Jetzt kostenlos testen

Mars Nation 2

Sprecher: Mark Bremer
Spieldauer: 9 Std. und 35 Min.
4.5 out of 5 stars (239 Bewertungen)
Regulärer Preis: 17,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Eine Totgeglaubte kämpft sich durch die lebensfeindliche Wüste des Mars. Mit ihrer Hilfe hofft die NASA-Basis auf dem Roten Planeten, ihr allergrößtes Problem zu lösen. Doch die Hoffnung zerbricht, weil eine unerwartete Bedrohung auftaucht, die alles zu zerstören droht, was sich der Rest der Menschheit bisher auf dem Planeten aufgebaut hat. Sie brauchen ein Wunder - oder einen Geist aus der Vergangenheit, dessen wahre Absichten niemand kennt.

"Mars Nation 2" setzt die Geschehnisse rund um die letzten Vertreter der Menschheit fort, die auf unserem Nachbarplaneten Mars auf Asyl und eine Zukunft hoffen.
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2019 Brandon Q. Morris (P)2019 Audible Studios

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    132
  • 4 Sterne
    76
  • 3 Sterne
    25
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    161
  • 4 Sterne
    49
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    113
  • 4 Sterne
    71
  • 3 Sterne
    35
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Fängt spannend an

Nach den ersten Teil habe ich mir eine spannende Fortsetzung erhofft, zu Beginn wurde meine Hoffnung erfüllt Allerdings hatte ich dann das Gefühl das der Autor die Seiten füllen musste indem er versuchte Spannung aufzubauen. Dies ist auch gelungen aber wenn nach etlichen Seiten Spannungsaufbau immer noch nichts passiert, wird es nur langweilig. Auch die Intelligenz von Ewa gleicht eher einem zweijährigen Kind und nicht einer Astronautin, als zweijähriger fühle ich mich auch manchmal behandelt wenn Selbstverständlichkeiten bis zum Erbrechen gleich mehrmals und immer wieder erklärt werden. Für mich ein guter Punkt aus der Geschichte auszusteigen, kurz vor Ende des zweiten Teils. Somit wird auch kein Bedürfnis nach mehr geweckt und ich kann diese Fortsetzungsgeschichte an dieser Stelle beenden

9 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Mühsam ernährte sich das Eichhörnchen

Die erste Hälfte war unglaublich zäh. Obwohl gegen Ende des ersten Teiles so viel interessantes passiert ist wird der gespannte Hörer mit Ewa und dem grässlichen Rick Summers gelangweilt. Teilweise hab ich 2-3 Ewa und Rick Kapitel übersprungen und es hat keinen nennenswerten Unterschied gemacht. Das hätte man auch wirklich kürzer und einfach weniger vorhersehbar und zäh gestalten können.
Als ich jedoch ca nach der Hälfte oder bisschen mehr dachte das wars und schon aufgeben wollte kamen endlich wieder die NASA Leute ins Spiel. und dann wurde ich doch noch etwas "belohnt" Trotzdem hat man die wichtigste Frage Ewa betreffend mMn nicht richtig beantwortet was ich schade finde.

Mark Bremer war wie immer super. Ihm höre ich einfach IMMER gern zu.
5 Sterne für ihn.
3 Sterne aber mehr auch nicht für die Geschichte. Die am Anfang einfach zu langweilig ist. Der 3te Teil muss da echt krachen sonst kriegt der wenn es soweit ist nur ne 1 Stern Bewertung.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

nicht so gut wie der erste Teil

die Geschichte driftet langsam immer mehr in den Bereich Fantasie ab. entgegen allen Erwartungen geht es nun doch auch um Außerirdische auf dem Mars.
dadurch verliert die Geschichte ein wenig an ihrer Glaubwürdigkeit trotzdem ist sie immer noch mit wissenschaftlichen Fakten gut recherchiert worden.

zusätzlich zu dem überlebenskampf der ersten Kolonisten auf dem Mars kommt nur noch politische Interessen eines raumschiffs dazu mit mehr als 100 Mann Besatzung die ebenfalls auf dem Mars kolonisieren wollen.

schlussendlich kommt auch mehr Bewegung in die Frage warum der Kontakt zur Erde abgebrochen wurde. wann beginnt zu erahnen dass es etwas mit einer KI zu tun hat, aber trotzdem wurde dieser Punkt noch nicht endgültig geklärt.

dieser Roman ist trotzdem eine Empfehlung sowohl für Fantasy als auch für Science-Fiction Fans. er knüpft gut am ersten Teil an und es macht Spaß ihn anzuhören.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ähnlich spannend wie der erste Teil

Ich persönlich fand sowohl den ersten als auch den 2. Teil sehr kurzweilig und spannend. Warte schon sehnsüchtig auf den 3. Teil und hoffe, dass sich der Autor hier nicht verzettelt.

