
      38
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      219
    • 4 Sterne
      74
    • 3 Sterne
      37
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      9

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • Ute
    • 09.09.2017

    Anfangs etwas wirr, dann aber richtig gut

    Per Zufall bin ich auf diese Trilogie gestoßen. Biogenetisch-pharmazeutischer Konzern – das klingt ja schon mal sehr interessant. Klimakatastrophe und letzter Homo sapiens? Äußerst verlockend. Kaum hatte ich also die Beschreibung gelesen, schon war der erste Teil der Trilogie auf meinem iPod. 12 Stunden später hatte ich es schon fertig gehört, so spannend fand ich das.

    Okay anfangs brauchte ich etwas, um in die Geschichte hineinzufinden. Doch spätestens als Crake von seinen neuesten Entwicklungen erzählte, hatte mich die Story gepackt. Hier werden fantastische Fähigkeiten beschrieben, die alle aus der Vielzahl der Tierwelt übernommen wurden. Für was? Um den Homo sapiens zu „optimieren“.

    Die Liebesgeschichte zwischen Crake, Oryx und Jimmy fand ich auch okay. Auch wenn ich nicht so der Fan von Liebesgeschichten bin. Aber hier ging es ja hauptsächlich um die Zukunft, wie sie sein könnte, wie fatal und faszinierend zugleich. Doch mehr erschreckend als wünschenswert. Somit war für mich die Liebesgeschichte nur ein würziges Beiwerk, dass dem ganzen natürlich nochmals mehr Emotionen verlieh.

    Uve Teschner war auch hier wieder absolut ok.

    Teil 2 wartet schon auf meinem Player auf mich. Ich bin dann also mal weg.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wenn alles aus dem Ruder gerät

    Wer überlebt wenn künstliche Krankheitserreger freigesetzt werden und genmanipulierte Organschweine aus den Sicherheitslaboren entkommen?
    Spannend, nachdenklich, beeindruckend!

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gut

    Eine sehr hörenswerte Dystopie. Ich würde die Story des ersten teils am ehesten mit Cormac McCarthys "Die Strasse" vergleichen. Worauf die Geschichte letztlich hinauslaufen wird, wird man aber erst in den kommenden Teilen erfahren ;-)

    Uve Teschner spricht hier großartig und formt durch seine Kunst wunderbar die Bilder im Kopf. Perfekte Besetzung und mit Liebe zum Detail umgesetzt.

    Ronin hat wieder mal einen klasse Stoff herausgesucht und sehr gut produziert. Danke!

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    5 Sterne, 5 Gründe

    Nach einer ersten Gewöhnungsphase, da nicht nach Schema F konstruiert, ein absoluter Hörgenuss. 5 Sterne, 5 Gründe:

    Kreativ.
    Scharfsinnig.
    Einfühlend.
    Entlarvend.
    Humorvoll.

    Über die Fähigkeiten von Uwe Teschner als Sprecher muss man sich nicht mehr gross unterhalten. Alle Teile von 1-3 hören.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Krass gut nach holperigem Anfang

    Ich gebe zu, die ersten zwei Stunden sind echt schwierig und verwirrend. Aber wer sich durchkämpft wird mit einer unfassbar unaufgeregten, aber dennoch spannenden Dystopie belohnt. Erschreckend real, unangenehm und fesselnd. Bitte mehr davon!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweilig und Langatmig

    Das war das langweiligste Hörbuch das ich je versucht hab zu hören. Habe es nicht bis zum Ende geschafft und zurückgegeben.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wundervolle Dystopie

    Spannende Geschichte die sich nach und nach entfaltet und einen packt.
    Die von Atwood beschriebene mögliche Zukunft ist keinesfalls ein reines Hirngespinst. Sondern sie entwickelt sich aus unserer Gegenwart, bei der Großkonzerne zunehmend an Macht und Einfluss gewinnen und staatliche Funktionen für ihre Mitarbeiter unternehmen. Menschen außerhalb der Unternehmen bleiben dabei auf der Strecke. Diese dienen den Unternehmen, die mit ihren Produkten bald alles ermöglichen, nur als Testobjekte für immer ausgefallenere Erfindungen. Die Moral bleibt zunehmend auf der Strecke.
    Es wirkt fast so als ob eine Welt ohne Menschheit eine menschlichere Welt wäre.

    Das Hörbuch hinterlässt immer wieder ein flaues Gefühl im Magen.
    Absolut hörenswert!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Düster

    Dunkel, möglich, unglaublich, glaublich, fesselnd.
    Dieses Buch zu hören kostet Anstrengung und Konzentration, besonders an den Stellen, die der Realität so nahe kommen, dass ich mir jede Wende vorstellen konnte.
    Eine der besten Dystopien die mir bisher untergekommen ist!
    Hören!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schwere Kost aber guut

    Hier hatte ich keine großen Hoffnungen. Ihr Teschner klar aber sonst... "Na du kannst es ja zurückgeben" hab ich gedacht. Aber das musste ich gar nicht. Schon vom ersten Moment an hat mich mit diesem Hörbuch eine Hassliebe verbunden. Die Geschichte ist anders ist interessant. Doch Jimmy/Schneemensch ging mir bis zuletzt auf die Nerven. Er ist einfach nicht klug genug für das beschriebene Szenario. Das ist vermutlich von der Autorin beabsichtigt trotzdem hat es mich verrückt gemacht zu hören wie er dies oder jenes tut und ich denke nur "Ohh man". Trotzdem bin ich bis zum Ende dran geblieben und jetzt kommt es wirklich auf den zweiten Teil an. Die Geschichte ist eigentlich zu Ende erzählt. Gelingt es der Autorin etwas neues großartiges aufzuziehen? Ich bin gespannt.
    Ach ja Uve Teschner natürlich wie immer großartig.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Enttäuschend

    Nachdem ich den „Report der Magd“ gehört habe, hatte ich was besseres als das hier erwartet.
    Die Story wirkt sehr konstruiert und ist eigentlich langweilig, nur eine weitere Version einer „die-Menschen-haben-alles-kaputt-gemacht“- Science fiction Story.
    Ja, Teschner gewohnt gut, aber trotzdem werde ich mir keinen zweiten, geschweige denn dritten Teil antun.
    Von mir daher keine Hörempfehlung!

    1 Person fand das hilfreich