Jetzt kostenlos testen

Leben im Jetzt: Der ideale Partner sein

Sprecher: Kurt Tepperwein
Spieldauer: 59 Min.
4.5 out of 5 stars (12 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Suchen Sie nicht nach dem idealen Partner, sondern seien Sie selbst ein idealer Partner, nur dann können Sie dem Richtigen oder der Richtigen in Ihrem Leben begegnen. Erfahren Sie in diesem Kompakt-Seminar mit Kurt Tepperwein von der Kunst, ein idealer Partner zu sein und eine harmonische, erfüllte Beziehung zu führen - ein Leben lang.
©2013 Ricardo Healing Music (P)2013 Ricardo Healing Music

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    8
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    8
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Klasse Hilfe

Wichtige Tips für eine schöne Partnerschaft - freue mich sehr darüber, dass die Dinge so offen angesprochen

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wahr & Beeindruckend

So wahre Fakten aber so liebevoll ausgedrückt! Top gelesen und mit sehr viel Tiefgang. Jedem zu empfehlen!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Ob Männer wirklich so sind+Frauen so sein müssen?

Was hat Ihnen am meisten an Leben im Jetzt: Der ideale Partner sein gefallen? Was am wenigsten?

Manche Passagen waren ganz interessant und unterhaltsam. Insgesamt wage ich aber zu bezweifeln, dass die Schilderungen bezüglich der Männerwelt von der Mehrheit so unterschrieben würden. Männer haben grundsätzlich kein Interesse an Zärtlichkeit unabhängig vom Sex? Das halte ich, ebenso wie viele weitere der Tepperweinschen Plattitüden, für ein Gerücht.

Was war der interessanteste Aspekt der Handlung? Welcher der uninteressanteste?

Wirklich irritierend fand ich die Tipps zu einer gelingenden Trennung. What?! Ich dachte, es ginge um "das Finden und Bestehen der Liebe". Die totale Verschmelzung von Ich+Ich zum WIR, erscheint mir insgesamt deutlich zu übertrieben. Den Aufruf zur Aufgabe der eigenen Meinung, verbunden mit dem Appell an die Frauen, bloß nicht zu widersprechen oder intelligenter zu sein als der Mann, geschweige denn ungefragt die eigene Meinung kund zu tun, finde ich doch recht vorsinnflutlich...Hängt ja vielleicht mit dem Alter des Verfassers zusammen?

Wie hat Ihnen Kurt Tepperwein als Sprecher gefallen? Warum?

Eine wirklich sehr angenehme Stimme! (Allerdings hat die "s-Schwäche" etwas genervt. Da das Wort Sex zu häufig vorkam, als dass man die sprachliche Irritation zwischen "ssssechs" und "ßex" gänzlich ignorieren könnte.)