Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Nach "Liebes Kind" der neue Spannungsbestseller von Romy Hausmann - Nervenkitzel garantiert!

    Es ist Jahre her, dass man Nadja für ein grausames Verbrechen verurteilt hat. Nach ihrer Haftentlassung wünscht sie sich nichts sehnlicher, als ein normales Leben zu führen. Doch dann geschieht ein Mord. Und den wollen die Täter ungeschehen machen. Oder jemanden finden, den man in einem Gerichtsverfahren rechtskräftig verurteilen kann. Ein abgelegenes Haus wird zum Schauplatz eines bizarren Spiels? denn Nadjas Vergangenheit macht sie zum perfekten Opfer. Und zur perfekten Mörderin ...

    Ein tief unter die Haut gehender Psychothriller über Schuld, Vergeltung und die Frage, ob ein Täter je wieder frei sein kann.

    ©2020 dtv VerlagsgesellschaftmbH & Co. KG (P)2020 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Marta schläft

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      163
    • 4 Sterne
      129
    • 3 Sterne
      71
    • 2 Sterne
      23
    • 1 Stern
      17
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      250
    • 4 Sterne
      88
    • 3 Sterne
      33
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      140
    • 4 Sterne
      102
    • 3 Sterne
      78
    • 2 Sterne
      37
    • 1 Stern
      21

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Clever konstruierte Geschichte

    Das Buch startete für mich sehr verwirrend. Da war absolute Konzentration angesagt für mich. Ich musste einige male wieder zurückspulen um der Geschichte zu folgen. Doch dann ist man mitten in den verschiedenen Perspektiven und das Bild setzt sich nach und nach zusammen. Die Autorin hat einen sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil. Die verschiedenen Zeiten- und Perspektivenwechsel haben sehr gut gepasst und so blieb auch die Geschichte stets undurchsichtig und spannend bis ganz zum Schluss.

    Hier ist so einiges mit eingepackt worden. Für mich etwas zu viel. Dennoch hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen. Die Sprecher haben gut gepasst und ich habe es innert 2 Tagen durch da es sehr fesselnd war. Toll.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Ziemliches Durcheinander

    Die ersten beiden Stunden mußte ich permanent zurück spulen, weil die Sprünge zwischen den Personen sehr schnell und undurchsichtig waren. Zuviel auf einmal, ich konnte nicht folgen. Nebenher hören ging gar nicht, aber das ist kein Kriterium. Die Geschichte bleibt weiterhin verworren und nicht wirklich schlüssig. Gegen Ende gibt es zwar einige Auflösungen, aber nichts, was einen wirklich überrascht oder begeistert. Schade, ich hatte mir mehr versprochen und habe nur mit viel Überwindung durchgehalten - auch Dank der guten Sprecher. Das erste Werk der Autorin "Liebeskind" fand ich deutlich besser.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Eva
    • 22.04.2020

    Leider nicht so gelungen …

    … wie das erste Buch der Autorin, das ich mit 5 Sternen bewertet habe. Diesem Buch gebe ich nur 3,5 Sterne (großzügig aufgerundet auf 4 Sterne). Die Geschichte ist über weite Strecken eher verworren (viele Perspektiv- und Zeitwechsel) als spannend. Insgesamt stört mich der sentimentale Charakter der Erzählung: Es geht letztlich um eine „schwere Kindheit“ sowie Liebe und Beziehungen. Nicht so prickelnd, finde ich.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Nicht nur Marta schläft

    Da ich bereits das letzte Hörbuch zurück gegeben habe, wollte ich es nicht schon wieder machen. Chaotisch von Anfang an. Habe mehrfach von vorne angefangen, aber jetzt aufgegeben! Schade, da das vorherige Hörbuch von Romy Hausmann wirklich toll war.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    klasse

    hervorragende Sprecher, Geschichte spannend, lebendig, mitreißend. Bildhafte Sprache, schön anzuhören. Freue mich schon auf das 3.Buch der Schriftstellerin.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Das war leider nichts

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen - dieser Schuss ging leider in den Ofen. Die Geschichte ist arg über-ambitioniert und macht auf mich den permanenten Eindruck, die Autorin wolle sagen "Hallo, hierher, kuckt mal! Jetzt kommt komplexe hochwertige Literatur!"

    Die Geschichte jedenfalls ist wirr und unkonkret, will schlaglicht-artig und assoziativ sein, ist aber für meine Begriffe nur nervig. Ich mag es normaler Weise ganz gerne; wenn sich ein Autor nicht zu schade ist, sich Raffinesse und Komplexität zu trauen - nach Schema F erzählt sterbenslangweilige Plots gibt's schließlich weit mehr als genug. Aber sowas muss man halt auch können.

    Und dann die Sprache: auch die scheint zu schreien "hallooo, ich bin so bildgewaltig, ich formuliere so schwergewichtig". Nicht in meiner Welt. Gefühlt ständig krampft ein Magen und flattern die Lider - das nervt, einerseits aufgrund der inflationären Verwendung, anderseits muss man den Leser / Hörer für sowas halt auch mitnehmen und packen. Sonst steht er, von der wirren Geschichte in die völlige Orientierungslosigkeit gedrängt da und fragt sich, wessen Magen jetzt eigentlich warum krampft und wieso der armen Frau (wer war die noch gleich?) schon wieder die Lider flattern.

    Sehr schade, denn: ihr erstes Buch (liebes Kind) habe ich auch gehört und das fand ich super gut. Aber macht nichts; besser, ein(e) Autor(in) schreibt ein großartiges und ein nicht so gelungenes Buch, als zwei durchschnittliche.

    Die Sprecher waren sehr ordentlich. Allerdings konnte ich das Buch nicht zu Ende hören, weil ich wie gesagt die Geschichte viel zu wirr und nervtötend fand.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Das war nix..

    „Liebes Kind“ war absolut großartig und ich hab mich unglaublich auf ein neues Buch dieser Autorin gefreut. Die Geschichte ist wirr, man findet nur schwer rein. Es gibt in meinen Augen keinen Spannungsbogen und die ganze Geschichte ist einfach unglaublich zäh.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    leider enttäuschend

    Nachdem mir LiebesKind sehr gut gefallen hat, hab ich mir deutlich mehr erwartet. Die Handlung ist teilweise sehr sprunghaft und mühsam.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Finger weg

    Völlig wirr, keine Story, flache Charaktere, Motive der Protagonisten sind nicht klar und kein Spannungsbogen. Sorry, das war echt verschwendete Zeit. Habe nach „Liebeskind“ mehr erwartet.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Es hat schon...

    ...ein paar Stunden gedauert, bis ich in die Geschichte kam, wollte schon aufgeben. Zur Mitte hin wurde es erst richtig gut und der Schluss war für mich abrupt. Insgesamt 4 Sterne, für den zweiten Teil des Buches. Der 1. Teil...krude verdreht durch wechselnde Perspektiven und Zeitsprünge nur 1 Stern.

    1 Person fand das hilfreich