Jetzt kostenlos testen

Mad about the Medic

Saving Chicago 3
Autor: Piper Rayne
Serie: Saving Chicago, Titel 3
Spieldauer: 7 Std. und 38 Min.
Kategorien: Romane, Liebesromane
4.5 out of 5 stars (33 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ein Sanitäter sorgt für Herzklopfen - der Abschluss der "Saving Chicago"-Serie von Erfolgsautorin Piper Rayne Luca Bianco ist ein Idiot.

Er denkt, er wäre so charmant und sexy, während er in seiner Rettungssanitäteruniform herumläuft, durch die sich seine harten Muskeln abzeichnen. Weil er jeden Tag Leben rettet. Ich bin sicher, er glaubt, jede Frau auf der Welt würde töten für die Chance, mit ihm zusammen zu sein. Aber Männer wie Luca sind nur für eines gut: One-Night-Stands. Keine Verpflichtungen. Deshalb werde ich nicht mit Luca ausgehen, obwohl meine Freundinnen auf der Bachelor-Versteigerung für mich ein Date mit ihm gewonnen haben.

Das denke ich zumindest. Bis Luca mir ein Angebot macht, das ich nicht abschlagen kann und ich einwillige, seine Verlobte zu spielen...

©2020 Ullstein Buchverlage. Übersetzung von Cherokee Moon Agnew (P)2020 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    25
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    27
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    23
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Erotik statt Romantik

Positiv: die italienische Familie mit grosszügiger Einstellung zu emanzipierten Frauen.
Negativ: habe eine romantische leichte Geschichte erwartet. jedoch ist mir die Sprache teilweise zu derb und der Anteil an Erotik zu gross. Das (Happy-) Ende habe ich nicht mehr abgewartet.