Regulärer Preis: 21,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Saga des Wikingerkönigs Harald Hardrada - seine Abenteuer und Kämpfe, seine Frauen und sein unbezwingbarer Ehrgeiz.

AD 1035: Beim Großfürsten der Rus hat sich Harald den Ruf eines siegreichen Söldnerführers erworben. Doch bei der Verteidigung Kiews gegen den Ansturm der Petschenegen werden seine Fähigkeiten auf eine harte Probe gestellt. Persönliche Verluste treiben ihn rastlos weiter, diesmal nach Konstantinopel, wo er es als Offizier der kaiserlichen Waräger bei jahrelangen Kriegszügen rund ums Mittelmeer zu einem beachtlichen Vermögen bringt. Doch eine Affäre mit der Kaiserin Zoe und der Neid seiner Konkurrenten bringen ihn ins Gefängnis.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2017 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG. (P)2017 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    499
  • 4 Sterne
    115
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    480
  • 4 Sterne
    97
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    446
  • 4 Sterne
    115
  • 3 Sterne
    26
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    3
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wieder eine großartige Saga von Schiewe

Ulf Schiewe ist ein Meister unter den Schriftstellern Historischer Romane.

Ich habe seine grossartige Montalban Reihe und seine Normannen Reihe in einem Zug, und mit größtem Vergnügen durchgelesen. Dann bin ich auf die Hörbücher aufmerksam geworden, und habe diese gleich auch noch gehört. Nach einer Hörprobe konnte ich gar nicht anders.

Diese Reihe gefällt mir wieder genauso gut, da mich das Thema Wikinger sowieso sehr interessiert. Habe ich doch vor kurzem erst Bernard Cornwells Uhtred Saga beendet, welche ebenso das Leben der Wikinger ein wenig beleuchtet.

Wie auch in den anderen Reihen von Schiewe, gefällt mir die Charakterentwicklung sehr gut. Seine Geschichten sind ausgezeichnet recherchiert, spannend, mit der richtigen Portion Humor und Herz. Zimperlich geht es auch nicht zu, weder was die Schlachten noch die harte Realität dieser Epoche betrifft.

Die Kombination, Ulf Schiewe von Reinhard Kuhnert gelesen, ist beste Unterhaltung, bestes Kopfkino und passt wie die Faust aufs Auge.
Ich hoffe da kommt noch vieles mehr.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Die Saga schreitet voran.

Ich mag die Entwicklung der Charaktere.
Die Story erzählt wie auch schon im ersten Teil verschidene Abenteuer von Harald Rabenfüterer. Sehr spannend.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartig

da ich ein Fan von historischen Romanen bin aber oberflächliches Gefühls-Bla Bla ala Rosamunde Pilcher nich ausstehen kann, ist dieser -im übrigen geschichtlich in großen Teilen belegte- Roman genau das Richtige für Leser wie mich.
Einfach entspannen und vom Roman fort trage lassen.
Ich freue mich schon auf den dritten und letzten Teil.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Genial.

Ich bin hin und weg von der Geschichte. Dazu kommt dann auch noch, dass diese Geschichte von einem der besten Leser überhaupt vorgetragen.

Sehr zu empfehlen!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gute Geschichte, aber...

leider zu leise aufgenommen. Der angenehme Sprecher geht daher öfter unter, wenn man es nicht zu Hause hört.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Starke Erzählung, packende Handlung

Großartig geht die Lebens-abenteuer-Reise von Harald Sigurdson weiter. Von Kiew nach Konstantinopel, packend erzählt, voller Intrigen, Kämpfen und interessanten Charakteren. Eine gelungene Fortsetzung.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Steigerung zur ersten Erzählung.