Weiter so - mehr davon :)

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gutes Buch - - - gelesen wie ein Kindermärchen

Zum ersten Mal ist mir aufgefallen, wie sehr die Vorlesetechnik bei einem Hörbuch den Inhalt negativ beeinflussen kann. Mark Bremer liest vor wie einem Kind abends vor dem Einschlafen: "Ich bin der Lorax. Ich spreche für die Bäume." In dem Singsang, der automatisch entsteht, wenn man simpel gebaute Sätze wie die obigen vorliest, wird das gesamte Buch vorgetragen. Da hilft es auch nichts mehr, wenn die Stimmfarbe dem Geschlecht der jeweiligen Person angepasst wird. Der Singsang ist einfach übermächtig und auf die Dauer so ermüdend, dass schon nach relativ kurzer Zeit die Gedanken vom Inhalt des Buches abschweifen. Dabei ist der Inhalt des Buches grundsätzlich spannend und die Thematik in durchaus realistischen Gedankenspielen ausgeführt. Drei konkurrierende Projekte zur Marsbesiedelung und die Konflikte, die sich aus begrenzten Ressourcen und mitgebrachten Werkzeugen automatisch ergeben. Gewürzt mit etwas Future-High-Tech, die eine Protagonistin zur Antagonistin wider Willen macht, und den Intrigen eines machthungrigen Emporkömmlings, ergibt sich ein interessantes Gedankenexperiment. Dass schon im ersten Teil die Erde verstummt und als vierte Partei im Besiedelungswettbewerb ausfällt, ist eine logische Notwendigkeit, um die Geschichte wenigstens teilweise zu ordnen. Da die Geschichte mit dem zweiten Buch nicht wirklich mit geordneten Verhältnissen endet, bleibt zu hoffen, dass es einen dritten Teil geben wird, der dann aber bitte nicht in dieser Art Vorgelesen wird. Hörbücher bieten viele Möglichkeiten zur Gestaltung - und so leid es mir für Mark Bremer tut - die lässt der Sprecher allesamt ungenutzt.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Überlebens- und Politthriller

Die Stränge der Story sind unterschiedlich interessant. Einerseits ist es ein politischer Aufbau im All, andererseits das Überleben auf dem Mars, das trotz einiger "Konzertflügel, die rein zufällig im Walde standen" als verlockend paranoid gestaltet. Was geht denn nun in Evas Kopf vor? Findet es heraus...

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Etwas besser als der erste Teil

Ich wünsche mir der erste Teil hätte etwas mehr SciFi gehabt wie dieser Teil.

Den Sprecher finde ich ganz gut.
Lediglich die Stories von beiden Teilen sind etwas mau, aber die zweite war schon etwas mehr spannend. Weil ja hier nicht zu viel verraten.
Der spannende Teil hätte jedoch ruhig im ersten Teil auftauchen können und dann im zweiten etwas mehr untersucht werden können. Als Buch hör ich wahrscheinlich irgendwann nicht mehr durchgehalten und es beiseite gelegt weil irgendwann einfach immer noch nichts richtig fesselndes passiert und wäre nie zum zweiten Teil gekommen. Fast so als ob sich der Autor nicht traut mal etwas Fantasie einzusetzen und es ganz schön in die Länge zieht um dann mal kurz einen Schub zu kriegen aber auch gleich denkt das es wirst zu viel war und es wieder fallen lässt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Außergewöhnlich

Außergewöhnlich geschrieben und ebenso erzählt. Spannend. Die Geschichte vereint verschiedene Erzählstränge zu einem Ganzen. Eine wunderbare Mischung aus SF, Technik und Krimi.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Elo
  • 05.02.2019

Sifi meets Sendung mit der Maus

Die Geschichte an sich ist ja irgendwie ganz nett, aber alle Charaktere sind flach und wirken wie grosse Kinder. Ebenso ist jeder Dialog fast kindisch und albern. Niemand der so ist, würde auf dem Mars ueberleben. Ich will ja nicht spoilern, aber Hebelgesetze und Topfuntersetzer? Leider schafft auch der Sprecher nicht irgendetwas daraus zu machen. Ganz im Gegenteil, diese kindisch anmutende Geschichte, die so spannungslos vor sich hinduempelt, wird zwar klar gesprochen, aber die Betonung treibt einen in den Wahnsinn. Auch die deutsche Sprache gibt vor, wie Wörter betont werden, hier läuft fast alles falsch. Trotz Allem klingt es insgesamt wie "Die Sendung mit der Maus", irgendwie. Sehr schade.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend und zu empfehlen!

Mir gefällt die Reihe Mars Nation sehr, obwohl ich üblicherweise nicht sehr Science Fiction stehe. Mir gefällt die Untermauerung mit wissenschaftlichen Details, die die Vorstellungskraft anregt und die Geschichte glaubhaft/vorstellbar erscheinen lassen. Der 2. Teil beantwortet einige Fragen aus Teil 1, lässt jedoch genug Spannung für den 3. Teil, der hoffentlich nicht lange auf sich warten lässt!

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich