Jetzt kostenlos testen

Landgericht

Sprecher: Frank Arnold
Spieldauer: 9 Std. und 40 Min.
4.5 out of 5 stars (58 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

1948 kehrt der jüdische Richter Richard Kornitzer mit den besten Absichten in seine ehemalige Heimat Deutschland zurück - um zu überleben war der Jurist einst vor den Nazis nach Kuba geflohen. Kornitzer will beim Wiederaufbau des zerstörten Landes helfen. Voller Hoffnung und Tatendrang wagt er einen Neubeginn im Nachkriegsdeutschland... doch bald schon gerät er in Schwierigkeiten: Seine Wiedergutmachungsforderungen an den Staat werden ignoriert, anstelle von Verständnis für seine Situation erfährt er Misstrauen. Auch die Familienwiedervereinigung gelingt nicht. So weicht Kornitzers anfängliche Aufbruchsstimmung immer mehr einer tiefen Verbitterung...
©2012 Jung und Jung (P)2012 Audiobuch Verlag OHG

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    34
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    38
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    36
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kornitzers Vertreibung und Heimkehr in die Welt

Der Leser erlebt hier emotionale Berührtheit im Rahmen faktischer Vielfalt und Nachprüfbarkeit. Die mit höchster Sensibilität und großem fabulatorischen Können verfasste Vorlage Krechels wird vom Vorleser in angemessener Artikulation dem Zuhörer vermittelt. Leider fehlen manche Passagen aus der Schriftfassung, die vor allem Kuba, aber auch die Nachkriegs- und Entstehungsjahre der BRD betreffen. Zumindest wird dadurch aber der historische und erzählerische Kontext nicht allzu sehr verfälscht. Auswahl und Weglassen schaffen immer Unruhe, manchmal auch Unverständnis. (Jedoch hier nur beim Hörer, der zugleich Leser ist und nach den Kriterien der Kürzungen fragt.)

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Abgestürtzt zwischen Roman und Dokumentation

Zuerst das Positive und Beeindruckende: Das Buch hilft einem nachvollziehen und erahnen zu können, welches Leid die Nationalsozialisten Schritt für Schritt den Juden bereits in den 30ger Jahren angetan haben.
Was dem Buch jedoch nicht gelingt: Für eine Dokumentation ist es zu sehr Roman, für einen Roman gelingt es ins besonders in der Schilderung der Nachkriegszeit nicht, psychologisch tief gehend und erst einmal ohne politische Intention die Handlung und die Figuren zu entwickeln. Da die Grenzen zwischen Roman und Dokumentation und verschwimmen, hat man nicht des Erleben, was man bei einem guten Roman hat, kann aber auch nicht die Schlussfolgerungen ziehen, welche man aus einer sachlichen Dokumentation ziehen kann.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

interessant, berührend.super geschrieben

Sehr lesenswertes beziehungsweise hörenswertes Buch, wortreich, tiefgehend, analytisch und bewegend. Super toll gelesen von Frank Arnold.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich