Jetzt kostenlos testen

Mädchen für alles

Sprecher: Jessica Schwarz
Spieldauer: 6 Std. und 44 Min.
3 out of 5 stars (201 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ihre Ehe? Horror. Ihr Kind? Egal. Ihre Zukunft? Rosig. Denn sie hat jetzt ein Mädchen für alles. Und einen ziemlich guten Plan.
©2015 Piper Verlag GmbH, München/Berlin (P)2015 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    38
  • 4 Sterne
    40
  • 3 Sterne
    40
  • 2 Sterne
    36
  • 1 Stern
    47

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    85
  • 4 Sterne
    53
  • 3 Sterne
    23
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    12

Geschichte

  • 2.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    27
  • 4 Sterne
    33
  • 3 Sterne
    35
  • 2 Sterne
    30
  • 1 Stern
    63
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wiedereinmal Klasse!!!!

Ich bin begeistert.sie spricht Themen an an die sich sonst keiner traut.manchmal freaky aber absolut hörenswert.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Durchgeknallt...

sind Charlotte Roches Bücher, aber witzig und gar nicht langweilig. Nicht jedermans Geschmack sicherlich. Aber wenn man Feuchtgebiete kennt, kann man sich vorstellen, dass sich hinter "Mädchen für alles" kein Alltagsroman verbirgt. Skurril und extrem geht es meist zu.
Jessika Schwarz hat das Buch ganz hervorragend gelesen.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Ansatz ok

Jessica Schwarz wirkt sehr bemüht die Betonungen so wie Charlotte Roche zu setzen. Das funktioniert leider nur bei ihr selbst.
Die Gedanken der Protagonistin werden gut beschrieben, so dass man beim Hören gut in ihre Stimmung versetzt wird. Leider wird es stellenweise lächerlich und passt nicht zur Story
schade. Hatte nach den anderen Roche Büchern mehr erwartet.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Zuviele Sexszenen

Für meinen Geschmack beschreibt die Autorin zuviele Sexszenen, die Gewaltphantasien hingegen kennt man härter noch aus vielen Splatterfilmen. Immrhin liest Charlotte Roche nicht selbst (denn das kann sie nur live), sondern die hervorragende Jessica Schwarz. Man kann den Roman also durchaus gut anhören.

10 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Iris
  • Berlin
  • 26.07.2017

Überraschend gut

Nach all den negativen Bewertungen bis hin zu Verbalentgleisungen habe ich mich fast nicht an mein drittes CR-HörBuch rangewagt - zum Glück habe ich mich wieder mal nicht blenden lassen und bin komplett positiv überrascht ! CR beschreibt eine Frau die Eier hat - die egoistisch ihr Ding durchzieht, die ihre Kindheitstraumata auf ihre Weise versucht zu verarbeiten bzw genau das Produkt eben derer ist. Gemischt mit einer guten Portion Erotik, die genau so offen und ehrlich ist, wie es sich nur CR traut - kein Rosamunde Pilcher sondern pure Realität, in der sich viele moderne Frauen wiederfinden. Jessica Schwarz als Sprecherin ist ganz toll, jedoch einen Punkt Abzug, da ich den nasalen und manchmal gewöhnungsbedürftigen Erzählstil von CR so liebe. Für alle CR Fans: unbedingt reinhören, meine Meinung !

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schoßgebete war besser

Mädchen für alles ist weniger tiefsinnig, aber nicht weniger amüsant. Schade, dass Roche nicht selbst gelesen hat.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars

Mal interessant aber volle Egostörung hat die Frau

Wird schnell unerträglich, hat'n Kind aber null Beziehung, sülzt zwar witzig rum aber nur über sich & ihren Hirn-F*** ganzes Audio - *augenroll*........ ShowDown dann endgültig übelst -
Ekel-Strip irgendwie, Attitüde: "schonungslos ehrlich was in mir vorgeht, ich will doch nur spielen, schaut meinen geilen Humor".

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • vc
  • 29.08.2019

Audio Datei genauso fehlerhaft wie die miserable Story

Wer Charlotte Roche aus vorherigen Büchern kennt, wird enttäuscht sein . Der Verlauf der Story
wurde durch die fehlerhafte Audio Datei zum Vor- und Rückwärtsgang, was aber insgesamt aber zur Qualität der Story passte. Enttäuschend.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Totaler Mist

Psyeudo hippe erzählweise. Sollte aus der Sammlung entfernt werden. Die Autorin gehört gesteinigt. Sprecherin war gut!

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Unfasslich bis unerträglich

Gegen ein paar zickige Provokationen, vermischt mit kleinen Perversitäten hat vermutllich heute keiner mehr was. Kann streckenweise so überzeichnet sogar auch mal ganz amüsant sein. Und dass Charlotte Roche gern voll drauf haut, weiß man ja schon vorher. Aber dieses Werk gerät zum Ende hin einfach unausstehlich. Sogar, wenn man sich "Ein bißchen Leben" angetan hat - anfangs ahnungslos, dann entsetzt und nachher doch bis zum Ende ausgehalten. Wer also glaubt, schlimmer kann es wirklich nicht kommen, wird hier eines Schlechteren belehrt. Die unfasslich ekelhafte Mordszene zum Ende hin muss man weder hören noch lesen. Ich habe schon vorher lange Strecken eher gelangweilt bis enttäuscht hehört, da aber endgültig ausgeschaltet - und den Titell aus meiner Bibliothek gelöscht.
Leider kann man das Hörbuch ja nicht zurückgeben. Bei keinem Buch zuvor habe ich den Kauf jemals bereut, selbst wenn es nicht gefiel. Hier aber ärgert es mich umso nachhaltiger, dass ich ungeahnt noch am Umsatz der Autorin für diesen Schreibmüll mitgewirkt habe. Übersetzt in den Jargon der Autorin heißt das wohl kurz und knapp: Kotz!