Spannende Weiterführung der ersten Geschichte mit interessanten querverweisen zu seiner Normannen Saga.Absolut empfehlenswert, klare Kaufempfehlung

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

nicht so gut wie das erste

Diese Rezension schreibe ich für alle drei Bände, da ich erst abgewartet habe wie sich die Geschichte entwickelt. Ich bin kein großer Rezensionsschreiber, versuche aber mein bestes.
Das erste Buch war klasse, die Charaktere gut und individuell dargestellt. Die Geschichte hat mich direkt gepackt ... etwas Mystik und nordische Mythologie, etwas reale Geschichte. ( 5/5 Sternen)
Im zweiten Band war von der Mystik nichts mehr über. Die Charaktere und die Geschichte wurde langsam langwieriger. An einigen Stellen habe ich mich gefragt, warum war das jetzt so/warum hat der Hauptcharakter das so gemacht...er war sonst schlauer, umsichtiger etc. (4/5 Sternen)
Im dritten Buch ist die Geschichte nicht mehr rund. Es gibt zwar wieder etwas Mystik und nordische Mythologie, aber das hilft der Geschichte nicht, um sie anzuheben. Dir Geschichte um den Wiedersacher Haralds hat mich am meisten gestört...uuuuund da issa wieder -.- hier hätte man lieber im zweiten Buch Schluss machen sollen und ggf. einen neuen einführen können. (3/5 Sternen)

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Toll Geschicht mit Störenden Nebengeräusch

tolle Geschicht,starker Erzähler der nächste Teil ist Pflicht.

Leider ist beim Sprechen fast durchgängig ein sehr sehr störender Pfeif/Piepton zu hören der das hören sehr beeinträchtigt...Ich hoffe das dies im nächste teil angestellt wurde.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bei Odin, diese Wikinger können kämpfen

Ach ja, historische Romane. Da gibt es halt immer das Problem mit der Authenzität……………..
Dieser Roman spielt zu Beginn des 11. Jahrhunderts (deutlich vor der Eroberung Englands oder dem 1. Kreuzzug), aber die Ära der Wikinger ist eigentlich vorbei. Deren Epoche war das 9./10. Jahrhundert, als diese noch wilde Seeräuber und Eroberer waren. Hierzu gibt es bekanntlicherweise die erstklassige TV-Serie „Vikings“, die aber historische Gegebenheiten nicht wirklich ernst nimmt. So nun zurück zum Hörbuch „Odins Blutraben“. Da ich mich in dieser beschriebenen Zeit (frühes Mittelalter), nicht so gut auskenne fallen mir historische Fakten (z.B. Belagerung Kiew's durch Khan ?, oder die amtierenden Kaiser von Byzanz ) nicht als richtig, oder falsch auf. Aber da gibt es sicherlich Spezialisten, die sich an Fehlern stören könnten. Ansonsten ist die wechselhafte Geschichte eines (müden) Helden, der es zu Ruhm und Reichtum bringt nichts wirklich neues. Die Charakterschilderung ist tiefgründig, und der Sprecher schafft es die Stimmungen entsprechend rüber zu bringen. Natürlich stört sein Opportunismus, und das er viele Gründe für wahren

Heldenmut braucht, aber so werden Helden heut zutage eben präsentiert. Alles andere wäre leider auch nicht mehr zeitgemäß, und entspricht wohl auch der geschichtlichen Wahrheit (Prinz Eisenherz ist eben out). Ansonsten kommt er ganz schön rum, und Frauengeschichten hat er auch. Aber entscheidend ist sein Wille, sich nicht unterkriegen zu lassen (schön anschaulich, als er versucht im Kerker die Fußfessel zu lösen). Warum es ihm so schwer fällt, von den alten nordischen Göttern zu lassen, obwohl das Christentum in seinem Lebensraum (egal ob Südeuropa, Rußland oder Skandinavien) bereits die alleinherrschende Religion ist. Ich habe immer wieder gedacht, daß ihm ein „Fingerzeig Gottes“
doch noch überzeugt (schließlich wurde er getauft) , aber in diesem Teil passiert das nicht. Ansonsten ist ein wenig überraschender aber bodenständiger historischer Abenteuerroman. Ich freue mich auf die Fortsetzung, und kann das Buch nur empfehlen.

Das könnte Ihnen auch gefallen