Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Die Wildnis im eigenen Kopf

    Weghören ist keine Option: Mein Ein und Alles bohrt sich tief unter die Haut - und durch die wilde Idylle der nordpazifischen Landschaft. Die kleine Turtle liebt die Natur, denn dort kennt sie jede Kreatur und Pflanze. Und dort fühlt sich eine Weile sicher, denn zuhause wartet ein schwer gestörter Vater, dessen besitzergreifende Liebe langsam aber sicher zum gelebten Albtraum wird. Wie wehrt man sich gegen einen Menschen, der eigentlich beschützen sollte? Wie befreit man sich aus lebenslangen emotionalen Fesseln? Eine Story, so spürbar nah, ungefiltert und schmerzhaft wie das Leben selbst. Ein Schicksal, das uns auch nach dem letzten Wort nicht loslässt. Und eine Wahrheit, die wir - als Gesellschaft - viel zu oft übersehen. Tallent erzählt Turtles Geschichte so verletzlich und zart, dass wir gar nicht weghören können. Dabei schöpft er sogar aus eigener Erfahrung - wenigstens, was das wild-ursprüngliche Setting seines mehrfach ausgezeichneten Romans betrifft. Zwei lange Sommer begleitete der sensible Sinnsucher selbst Jugendgruppen in die Wildnis der nordpazifischen US-Küste.

    Inhaltsangabe

    "Der Begriff 'Meisterwerk' wird zu häufig benutzt, doch 'Mein Ein und Alles' ist ohne jeden Zweifel eines." - Stephen King.

    Dieser Roman über ein junges Mädchen hat Amerika überwältigt und gespalten. Denn Turtle Alveston, so verletzlich wie stark, ist eine der unvergesslichsten Heldinnen der zeitgenössischen Literatur. Sie wächst weltabgeschieden in den nordkalifornischen Wäldern auf, wo sie jede Pflanze und jede Kreatur kennt. Sucht auf tagelangen Streifzügen in der Natur Zuflucht vor der obsessiven Liebe ihres charismatischen und schwer gestörten Vaters. Erst als sie Jacob kennenlernt und wahre Freundschaft erfährt, beginnt die Befreiung aus den Fängen des Vaters. Tallents Debüt ist von eindringlicher Wucht und zugleich verstörender Zartheit - eine neue Stimme, die niemanden kalt lässt.

    Anna Thalbach findet für Tallents gewaltiges Debüt genau den richtigen Ton zwischen zerbrechlich und unfassbar stark.

    ©2018 Gabriel Tallent / Random House Audio / Penguin. Übersetzung von Stephan Kleiner (P)2017 Random House Audio; 2018 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Mein Ein und Alles

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      208
    • 4 Sterne
      68
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      18
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      230
    • 4 Sterne
      48
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      9
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      184
    • 4 Sterne
      65
    • 3 Sterne
      36
    • 2 Sterne
      17
    • 1 Stern
      9

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Nichts für zarte Gemüter

    Dieses Hörbuch verlangt einem einiges ab. Es geht um psychische und körperliche Mishandlung sowie sexuellen Missbrauch eines allein erziehenden Vaters an seiner Tochter. Dieses Szenario in einer abgeschiedenen Natur, quasi einem Einsiedlerleben in welchem die Verrohten Characktere zunächst nicht sehr ungewöhnlich erscheinen, zunehmend jedoch unangenehm berühren und emotional unerträglich werden. Die sich steigernde bedrohliche psychische und körperliche Gewalt des Vaters an seiner Tochter ist kaum auszuhalten, zudem kommt, dass die Tochter sich in ihrer emotionalen Situation nicht abgrenzen kann und es schlußendlich um Leben und Tod geht.
    Der Showdown des Buches ist meiner Ansicht nach schon fast Splattermäßig heftig und erscheint in seinem ausufernden Gewaltexzess nicht mehr real sondern übertrieben. Diese krasse unerträgliche Grausamkeit hätte der Roman nicht benötigt um unter die Haut zu gehen.

