Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Was wäre, wenn jemand vorhätte, die USA anzugreifen? Wäre es da nicht strategisch klug, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten zunächst den Schutz durch die überlegene Technologie zu rauben? Was wäre, wenn es eine Waffe gäbe, die alles Elektronische ausschalten könnte? Diese Waffe könnte bereits in den Händen der Feinde sein...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2014 Festa Verlag. Übersetzung von Vincenzo Benestante und Sabina Trooger (P)2015 Audible Studios

    Kritikerstimmen


    Einer der faszinierendsten Autoren auf dem Gebiet der historischen Romane und der Military-SF.
    -- Harry Turtledove, Autor

    Ein fesselndes, warnendes Beispiel.
    -- Booklist

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu One Second After

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      329
    • 4 Sterne
      157
    • 3 Sterne
      71
    • 2 Sterne
      25
    • 1 Stern
      18
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      379
    • 4 Sterne
      123
    • 3 Sterne
      39
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      285
    • 4 Sterne
      137
    • 3 Sterne
      80
    • 2 Sterne
      21
    • 1 Stern
      27

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Furchtbar

    Das Thema ist echt spannend, aber was hier versucht wurde, ging m. E. total daneben. Die Geschichte ist stimmig, aber die Rückblenden und Vergleiche mit WW2.., einfach nur fürchterlich. Und diese amerikanische Unsitte: wir sind die besten. Kein Berg zu hoch, kein Weg zu weit, wird mit jedem Kapitel nochmal durchgekaut. Eigentlich wollte ich mir beide Teile anhören, aber das lass ich jetzt wirklich bleiben. Von der Spannung, die das Thema aufwirft bleibt nichts übrig außer Enttäuschung. Schade, aus diesem Thema hätte man bestimmt mehr machen können

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Redneckpoesie

    Für alle, die das hervorragende Hörbuch "Blackout" von Marc Elsberg lieben - Finger weg von dieser Bearbeitung des Themas!
    Meine größte Bewunderung und Respekt für den Sprecher. Gekonnt versucht er den Handelnden Leben und Empathie einzuhauchen. Was der Story nicht gelingt. Ein für europäische Ohren kaum zu ertragenes republikanisches US Heldenepos. Der Gute: Angehöriger oder Veteran einer waffentragenden Gattung. Da wird selbst vor Verdurstenden salutiert, in Kriegserinnerungen an die glorreichen Tage in Korea geschwelgt,...etc.,etc Der Böse: im Zweifel immer der Fremde.
    Das Schlechteste, was ich jeh gehört habe. Mal reizt es mich in seiner Absurdität zum lachen, meistens macht es mich aber zornig, da wir die Früchte dieses Denkens leider alle spüren. God save America! Aber bitte nur die. Scheußlich.

    102 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Hab es mir spannender vorgestellt

    Von der Inhaltsbeschreibungen und den Bewertungen bei Amazon klang das Hörbuch wirklich vielversprechend. Der Anfang hat mir auch gut gefallen und ich war neugierig wie es weiter geht. Doch leider wurde das Hörbuch je weiter es fortschritt langweiliger. Anfangs passierte noch einiges. Es wird beschrieben, wie und mit welchen Hilfsmitteln sich die Leute behelfen, man lernte Leute kennen und Situation - wie im Altersheim - die einen wirklich bestürzen. Aber dann treffen sich die sogenannten "Stadtführer" ständig zu endlosen stundenlangen Konferenzen, in denen hin und her diskutiert wird (ewiges BlaBla ohne Handlung), wie man zukünftig mit gewissen Dingen umgehen soll.Das war wirklich ermüdend und langweilig. Wer z. B. mehr Essen bekommen soll, Arbeiter, Kinder, ob Hunde getötet und gegessen werden sollen etc. Da hat es mir dann den Rest gegeben. Einige Dinge, wie z. B. Jugendliche die Morphin geklaut haben gleich schon Anfangs hinzurichten fand ich auch schon sehr überzogen. Das Hörbuch dümpelt so vor sich hin ohne das es wirklich spannend wird. Zwei Sterne für den guten Anfang. Der Sprecher, den ich eigentlich als Synchronsprecher im Fernsehen sehr gerne höre, hat mir hier nicht gefallen. Das Verstellen der Stimmen war teilweise schon arg grauslich und gegen Ende des Hörbuchs hat der Sprecher wohl eine Erkältung gehabt. Daher auch für ihn nur zwei Sterne. Schade, hatte mir mehr davon versprochen, aber außer Reden der sich selbst ernannten Stadtführer passiert nicht viel.

