Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Oliver Twist ist einer der erfolgreichsten Romane von Charles Dickens. Das arme Waisenkind Oliver, das in die Fänge finsterer Gestalten gerät, zum Schluss aber in einer guten Familie aufwachsen kann, ist Gegenstand vieler Filme geworden.

    In deiner Audible-Bibliothek findest du für dieses Hörerlebnis eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.

    ©gemeinfrei (P)2020 Bäng Management & Verlags GmbH & Co. KG

    Das sagen andere Hörer zu Oliver Twist

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      4
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Satire zum Thema "Armut"

    Dickens startet sarkastisch/zynisch mit seiner Kritik an feisten Herren in weissen Westen und deren Umgang mit der Armut und ihren Folgen. Das finde ich genial. Und Oliver Twist ist die leider etwas überzeichnet edle Hauptfigur, die in die Fänge der Unterwelt gerät. Spannend, was es in dieser sozialen Schicht für Reibereien gibt - ich sehe Ähnlichkeiten mit "Les Misérables".

    Dickens schreibt famos, aber der Ausdruck "Jude" für einen rotharigen Bösewicht (Fagin), der selten beim Namen genannt wird, ist doch sehr störend, und bald schon konnte mich der Roman nicht mehr fesseln, vielleicht auch weil das Ende zu bekannt ist... oder gefühlt zu viele zu wenig tragende Figuren auftreten...

    Sven Görtz liest auf jeden Fall sehr schön - und langsam. Deshalb musste ich etwas beschleunigen, aber leider ist das Vorgelesene immer wieder leicht undeutlich (was nichts mit der Beschleunigen zu tun hat), weshalb ich immer wieder zurücksprang, um alles genau mitzubekommen.

    Das Interesse durchzuhalten ist nach gut vier Stunden Hörzeit leider verebbt und der Klassiker geht zurück.