    21 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Leider kein Meisterwerk

    Ich gebe es zu. Ich habe mich von Stephen King überreden lassen. Sein (angebliches) "Das ist ein wirkliches Meisterwerk" hat mich meine erste Ablehnung gegenüber der Sprecherin aus der Hörprobe überwinden und das Buch im Abo-Wirbelwind kaufen lassen. Das und die vielen guten Kritiken. Aber ich habe dafür bezahlt! Denn Anna Thalbach hat aus meiner Sicht durchgängig gehalten, was die Hörprobe verspricht. Mit einer Stimme, die mich nie in die Szenerie der geschriebenen Worte versetzt hat. Bei der brutale Männer klingen wie der böse König in einem Märchen für Sechsjährige und eine Lehrerin im Dialog mit Protagonistin Turtle wie ihre aufgeregte 12-jährige Freundin auf dem Pausenhof und nicht wie eine pädagogisch geschulte und in sich ruhende Mittzwanzigerin.
    Auch Thalbachs durchgehende eigenartige Betonung ("und sie dehenkt") gibt dem Ganzen einen für mich unglaublich anstrengenden Unterton. Dazu trägt auch der Autor (oder der Übersetzer!?) bei, der an wenig kreativen Formulierungen so viel Freude hat, dass er sie nervig oft wiederholt ("Und sie denkt..".."Und sie denkt..".."Und sie denkt..".."Und sie denkt.."). Meine Deutschlehrerin in der 5. Klasse hätte das dick rot angestrichen. Hier mag es Stilmittel sein, aber zumindest erzielt es bei mir keine Wirkung außer einer latentem Genervtsein.
    Insgesamt ist trotz interessantem Thema nichts bei mir wirklich angekommen und ich war richtiggehend froh, dass es endlich rum war. Und ich bin nicht sicher, ob das die Intension eines Hörbuches ist.
    Fazit: Zweitschlechtestes Hörbuch in meiner Bibliothek nach dem ebenso hochgelobten wie unsäglichen "Ein wenig Leben" von Hanya Yanagihara. Allerdings hat da zumindest Sprecher Torben Kessler einen guten Job gemacht!
    Schade, aber weder Autor noch Sprecherin werden je wieder den Weg meinen Abo-Einkaufskorb finden. Nicht mal aus Versehen...

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    atemberaubend spannend

    Sehr lebhafte, kräftige Worte beschreiben das schockierende, verstörende Psychogramm eines Mädchens als Resultat aus der kranken Liebe eines Vaters zu seiner Tochter.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das Non plus ultra

    Dieses Geschichte enthält alles, was man von einem guten Buch erwarten kann. Es entführt dich in eine andere Welt, es lässt dich leiden, bangen, hoffen und unbändige Freude empfinden, es fesselt dich in jeder Minute und du möchtest diesen wunderbaren Sätzen, vorgelesen von der der genialen Anna Thalbach, immer weiter zuhören. Es ist kein Hörbuch, es ist ein Film, der in deinem Koof entsteht und in deinem Herzen bleibt!

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ein sehr verstörendes Hörbuch.

    Hatte Mühe bis zum Ende durchzuhalten. Konnte immer nur max. 2 Kapitel am Stück hören. Das mag auch an der teilweise etwas nervigen Sprecherin gelegen haben. Aber irgendwie passte dann auch wieder die Sprecherin zur Story. Wie beschrieben, alles ziemlich verstörend.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Harter Hörstoff - kein Buch für Nebenbei

    Uff! Extreme Geschichte, die sich leider genau so abgespielt haben könnte bzw. sich irgendwo auf der Welt mit Sicherheit abspielt.

    Ein Vater, auf seine Art sehr sehr intelligent, aber gefangen in Handlungs-, Denk- und Verhaltensmustern, die seiner Tochter das Leben zur Hölle machen, sie aber auch viel lehren.

    Es gibt schöne Momente im Leben der Tochter, in denen ich mich für sie und mit ihr gefreut habe. Das hat mir die Geschichte zwischendurch erleichtert.

    Die Sprecherin konnte ich in lauten, angespannten Situationen des Buchs nur auf geringer Lautstärke ertragen. Sie hat ihren Job ansonsten gut gemacht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • M.
    • 09.10.2018

    Packend und erschütternd!

    Anna Thalbach macht einen hervorragenden Job bei diesem Werk. Sie ist die perfekte Sprecherin für dieses sensible, eigenwillige Thema.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • bv
    • 26.09.2018

    Spannend

    Fesselnd von der ersten bis zur letzten Sekunde! Kein Buch für zwischendurch sondern für stundenlsnges Abtauchen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einzigartig

    Ein nahezu unerträglich spannender, aufwühlender und einzigartiger Roman. Kongenial von Anna Thalbach gesprochen, einfach großartig! Das Buch gehört zu den härtesten, mitnehmendsten Büchern, die ich in nunmehr fast 70 Jahren gelesen habe. Aber Vorsicht: Es gehört sicherlich auf den Index der Sprachsäuberungsbewegung.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Abgebrochen

    Dieses Hörbuch habe ich nicht ertragen. Soviel Brutalität und Krankhaftes. Der Vater, der ein voller Psychopath ist, die Tochter, die zwangsweise auch zur Psychophatin wird. Einfach gruselig und schwer zu ertragen.
    Anna Thalbach, als Sprecherin, macht das ganze nicht besser. Diese Atemlossigkeit, die seltsame Betonung.
    Und einfach nur nervig, mit diesem ständigen, sie sagt, er sagt usw.