Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Nuit de tempête en mer du Nord. Secoué par des vents violents, l'hélicoptère dépose Kirsten Nigaard sur la plateforme pétrolière. L'inspectrice norvégienne enquête sur le meurtre d'une technicienne de la base off-shore. Un homme manque à l'appel. En fouillant sa cabine, Kirsten découvre une série de photos. Quelques jours plus tard, elle est dans le bureau de Martin Servaz. L'absent s'appelle Julian Hirtmann, le tueur retors et insaisissable que le policier poursuit depuis des années. Étrangement, sur plusieurs clichés, Martin Servaz apparaît. Suivi, épié. Kirsten lui tend alors une autre photo. Celle d'un enfant. Au dos, juste un prénom : GUSTAV.

    Pour Kirsten et Martin, c'est le début d'un voyage terrifiant. Avec, au bout de la nuit, le plus redoutable des ennemis. Un face-à-face angoissant.
    ©2017 Audiolib / XO Éditions, Paris (P)2017 Audiolib

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Nuit

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      7
    • 4 Sterne
      0
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      9
    • 4 Sterne
      0
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Spannend, mit ein paar Schwächen

    Bernard Minier ist ein hervorragender Geschichtenerzähler. Das Buch wird zudem ausgezeichnet vorgelesen.

    Es wäre aber schön, Servaz in einer Geschichte ohne Hirtmann begleiten zu können. Dass Hirtmann ein Superbösewicht mit fast übernatürlichen Kräften ist, weiss man langsam. Es wiederholt sich immer wieder, und man fragt sich immer wieder, warum sich die Protagonisten so dumm verhalten. Auch kommen einige Längen dazu. Die Nebengeschichte rund um den Dirigenten ist z.B. überflüssig. Persönlich habe ich es auch nicht gerne, wenn aus der Optik des Bösewichts erzählt wird.

    Trotz der eigentlich spannenden Geschichte gibts von mir deshalb nur 2 Sterne. Wegen des hervorragenden Erzählers gibts eine Gesamtwertung von 3 Sternen.