Jetzt kostenlos testen

Lovecraft Country

Autor: Matt Ruff
Sprecher: Simon Jäger
Spieldauer: 13 Std. und 40 Min.
4 out of 5 stars (142 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

In einer unwiderstehlichen Mischung aus überbordender Phantasie, teuflischem Witz und dunkler Magie verstrickt Matt Ruff die wahnwitzigen Abenteuer einer schwarzen Familie mit der Geschichte des amerikanischen Rassismus. Atticus Turners Verhältnis zu seinem Vater Montrose war schon immer schwierig. Doch als der verschwindet, macht Atticus sich wohl oder übel auf die Suche. Auch wenn die Spur nach "Lovecraft Country" in Neuengland führt, Mitte der 50er Jahre ein Ort der schärfsten Rassengesetze.

Mit Hilfe seines Onkels George, Herausgeber des "Safe Negro Travel Guide", und seiner hitzigen Jugendfreundin Letitia gelangt Atticus bis zum Anwesen der Braithwhites. Hier tagt der "Orden der Alten Morgenröte", eine rassistische Geheimloge, mit deren Hilfe Sohn Braithwhite nichts weniger als die höchste Macht anstrebt. Doch dafür braucht er Atticus - und nicht nur ihn...

"Lovecraft Country" ist ein Wunderwerk der Literatur und dabei gespenstisch real.

©2018 Matt Ruff. Übersetzung von Anna und Wolf Heinrich Leube / Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München (P)2018 Argon Verlag GmbH, Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    62
  • 4 Sterne
    53
  • 3 Sterne
    20
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    109
  • 4 Sterne
    22
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    56
  • 4 Sterne
    42
  • 3 Sterne
    28
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Zuviel gewollt

Ruff reißt viele interessante Ideen und Szenerien an. Leider versumpfen diese in der langweiligen Haupthandlung.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Rassistischer Zauber

Die USA 1954 sind ein rassistisches Land in jeder Hinsicht und als Schwarzer ist man kein Bürger, in Augen vieler nicht einmal ein Mensch. Und wenn man dann auch noch wegen eines lang zurückliegenden Familiengeheimnis für eine geheime Gesellschaft weißer Magier interessant wird...

Es gibt eine Reihe von Protagonisten in dieser verschachtelten Geschichte, alle sind sie schwarz und aus Sicht eines Jeden wird eine Episode erzählt, manche spannend, alle ein bisschen gruselig, aber alle machen neugierig, wie es weiter geht. Und dann endet es in einem großen Finale.

Der Erzähler Simon Jäger liefert wirklich eine hervorragende Geschichte indem er so viele unterschiedliche Charaktere zum Leben erweckt. Diese deutsche Version gefällt. Und auch wenn die Geschichte sich manchmal etwas zieht: durchhalten, es zahlt sich wirklich aus!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Was soll man davon halten?

Irgendwie weiß ich nicht was das Buch sein soll!
Anleihen an Lovecraft, dabei aber plumper und fast schon ein comic-hafter Abenteuerroman mit einer schwarzen Familie im Mittelpunkt.
Am Anfang spannend dann nur noch absurd und platt. Die Protagonisten können einfach alles, die weißen Männer sind alle dumm und rassistisch oder verschlagen und hinterhältig.
Wollte schon wissen wie es zu Ende geht aber toll fand ich das Buch dabei nicht.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Fantasie! Wer‘s mag. Ich habs abgebrochen

Sprecher einwandfrei. Autor ist stilsicher und beschreibt interessante Charaktere. Oft auch mit etwas Satire und Augenzwinkern. Die Rassenthematik der Afroamerikanischen Bevölkerung in den USA wird deutlich aufgenommen, dabei ist das Buch selbst rassistisch, denn alle Weißen sind böse. Leider stand nirgends dass das ein Fantasieroman ist. Es gibt Zauberer und Monster, Tore zu anderen Welten und es wird gespukt. Leider noch dazu stellenweise ziemlich wirr. Mehrere nur lose zusammenhängende Episoden, mit reichlich Längen. Manchmal spannend manchmal gar nicht. Ich hab es nicht bis zum versprochenen großen Finale durchgehalten.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Verwirrend

Nirgends wird erwähnt, dass dieses Buch Fantasy ist. Vielleicht hat es mir deshalb nicht gefallen, weil ich etwas ganz anderes erwartet habe. Die Geschichte wird auch unzusammenhängend erzählt. Mir sind auch wiederholte Sätze aufgefallen. Einfach irgendwie komisch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartige Geschichte im Lovecraft Stil

Phantastische Stories im Lovecraft Spirit. Gleichzeitig eine Geschichte des Rassismus in den USA. Die Figuren sind vielschichtig gezeichnet

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Lovecraft tanzt in der Gruft!

Wie wunderbar die Stimmung und Elemente von Lovecraft auch in dieses Jahrzehnt passt! Mit viel Kraft und Witz wird man hinein gezogen in die Story, voller lebensfroher und authentischen Charakteren. spielerisch mit Vorurteilen der Zeit über Rasse und Geschlecht.

der Sprecher war auch grandios! Ich würde gerne mehr solcher Stimm-Variationen hören, daher ein Abzug als Steigerungspotenzial!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannende Geschichte mit viel Charme

Eine wirklich witzige und spannende Geschichte, die aber nie den Ernst der Jahre in denen sie spielt zu vergessen ließ. Wirklich charmant geschrieben und mit einem schönen ironischen Ton vorgelesen. Nur zu empfehlen

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

N-Wort

Ich liebe dieses Buch. Ich habe einige Zeit regelmäßig bei Audible Deutschland nachgeschaut, ob das Hörbuch erhältlich ist (in den USA schon seit längerem). Matt Ruff setzt sich bereits ziemlich zu Beginn der Geschichte mit der Repräsentation von Schwarzen Menschen in den Lieblingsbüchern des Protagonisten und seines Onkels auseinander und das sehr gewissenhaft. In der deutschen Übersetzung wird nun wieder einmal total unreflektiert der Begriff "Negro" mit dem deutschen "Neger" übersetzt, obwohl hierzu verschieden Veröffentlichungen existieren (s. zB. Vorwort zur deutschen Übersetzung von Octavia Butler's "Kindred"). Das deutsche N-Wort entspricht NICHT dem englischen Term "Negro", sondern ist das Äquivalent zum englischen N-Wort. Do your homework, please! Es mindert tatsächlich sehr mein Hörerlebnis und wird dem Original und Matt Ruff's großartigem Umgang mit Geschichte und Begriffen dieser Zeit einfach nicht gerecht!!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hammer Sprecher, gute Story

Der Sprecher ist super flexibel und erweckt eine Vielzahl von Personen zum Leben. Echt toll. Die Story ist typisch Ruff und fügt sich gut zusammen. Aus meiner Sicht so gut wie Fool on the Hill oder Ich und die Anderen.