Regulärer Preis: 23,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Crake und Jimmy waren Freunde, und sie liebten dieselbe Frau: die rätselhafte Oryx. Sie lebten in einer ständig von Klimakatastrophen bedrohten Welt. Crake, ein Genie genetischer Manipulation, war Wissenschaftler und arbeitete für das Projekt "Paradice" in einem Elite-Labor eines biogenetisch-pharmazeutischen Konzerns. Jimmy sorgte als Werbefachmann für die Bekanntmachung der Produkte, die Crake entwickelte.

Nun sitzt Jimmy, mittlerweile "Schneemensch" genannt, versehrt, gebrochen und als womöglich letzter Vertreter der Gattung "Homo sapiens" auf einem Baum, dem einzig verbliebenen sicheren Ort, und blickt zurück. Auf die Überflutung der bewohnten Gebiete durch den Klimawandel, auf das Verschwinden der überlebenswichtigen Ressourcen, auf das Artensterben, auf den Zusammenbruch der Ökosysteme und auf die Vernichtung der Menschheit durch eine fatale Seuche. Und natürlich auf Oryx. Und Crake.
©2003 Piper. Übersetzung von Barbara Lüdemann (P)2017 Ronin Hörverlag

Kritikerstimmen

Diese dystopische Reise durch die Ruinen der Spitzentechnologie beginnt bei den Missetaten der Menschheit und endet mit deren Hoffnung.
--The Independent

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    118
  • 4 Sterne
    27
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    6

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    132
  • 4 Sterne
    21
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    96
  • 4 Sterne
    37
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    3
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut

Eine sehr hörenswerte Dystopie. Ich würde die Story des ersten teils am ehesten mit Cormac McCarthys "Die Strasse" vergleichen. Worauf die Geschichte letztlich hinauslaufen wird, wird man aber erst in den kommenden Teilen erfahren ;-)

Uve Teschner spricht hier großartig und formt durch seine Kunst wunderbar die Bilder im Kopf. Perfekte Besetzung und mit Liebe zum Detail umgesetzt.

Ronin hat wieder mal einen klasse Stoff herausgesucht und sehr gut produziert. Danke!

14 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Ute
  • Heppenheim, Deutschland
  • 09.09.2017

Anfangs etwas wirr, dann aber richtig gut

Per Zufall bin ich auf diese Trilogie gestoßen. Biogenetisch-pharmazeutischer Konzern – das klingt ja schon mal sehr interessant. Klimakatastrophe und letzter Homo sapiens? Äußerst verlockend. Kaum hatte ich also die Beschreibung gelesen, schon war der erste Teil der Trilogie auf meinem iPod. 12 Stunden später hatte ich es schon fertig gehört, so spannend fand ich das.

Okay anfangs brauchte ich etwas, um in die Geschichte hineinzufinden. Doch spätestens als Crake von seinen neuesten Entwicklungen erzählte, hatte mich die Story gepackt. Hier werden fantastische Fähigkeiten beschrieben, die alle aus der Vielzahl der Tierwelt übernommen wurden. Für was? Um den Homo sapiens zu „optimieren“.

Die Liebesgeschichte zwischen Crake, Oryx und Jimmy fand ich auch okay. Auch wenn ich nicht so der Fan von Liebesgeschichten bin. Aber hier ging es ja hauptsächlich um die Zukunft, wie sie sein könnte, wie fatal und faszinierend zugleich. Doch mehr erschreckend als wünschenswert. Somit war für mich die Liebesgeschichte nur ein würziges Beiwerk, dass dem ganzen natürlich nochmals mehr Emotionen verlieh.

Uve Teschner war auch hier wieder absolut ok.

Teil 2 wartet schon auf meinem Player auf mich. Ich bin dann also mal weg.

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wenn alles aus dem Ruder gerät

Wer überlebt wenn künstliche Krankheitserreger freigesetzt werden und genmanipulierte Organschweine aus den Sicherheitslaboren entkommen?
Spannend, nachdenklich, beeindruckend!

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Krass gut nach holperigem Anfang

Ich gebe zu, die ersten zwei Stunden sind echt schwierig und verwirrend. Aber wer sich durchkämpft wird mit einer unfassbar unaufgeregten, aber dennoch spannenden Dystopie belohnt. Erschreckend real, unangenehm und fesselnd. Bitte mehr davon!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

5 Sterne, 5 Gründe

Nach einer ersten Gewöhnungsphase, da nicht nach Schema F konstruiert, ein absoluter Hörgenuss. 5 Sterne, 5 Gründe:

Kreativ.
Scharfsinnig.
Einfühlend.
Entlarvend.
Humorvoll.