    31 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    WOW

    Ich liebe dystopische Bücher, aber dieses hat mich umgehauen.
    Selten habe ich mich so in eine Figur hinein versetzen können wie in John. Selten war ich den Tränen so oft so nahe.
    Das ergreifende ist häufig, das banale und alltägliche was in diesen Buch geschildert wird. Natürlich driftet es immer wieder (ganz Ameikanisch) in pathetischen Patriotismus ab, ab es hält sich in Grenzen.
    Jedoch kann und will ich nicht denn vor Beurteilungen zustimmen, die deshalb von einem schlechten Buch faseln.

    Auch der Sprecher macht seine Aufgabe sehr gut. Er bringt Emotionen schön rüber, mal aufgeregt mal sanft melancholisch.

    Mir hat das Buch sehr gut gefalllen und ich werde es auf jeden Fall weiter empfehlen..

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gutes Buch, recht spannend

    Meiner Meinung nachvollziehbar und realistische Erzählungen über Probleme, Hunger, Krankheit, Gesundheit, Kinder, und Mangel an Disziplin.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Endzeitroman

    Ein SEHR amerikanischer Endzeitroman, trieft stellenweise vor Nationalstolz und Pathos. Wer das ausblenden kann, den erwartet eine sehr gut gelesene Story. Wenig überraschend, aber durchaus spannend. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    spannend und interessant

    eine sehr gute ergreifende spannende Geschichte.kann ich nur weiterempfehlen.sehr sehr gut.man kann sich das alles gut vorstellen und fiebert mit.ich konnte kaum erwarten es weiter zu hören.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Richtig gut,alle die hier Meckern haben keine Ahnu

    Hammer Endzeit Roman,
    Extrem gut recherchiert und beschrieben.
    Wenig Action nichts geschönt einfach wie es ist.
    Eins der besten Bücher

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Story

    Prima Sprecher. Spannung wie erwartet gut, Thema gut durchdacht und logisch, teilweise wirklich tiefgreifend. Ein Must für Endzeit-/Apokalypse-Freunde. Thx

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Über Waffen, Partioten und Kriegsromantik

    Ich mag ja dystopische Geschichten sehr gern (Elsbergs Blackout oder Meyers Fever) und dachte mir, ich geb dem Buch eine Chance. Der Sprecher macht es ganz gut. Aber die Geschichte widert mich schon ein bisschen an. Der Strom fällt aus und es wird zu den Waffen gegriffen. Der Protagonist ist ein netter und umsorgender Daddy, der nach nicht einmal zwei stromfreien Wochen ein paar Diebe exekutiert. Erste und letzte Lösung: schießen. Willkommen im Mittelalter. Auch ist immer nur die Rede von Fleisch. Ich kenn mich dort nicht aus, aber gibt's dort kein Gemüse oder Obst? Oder Milchprodukte? Als hilfreiche Bürgerinnen und Bürger gelten die mit Militär- und Polizeiausbildung. Erinnerungen und Anekdoten über vergangene Kriege runden dieses Bild ab. Es gibt zwar Frauen, aber die Hauptrolle haben Männer. Und wenn sie beschrieben werden, wird immer schön ihr Aussehen beschrieben (attraktiv, sexy,...). Auch Gott spielt eine große Rolle. Zu dem wird gebetet. Unter anderem bevor die Diebe erschossen werden. God bless America ... brr. Ich bleib bei Teil 1. Amen.

    1 Person fand das hilfreich