Über die Fähigkeiten von Uwe Teschner als Sprecher muss man sich nicht mehr gross unterhalten. Alle Teile von 1-3 hören.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Faszinerend anders

Diese rezension bezieht sich auf alle drei Teile

Kreativ
Gefühlvoll
Anders



Ich liebe Dystopien. Ich weiß nicht warum doch der Untergang der Welt fasziniert mich. Leider ist es schwierig hier gute Werke zu finden. Spontan fallen mir hierfür folgende Empfehlungen ein: "Die Straße", "Der Übergang", "Der dunkle Turm", "Fever", "World War Z", "Tagebuch der Apokalypse" (aber eher nur der erste Teil), "Silo", "Todesmarsch", "The Stand", "Der Report der Magd" .

Diese Bücher sind anders. Vielleicht auch durch die weibliche Note die in der Geschichte mitschwingt. Häufig fokussiert das Buch (ähnlich wie bei "Die Berufene") auf die Gefühle der Protagonisten. Das ist nicht schlecht und beleuchtet Situationen aus einem für Dystopien ungewohnten Blickwinkel.

Die Geschichte selbst ist faszinierend. Einerseits erlebt man die Welt (nur wenige Menschen haben überlebt und wir begleiten in jedem Teil unterschiedliche Protagonisten nach der "wasserlosen Flut"), in all ihrer Einfachheit aber auch Brutalität und Angst, nach dem Untergang.

Durchzogen ist die Geschichte aber auch mit Rückblenden die die Welt vor dem Untergang zeigen. Hier wartet die Autorin mit sehr kreativen Ideen die Zukunft betreffend auf. In einer von Konzernen beherrschten, abgestupften Welt gibt es von Organschweinen bis zum Polybeerenstrauch über die gesamte Reihe viel zu entdecken. Zudem wirken die Visionen sehr nah und realistisch.

Und so bleibt die Geschichte trotz mancher Längen immer interessant und man will wissen wie die Geschichte den nun endet.

Für Freunde von Dystopien ist die Geschichte auf alle Fälle eine Empfehlung auch wenn sie nicht ganz so düster und atmosphärisch wie beispielweise "Die Straße" oder auch "Der Report der Magd" ist.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Literarisches Meisterwerk

Margaret Atwood kombiniert dystopische Elemente mit einem eleganten, stilistisch ausgereiften Schreibstil zu einer faszinierenden Geschichte, die einen nicht mehr loslässt. Ein literarisches Meisterwerk seiner ganz eigenen Klasse!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wundervolle Dystopie

Spannende Geschichte die sich nach und nach entfaltet und einen packt.
Die von Atwood beschriebene mögliche Zukunft ist keinesfalls ein reines Hirngespinst. Sondern sie entwickelt sich aus unserer Gegenwart, bei der Großkonzerne zunehmend an Macht und Einfluss gewinnen und staatliche Funktionen für ihre Mitarbeiter unternehmen. Menschen außerhalb der Unternehmen bleiben dabei auf der Strecke. Diese dienen den Unternehmen, die mit ihren Produkten bald alles ermöglichen, nur als Testobjekte für immer ausgefallenere Erfindungen. Die Moral bleibt zunehmend auf der Strecke.
Es wirkt fast so als ob eine Welt ohne Menschheit eine menschlichere Welt wäre.

Das Hörbuch hinterlässt immer wieder ein flaues Gefühl im Magen.
Absolut hörenswert!

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Liebe es!!

kannste das Buch schon aus der Studienzeit und wollte mich jetzt an die Trilogie wagen. Ei Fach fantastisch! Atwood ist einfach wahnsinnig fantasiereich und die Dystopie ist glaubwürdig und spannend. Kann es nur empfehlen!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • CM
  • 30.09.2018

Endzeitdrama

Spannendes Endzeitdrama, das sehr zum Nachdenken anregt. Sehr gut gesprochen. Die Menschheit hat es geschafft, sich zu Grunde zu richten und selbst zu eleminieren. Schneemensch und die Cracker sind übrig und kämpfen um das Überleben. Nach und nach begreift man, wie das geschehen konnte. Regt sehr zum Nachdenken an, wohin Optimierungsbemühungen (Gentechnik) führen könnten.

Das könnte Ihnen auch gefallen